Tischtennis

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Spielberichte der Aktiven

Tabelle/Spielbericht

Spielberichte vom 04.11.2017
Landesklasse

Kiebingen  -  Schömberg I  0 : 8
Der Tabellenletzte aus Kiebingen hatte gegen die TGS nichts entgegenzusetzen.
Knapp war es bei Anette Kohler, die bereits mit 0:2 zurücklag und ihr Spiel dann noch mit 3:2 gewinnen konnte. Auch Marianne Koch musste in den 5. Satz. Nach einer 2:0-Führung gingen die beiden folgenden Sätze an Kiebingen, doch im 5. Satz spielte sie wieder konzentriert durch und konnte mit 3:2 gewinnen.
Am kommenden Samstag geht die Reise nach Eningen II, die auf dem 2. Tabellenplatz stehen.

          -M. Koch-




Spielberichte vom 28.10.2017
Bezirksklasse
Aistaig I -  Schömberg I  8:8

Am Samstag Abend mussten wir zum Auswärtsspiel in Aisteig beim TTSB antreten. Die Aisteiger, die bereits das Nachmittagsspiel gegen den SV Rosenfeld mit 9:6 gewonnen hatten, traten auch gegen uns ohne ihren Spitzenspieler an. Somit rechneten wir uns durchaus Chancen auf einen Punktgewinn aus.
Nach den beiden Eingangsdoppeln lagen wir mit 2:1 zurück. Nur Sauter A./Koch konnten gewinnen. Im vorderen, mittleren und hinteren Paarkreuz trennte man sich jeweils 1:1 das es zur Halbzeit 5:4 für die Aisteiger stand. Die zweite Runde begann mit zwei Siegen im vorderen Paarkreuz zum 6:5 Zwischenstand für die TG. Da im mittleren Paarkreuz beide Partien verloren gingen, war man wieder mit einem Punkt hinten. Im hinteren Paarkreuz kam es wieder zu einer Punkteteilung. Somit ging es beim Stand von 8:7 für Aisteig ins Schlussdoppel welches deutlich mit 3:1 an uns zum Endstand von 8:8 ging. Somit war ein Punkt gerettet. Es muss wieder einmal angemerkt werden, dass Sauter A. wiederholt zwei Punkte im Einzel und mit seinem Doppelpartner Koch weitere zwei Punkte im Doppel beisteuerte.
Es spielten
Sauter A./Koch 2:0
Hirschmeier/Henke 0:1
Völkle/Sauter J. 0:1
Hirschmeier 1:1
Sauter A. 2:0
Koch 1:1
Völkle 0:2
Henke 1:1
Sauter J. 1:1
In drei Wochen erwarten wir den Tabellennachbarn aus Nusplingen. Da man im Vorfeld nie weiss, mit welcher Aufstellung die Nusplinger antreten, ist es sehr schwer, irgendwelche Prognosen über den Spielausgang zu treffen. Wir belegen nach einem guten Start in die Runde mit 5:7 Punkten den 5. Tabellenplatz. Um beruhigt über den Winter zu kommen, wäre es aber notwendig, noch den ein oder anderen Punkt in der Vorrunde zu holen.  

-Hirschmeier-



Kreisliga B
Rottweil III - Schömberg II    4:9

Mit der Aufstellung Wolfgang Brandstetter, Wolfgang Wäschle, Felix Riedel, Wolfgang Scherer, Alexander Leis und Steffen Gropper fuhr die 2. Mannschaft zum Lokalrivalen nach Rottweil. In den Eingangsdoppeln besiegten Brandstetter/Wäschle, Riedel/Scherer und Leis/Gropper jeweils im 5. Satz ihre Gegner zur 3:0 Führung. Dies war enorm wichtig, da die nachfolgenden Partien sehr ausgeglichen waren. Im vorderen Paarkreuz und mittleren Paarkreuz teilte man sich die Punkte. Im hinteren Paarkreuz holte man beide Punkte, zur beruhigenden 7: 2 Führung. In der 2. Einzelrunde das gleiche Bild, wieder Punkteteilungen, so dass es am Ende zu einem klaren Sieg kam. Damit bleibt die 2. Mannschaft weiter auf dem 3. Platz.
Punkte für Schömberg:  Brandstetter/Wäschle(1), Riedel/Scherer(1), Leis/Gropper(1), Wolfgang Brandstetter(2), Felix Riedel(1), Wolfgang Scherer(1), Alexander Leis(1), Steffen Gropper(1).

-Wäschle-




Spielberichte vom 21.10.2017
Bezirksklasse
Dürbheim I  -  Schömberg I  9:5

Mit gemischten Gefühlen fuhren wir nach Dürbheim, einer Mannschaft, die sich im oberen Drittel der Tabelle festgesetzt hat. Zudem fehlten bei uns noch zwei Spieler aus der regulären Aufstellung. Nach den 3 Eingangsdoppeln stand es 2:1 für uns. Es gewannen unser Doppel 1,  A. Sauter/Koch, und die neu formierte Paarung J. Sauter/Völkle.
Nach zum Teil hochklassigen Ballwechseln rang A. Sauter im vorderen Paarkreuz seinen Gegner nieder. Auch in seinem 2. Spiel gewann er gegen Dürbheim’s Spitzenspieler Zepf, sodass er der erfolgreichste Spieler des Abends war. Durch das Fehlen von Hirschmeier und Henke musste J. Sauter ins mittlere Paarkreuz aufrücken und verlor seine beiden Spiele, während Völkle wenigstens eines gewinnen konnte. Leider ohne Punktgewinn waren im hinteren Paarkreuz unsere beiden Ersatzspieler, Besenfelder und Leis, so dass es nur zu 5 Punkten gereicht hat. Wir stehen als Aufsteiger der letzten Runde nun auf einem 5. Platz von 10 Mannschaften.


-J. Sauter-

Damen Landesklasse
Schömberg I  - Reutlingen II   8 : 2

Gegen den Mit-Aufsteiger aus Reutlingen gingen wir mit der Aufstellung Martina Lösch, Marianne Koch, Doro Kalk und Anette Kohler an die Tische. Die Doppel wurden von den Damen der TG gewonnen, wobei Kalk/Kohler erst im 5. Satz ihren Sieg klar machen konnten.
Die Einzelspiele begann Martina mit einem ungefährdeten 3:0 Sieg, Marianne hat in knappen Sätzen verloren. Die Spiele von Doro und Anette konnten gewonnen werden zum Zwischenstand von 5:1 für die TG. Martina konnte sich wiederum durchsetzen, Marianne erwischte nicht den besten Tag und gab ihr Spiel mit 1:3 ab, ehe Doro und Anette mit ihren Siegen zum 8:2 für die TG punkten konnten. Wir stehen jetzt auf Platz 3 in der Tabelle. Das nächste Spiel der Damen I findet am 04.11. in Kiebingen bei Rottenburg statt.

          -M. Koch-



Schömberg II  -  Rottweil    1 : 8
Gegen die neu in der Klasse spielenden Damen aus Rottweil gingen Nadine Scherer, Ulrike Riedlinger, Janine Riedlinger und Susanne Haller an heimischen Tischen ins Spiel. Beide Doppel gingen an die Gegnerinnen.
Die Einzelspiele mussten Nadine und Ulrike abgeben, Janine spielte konzentriert auf und konnte mit 3:1 gewinnen. Susanne hat nach einem 0:2 Satzrückstand die folgenden beiden Sätze gewinnen können und musste sich erst im 5. Satz knapp geschlagen geben zum Zwischenstand von 1:5 für Rottweil.
Die folgenden drei Spiele gingen an die Damen aus Rottweil, wobei leider der Sieg von Susanne nicht mehr gezählt hat.
Das nächste Spiel der Damen II ist am 21.10. in Schwenningen, die als Absteiger der vorherigen Runde nicht unterschätzt werden dürfen.

          -M. Koch-





Spielberichte vom 14.10.2017
Bezirksklasse
Schömberg I  -  SV Rosenfeld I  9:7

Am Samstag empfingen wir die Gäste des SV Rosenfeld. Die Rosenfelder traten, ebenso wie wir, in Bestbesetzung an. Nach den ersten drei Doppeln lagen wir mit 2:1 zurück. Nur Sauter A./Koch konnten ihr Spiel gewinnen. Im vorderen Paarkreuz starteten wir mit zwei Siegen zum 3:2 Zwischenstand.  Im mittleren und hinteren Paarkreuz trennten wir uns jeweils 1:1 zum Halbzeitstand von 5:4 für die TG. Mit drei Siegen in Folge starten wir in die zweite Hälfte der Partie und zu einer deutlichen 8:4 Führung. Das Unentschieden war somit sicher und ein Sieg greifbar. Doch wir hatten die Rechnung ohne die Rosenfelder gemacht, die ihrerseits mit drei Siegen in Folge auf 8:7 herankamen. Aber unser Schlussdoppel ließ am Ende nichts anbrennen und gewann deutlich zum Endstand 9:7 für die TG und zum zweiten Sieg im vierten Spiel.

Es spielten:
Sauter A. /Koch 2:0
Hirschmeier/Sauter J.  0:1
Völkle/Henke 0:1
Hirschmeier 2:0
Sauter A.  2:0
Koch 2:0
Völkle 0:2
Henke 1:1
Sauter J. 0:2
Mit dieser Leistung konnten zwei wichtige Punkte zum Saisonziel Klassenerhalt erkämpft und der sechste Tabellenplatz gefestigt werden. Am kommenden Samstag geht es zum TTFC Dürbheim. Die Dürbheimer spielen eine starke Vorrunde was der momentan dritte Platz belegt. Für die erste Mannschaft der TG, die voraussichtlich mit zwei Ersatzspielern antreten muss, werden die Punkte hier wohl sehr hoch hängen.

-Hirschmeier-








Spielberichte vom 07.10.2017

Damen Landesklasse
TSV Sondelfingen - Schömberg I  6:8

Zum zweiten Spiel der Runde ging die Reise nach RT-Sondelfingen. Mit der Aufstellung Martina Lösch, Marianne Koch, Neuzugang Anette Kohler und Doro Kalk spielten wir mit kompletter Aufstellung.
Nach den Doppelspielen stand es 1:1 unentschieden. Im vorderen Paarkreuz hat Martina in knappen Sätzen verloren und Marianne konnte sich im 5. Satz knapp durchsetzen. Im hinteren Paarkreuz hat Anette ihre Gegnerin in allen drei Sätzen jeweils in der Verlängerung regelrecht niedergerungen und Doro, die schon mit 2:0 führte, die beiden folgenden Sätze verlor und den 5. Satz gewinnen konnte, führte die TG zum Zwischenstand von 4:2.
Der zweite Durchgang vom vorderen Paarkreuz ging ebenfalls an die TG, wobei Martina klar in 3 Sätzen siegte und Marianne mit 1:2 zurücklag und die beiden nächsten Sätze knapp für sich entscheiden konnte. Im hinteren Paarkreuz musste sich Doro im 5. Satz mit 9:11 geschlagen geben, Anette brachte ihr Spiel durch zum Stand von 7:3 für die TG und somit war ein Punkt schon gesichert.
Den dritten Durchgang starteten die Damen aus Sondelfingen mit drei Siegen in Folge, wobei Doro und Anette jeweils im 5. Satz verloren haben. Den Siegpunkt erspielte Marianne im letzten Spiel der Begegnung zum 8:6 für die TG. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung ist der TG in dieser Klasse der erste Sieg gelungen, der dann auch in geselliger Runde gefeiert wurde. Hier möchten wir uns noch bei unseren tollen mitgereisten Zuschauern bedanken!
Wir freuen uns schon auf den nächsten Samstag, wo wir um 18:00 Uhr in Schömberg gegen die Damen von Reutlingen II antreten.

-M. Koch-




Kreisliga B
Liptingen III - Schömberg II    1:9

Zum dritten Spiel der Saison startete die 2. Mannschaft erstmals vollzählig in Liptingen und ließ nichts anbrennen. Bereits nach den Doppeln stand es 3-0 für die TG. Wobei Doppel 1 und 2 sich das Leben unnötig schwer machten und beide nach 2-0 Satzführung in einen fünften gehen mussten. Felix Riedel und Wolfgang Scherer machten im dritten Doppel den dritten Punkt klar. In den Einzeln gab es dann im vorderen Paarkreuz zwei Fünfsatz Krimis. Stand 4-1 für Schömberg. Die restlichen Spiele gingen dann klar an Schömberg und man konnte nach nur knapp 2 Stunden und einem 9-1 Sieg die Heimreise antreten und das wohlverdiente, frische, eiskalte, super leckere, wunderbar eingeschenkte kühle Blonde genießen. Auf ein Neues!!! Damit ist der zweite Tabellenplatz gefestigt. Nächste Woche wird der aktuelle Tabellenführer empfangen und es kommt somit zum Spitzenspiel gegen Villingen in Schömberg. Die Übertragungsrechte werden gerade noch mit Sky und RTL ausgehandelt. Wir freuen uns auf zahlreiche Fans und dann den gemeinsam machbaren Sieg zur Tabellenführung!

-Besenfelder-






Spielberichte vom 30.09.2017

Bezirksklasse
TG Schwenningen III - Schömberg I  7:9

Zum fälligen Auswärtsspiel mussten wir am Samtag bei der dritten Mannschaft der TG Schwenningen antreten. Die Schwenninger, die bereits im Nachmittagsspiel die Liptinger mit 9:3 bezwungen hatten, traten mit allen ihren Topleuten an. Wir mussten auf F. Henke verzichten, der durch M. Besenfelder ersetzt wurde. Erstmals gingen wir in der Vorrunde nach den Doppeln mit 2:1 in Führung. Hervorzuheben ist hier unser drittes Doppel Völkle/Besenfelder, die einen 0:2 Satzrückstand in einen 3:2 Sieg umwandeln konnten. Im vorderen Paarkreuz gewann Sauter A. mit 3:2 und Hirschmeier B. verlor deutlich mit 1:3. Im mittleren und im hinteren Paarkreuz gab es in der ersten Runde nicht viel zu erben und alle Partien wurden mehr oder minder deutlich verloren. Somit stand es bei Halbzeit 6:3 für die TG Schwenningen. Was danach kam, ist hinterher wohl kaum erklärbar. Es wurden fünf!!! Einzel in Folge gewonnen. Lediglich Besenfelder musste sich nach tollen Kampf knapp mit 2:3 geschlagen geben. Auch hier wäre ein Sieg durchaus drin gewesen. So musste am Ende das Schlussdoppel entscheiden, das von Sauter A./Koch A. klar mit 3:0 den letzten Punkt zum Endstand von 9:7 für die Schömberger holte. Danach kannte der Jubel keine Grenzen über die ersten Punkte in der Bezirksklasse. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten die Schwenninger niedergerungen werden. Damit haben wir nach drei Spielen erstmal die Abstiegsplätze verlassen und belegen somit Platz fünf. Einen einzelnen Spieler bei einer solchen Mannschaftsleistung hervorzuheben fällt schwer, aber herausragend spielte Sauter A. mit zwei gewonnenen Einzeln und Doppeln. Dabei war gerade sein Einsatz bis Freitag Abend fraglich.

Es spielten:
Sauter A./Koch 2:0
Hirschmeier/Sauter J. 0:1
Völkle/Besenfelder 1:0
Hirschmeier 1:1
Sauter A. 2:0
Koch 1:1
Völkle 1:1
Sauter J. 1:1
Besenfelder 0:2

Am kommenden Wochenende haben wir erstmal spielfrei. Das heisst aber nicht, daß wir uns auf den Lorbeeren des Wochenendes ausruhen können. Am Samstag in einer Woche erwarten wir die Mannschaft des SV Rosenfeld zum fälligen Heimspiel. Die Rosenfelder gelten gegen uns als klarer Favourit. Das galten aber die Schwenninger auch...

-Hirschmeier-





Spielberichte vom 23.09.2017

Bezirksklasse
Schömberg I - Vöhringen II  3:9

Zum ersten Heimspiel der Saison empfingen wir am Samstag die zweite Mannschaft des TTC Vöhringen. Da wir mit zwei Ersatzspielern antreten mussten und die Vöhringer in ihrer stärksten Aufstellung antreten konnten, wussten wir, dass es ein sehr schweres Spiel werden würde. Diese Vermutung wurde nach zwei von drei verlorenen Doppeln bestätigt. Im vorderen Paarkreuz konnte Koch A. sein Spiel gewinnen. Leider verlor Hirschmeier sein Einzel zum Zwischenstand von 2:3. Auch wurden die weiteren vier Spiele verloren. Lediglich Hirschmeier konnte noch einen Punkt für die Schömberger holen bevor wieder zwei Einzel an den Gegner gingen. Somit verlor man das Spiel am Ende deutlich mit 9:3. Wobei das Endergebnis deutlicher aussieht, als es am Ende war. Viele Spiele wurden erst nach großer Gegenwehr verloren.
Im Einzelnen spielten:
Hirschmeier/Sauter J. 1:0
Koch/Henke 0:1
Brandstetter/Wäschle 0:1
Hirschmeier 1:1
Koch 1:1
Henke 0:2
Sauter J. 0:1
Brandstetter 0:1
Wäsche 0:1
Nächsten Samstag müssen wir bei der dritten Mannschaft der TG Schwenningen antreten. Trotz der beiden Niederlagen zum Auftakt haben wir uns mehr als achtbar aus der Affäre  gezogen. Wenn wir auch weiterhin mit dem Engagement im Training und im Wettkampf weiterspielen,  werden die ersten Punkte in der Bezirksklasse nicht mehr lange auf sich warten lassen.


-Hirschmeier-


Kreisliga B 2
TG Schömberg II – TTC Wellendingen       9:7

Schömberg spielte in der Aufstellung: Felix Riedel, Dorothea Kalk, Wolfgang Scherer, Michael Besenfelder, Alexander Leis und Jochen Gleich. Die Engangsdoppel gingen mit 1:2 an die Gäste, Kalk/Gleich holten den Punkt für die TG. Im vorderen Paarkreuz unterlagen Felix Riedel und Doro Kalk, so dass Wellendingen mit 4:1 führte. Doch Schömberg kämpfte, und durch Siege von Wolfgang Scherer, Michael Besenfelder, Alexander Leis und Jochen Gleich führte man zur Halbzeit mit 5:4. In der 2. Einzelrunde holte Wellendingen wieder beide Punkte im vorderen Paarkreuz. Erneut Wolfgang Scherer, Michael Besenfelder sowie Alexander Leis brachten Schömberg mit 8:6 in Front. Den nächsten Punkt machten die Gäste, so dass es zum Schlußdoppel kam. Besenfelder /Leis zeigten hervorragendes Tischtennis und bezwangen ihre Gegner mit 3:0 Sätzen, zum viel umjubelten 9:7 Sieg.

-Wäschle-



Damen Landesklasse
Dettenhausen – Schömberg I     8 : 5

Das erste Spiel in dieser Klasse führte uns nach Dettenhausen. Mit der Aufstellung Martina Lösch, Marianne Koch, Neuzugang Elfriede Streifler und Claudia Pfriender gingen wir an die Platten. Nach den Doppelspielen stand es 1:1 unentschieden. Im vorderen Paarkreuz startete Marianne mit einer Niederlage und Martina konnte sich durchsetzen. Die Ersatzspielerinnen Claudia und Elfriede mussten sich jeweils geschlagen geben zum Zwischenstand von 2:4 gegen die TG.
Den zweiten Durchgang eröffnete Martina mit einem Sieg, Marianne führte im 1. Satz schon mit 9:3, dann „riss der Faden“ und das Spiel ging verloren. Elfriede konnte in einem spannenden Spiel im 5. Satz gewinnen, Claudia gab ihr Spiel ab.
Den dritten Durchgang eröffnete die stark aufspielende Martina mit ihrem 3. Sieg, Elfriede und Claudia waren gegen die beiden Top-Spielerinnen aus Dettenhausen ohne Chance und somit stand das Endergebnis von 5:8 gegen die TG fest.

          -M. Koch-






Spielberichte vom 16.09.2017
Bezirksklasse
TTC Seedorf : TG Schömberg 9:7

Im ersten Spiel in der Bezirksklasse mussten wir in Seedorf gegen den TTC antreten. Leider konnten wir nicht komplett spielen, da Felix Henke wegen seines Studiums verhindert war. Nach den drei Eingangsdoppeln lagen wir mit 2:1 zurück. Nur Sauter A./Koch konnten ihre Partie für sich entscheiden. Die anderen beiden Partien gingen klar verloren. Auch in den beiden ersten Einzeln im vorderen Paarkreuz hatten Hirschmeier B. und Sauter A. zum Zwischenstand von 4:1 für die Seedorfer das Nachsehen. Mit vier Siegen in Folge durch Koch A., Völkle G., Sauter J. und Wäschle W. konnten wir erstmals mit 5:4 in Führung gehen. Leider wurden im vorderen Paarkreuz auch die zweiten Partien verloren und damit konnten die Seedorfer die Führung wieder zurückerobern. Danach trennte man sich im mittleren und hinteren Paarkreuz 1:1 und so kam es bei Stand von 8:7 für Seedorf zum Schlussdoppel. Leider wurde diese am Ende auch verloren und so musste man nach knapp drei Stunden dem Gegner zum verdienten Sieg grautulieren.
Es spielten:
Sauter A/Koch A.  1:1
Hirschmeier B./Sauter J.  0:1
Völkle G./Wäschle W.  0:1
Hirschmeier B.    0:2
Sauter A.    0:2
Koch A.    2:0
Völkle G.    1:1
Sauter J.   1:1
Wäschle W.    2:0
Am kommenden Samstag empfangen wir im ersten Heimspiel der Saison um 17.00 Uhr die zweite Mannschaft des TTC Vöhringen. Es bedarf einer deutlichen Steigerung, vor allem im ersten Paarkreuz, wenn wir gegen die Vöhringer um den Sieg mitreden wollen.

-Hirschmeier-




Kreisklasse B 2

TTV Hardt II – TG Schömberg II 4:9
Mit zwei Mann Ersatz fuhr man mit gemischten Gefühlen zum 1. Spiel der neuen Runde nach Hardt. Doch die Ersatzspieler machten ihre Sache sehr gut.
Schömberg spielte mit Felix Riedel, Dorothea Kalk, Wolfgang Scherer, Michael Besenfelder, Alexander Leis und Steffen Gropper. Die Doppel gingen mit 2:1 an Schömberg. In der 1. Einzelrunde musste man im vorderen Paarkreuz beide Punkte an den Gastgeber abgeben. Das mittlere Paarkreuz war ausgeglichen und im hinteren Paarkreuz gingen beide Punkte an Schömberg. Spielstand zur Halbzeit 4:5 für die TG. In der 2. Einzelrunde drehte Schömberg förmlich auf und holte, in teilweise hart umkämpften Spielen, die nächsten 4 Punkte zum Sieg.
Die Punkte für Schömberg: Besenfelder/Leis(1), Scherer/Gropper(1), Felix Riedel(1), Dorothea Kalk(1), Wolfgang Scherer(1), Michael Besenfelder(2), Alexander Leis(1), Steffen Gropper(1).

-Wäschle-
























Spielberichte 2016/17

Spielberichte vom 21.04.2017

Kreisklasse B 2

TG Schömberg II – TTC Wellendingen       9:6
Zum letzten Spiel der Runde empfing die 2. Mannschaft die Mannschaft aus Wellendingen. Da der Klassenerhalt schon gesichert war, konnte man locker aufspielen und die Zuschauer sahen interessante und spannende Spiele. Schömberg spielte mit Wolfgang Brandstetter, Wolfgang Wäschle, Wolfgang Scherer, Michael Besenfelder, Dieter Reiff und Kruno Hercigonja.
Die Doppel gingen mit 2:1 an die TG. Im vorderen Paarkreuz teilte man sich die Punkte, in der Mitte holte der Gast beide und hinten konnte Schömberg beide Spiele gewinnen. Somit stand es zur Halbzeit 5:4 für Schömberg. Doch das starke vordere Paarkreuz von Wellendingen brachte diese erstmalig mit 6:5 in Führung. Nun kam die Stunde von Schömberg, denn die restlichen Spiele gingen alle an die TG zum nicht erwarteten Sieg von 9:6. Matchwinner war das hintere Paarkreuz mit Dieter Reiff und Kruno Hercigonja, die alle ihre Spiele gewannen.
Die Punkteverteilung im Überblick: Brandstetter/Wäschle(1), Reiff/Hercigonja(1), Wolfgang Wäschle(1), Wolfgang Scherer(1), Michael Besenfelder (1), Dieter Reiff(2), Kruno Hercigonja(2)
Alles in allem ein gelungener Abschluss der 2. Mannschaft, die am Ende der Runde den 8. Platz belegt.







Spielberichte vom 01.04.2017

Kreisklasse A 2

Spaichingen II -  Schömberg I     4:9

Zum fälligen letzten Punktspiel musste die erste Mannschaft nach Spaichingen reisen. Dass die Spaichinger nicht zu unterschätzen waren, zeigte die knappe 9:7 Niederlade der Primstädter gegen den Tabellenzweiten aus Liptingen von der Vorwoche. Die TG Herren benötigten, um die Meisterschaft endgültig zu sichern, mindestens ein Unentschieden. Das Spiel begann wie fast schon üblich mit einer 2:1 Führung nach den Doppeln für die TG. Leider wurde im dritten Doppel eine 2:0 Satzführung noch verspielt. Mit einem 3:0 hätte die Anfangsnervösität abgelegt werden können. Nach Punkteteilungen im vorderen, mittleren und hinteren Paarkreuz stand es zur Halbzeit 5:4 für die TG. Die zweite Runde wurde durch drei deutliche Siege für die Schömberger zum 8:4 Zwischenstand eröffnet. Der Jubel kannte nach dem achten Punkt keine Grenzen und es wurden schon erste Glückwünsche entgegen genommen. Wie es sich aber für Sportler gehört, gab man sich mit dem Unentschieden nicht zufrieden und so war es Gerhard Völkle vorbehalten, den letzen Punkt der Saison zum 9:4 Endstand zu holen.

Überblick:
Doppel:
Sauter J./Hirschmeier 1:0, Koch A./Sauter A. 1:0, Henke/Völkle 0:1
Einzel:
Hirschmeier 1:1, Sauter A. 2:0, Koch 2:0, Völkle 1:1, Henke 1:0, Sauter A. 0:1

So konnte man nach dem letzjährigen Aufstieg einen weiteren in dieser Saison erringen. Nach elfjähriger Abwesenheit kehren wir in die Kreisliga zurück.
Als Berichtschreiber möchte ich es nicht versäumen, mich bei allen zu bedanken, die mitgeholfen haben, diesen großartigen Erfolg möglich gemacht zu haben. Nicht nur, dass in der Rückrunde komplett in bester Aufstellung gespielt werden konnte, sondern dass wir in der Vorrunde auch großartige Ersatzspieler hatten, die einige Male einspringen mussten, um abwesende Spieler zu vertreten. Ohne ihren Einsatz und ihre Punkte wäre diese Meisterschauft nicht möglich gewesen. Bedanken möchte ich mich auch bei unseren Fans, die uns immer begleitet und unterstützt haben. Nicht vergessen darf man auch die Familien und Partner, die so manchen Samstag auf ihre Männer versichten mussten.

-Hirschmeier-

Kreisklasse B 2
TV Epfendorf – TG Schömberg II        9:5
Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer schlugen wir uns sehr wacker. Nach den Doppeln lagen wir 2:1 hinten. Im vorderen Paarkreuz gelangen uns zwei Siege, was die 3:2 Führung bedeutete. In der Mitte mussten wir beide Spiele abgeben, hinten kam es zu Punkteteilungen. Nach Abschluss der 1. Einzelrunde stand es dann 5:4 für die Gastgeber und wir dachten hier ist mehr drin. In der 2. Einzelrunde ließ Epfendorf jedoch nichts mehr anbrennen, nur ein Punkt gelang uns noch.
Die Punkte holten:
Brandstetter/Wäschle (1), Brandstetter Wolfgang (1), Wäschle Wolfgang (1), Reiff Dieter (1)Besenfelder Michael (1)

-Wäschle-





Spielbericht vom 25.03.2017
Kreisklasse A 2

Wurmlingen -  Schömberg I     2:9

Zum fälligen vorletzten Spiel mussten wir nach Wurmlingen reisen. Die Gastgeber, zu diesem Zeitpunkt Tabellenletzter, traten ohne ihren verletzten Spitzenspieler an. Für uns ging es darum, die Tabellenführung mit einen Sieg zu verteidigen. Die Wurmlinger konnten nach den Eingangsdoppeln eine knappe 2:1 Führung behaupten. Bei uns machte sich, völlig unbegründet, eine gewisse Nervosität breit, die sich noch das ganze Spiel durchziehen sollte. Im vorderen Paarkreuz holte man sich durch zwei klare Siege die Führung zum 3:2 für die TG zurück. Auch das mittlere und hintere Paarkreuz wollten hier nicht nachstehen und bauten die Führung, durch weitere vier Siege in Folge, auf 7:2 aus. Mit diesem sehr komfortablen Vorsprung ließ es sich das vordere Paarkreuz zum Schluss nicht mehr nehmen, mit zwei Siegen den Endstand zum klaren 9:2 Sieg für die TG Schömberg zu holen.
Es spielten im Einzelnen:
Doppel:
Hirschmeier/Sauter J. 0:1; Sauter A./Koch 1:0; Völkle/Henke 0:1
Einzel:
Hirschmeier 2:0; Sauter A. 2:0; Koch 1:0; Völkle 1:0; Henke 1:0; Sauter J. 1:0

Die Wurmlinger erwiesen sich am Ende nicht als möglicher Stolperstein für uns. Mit diesem deutlichen Sieg konnten wir nicht nur die Tabellenführung verteidigen, sondern auch noch etwas für unser Spielverhältnis tun, da die Liptinger nur 9:7 in Spaichingen gewinnen konnten. Am kommenden Samstag geht es zum letzten Spiel nach Spaichingen zum TTC. Mit einem Sieg könnten wir den Vorsprung von einem Punkt auf die Liptinger halten und die Meisterschaft endgültig nach Schömberg holen.

-Hirschmeier-




Spielbericht vom 11.03.2017
Kreisklasse A 2

Deilingen I  -  Schömberg I     3:9

Zum Auswärtsspiel am letzten Samstag mussten wir zum Tabellendritten nach Deilingen. Die Deilinger waren in der Rückrunde noch ohne Punktverlust. Für uns galt es auf dem Weg zur Meisterschaft, diese hohe Hürde zu überspringen.
Wie schon fast Standard bei uns, gingen wir nach den Doppeln mit 2:1 in Führung. Da zwei der ersten Doppel erst nach hartumkäpften Fünfsatzspielen entschieden wurden, wussten wir, dass die Deilinger uns die Punkte nicht kampflos überlassen würden. Im vorderen und mittleren Paarkreuz kam es zu Punkteteilungen und somit zum Zwischenstand von 4:3 für die TG. Durch zwei Siege im hinteren Paarkreuz konnten wir uns zum ersten Mal, zum Zwischenstand von 6:3, ein wenig absetzen. Zu diesem Zeitpunkt waren bereits über zwei Stunden gespielt. Das vordere Paarkreuz eröffnete  mit zwei deutlichen Siegen die zweite Runde zur 8:3 Führung für die TG. Nun war es einmal mehr unserem Neuzugang Alfred Koch vorbehalten, den letzten Punkt zum Endstand von 9:3 für uns zu holen. Da dadurch die Deilinger, bei noch drei ausstehenden Spielen, auf sechs Punkte distanziert wurden, fehlt uns nur noch ein Punkt zum sicheren zweiten Platz und damit zur Teilnahme an der Relegationsrunde um den Aufstieg in die Kreisliga.

Die Ergebnisse im Überblick
Doppel:
Hirschmeier/Sauter J. 1:0, Sauter A./Koch 0:1, Völkle/Henke 1:0
Einzel:
Hirschmeier 2:0, Sauter A. 1:1, Koch 2:0, Völkle 0:1, Henke 1:0, Sauter J. 1:0
Vorschau:
Zum vorletzten Spiel am 23.3 müssen wir zum Tabellenletzten nach Wurmlingen fahren. Die Wurmlinger, die mit momentan nur vier Punkten deutlich abgeschlagen sind, glänzten in der kompletten Runde nur selten. Umso mehr sollten wir auf der Hut sein, um weitere zwei Punkte auf den Weg zur Meisterschaft einzufahren.

-Hirschmeier-



Bezirksklasse Damen
TTC Oberndorf - TG Schömberg     8:4
Nadine Scherer/Janine Riedlinger brachten die Damen im 5. Satz zu 11 mit 1:0 in Führung, während Ulrike Riedlinger /Claudia Pfriender sich mit 0:3 geschlagen geben mussten. In den folgenden Einzeln war der Gegner jedoch immer Herr der Lage und machte Punkt um Punkt. Überragende Spielerin auf Schömberger Seite war Nadine Scherer mit drei gewonnen Einzeln und einem Doppelerfolg.

-Wäschle-





Spielberichte vom 04.03.2017
Kreisklasse A 2

TG Schömberg : TV Aldingen II  9:2

Einen weiteren klaren Erfolg konnte die erste Mannschaft der TG Schömberg gegen die Zweite des TV Aldingen erringen. Da die Verfolger aus Liptingen und Deilingen spielfrei hatten, ist somit der Vorsprung auf fünf bzw. sechs Punkte ausgebaut worden. Beide Verfolger haben allerdings auch zwei Spiele weniger.
Nach den Doppeln ging die TG mit 2:1 in Führung. Danach wurden sechs Einzel in Folge zum Zwischenstand von 8:1 gewonnen. Nur im Spitzeneinzel musste Hirschmeier, nach einer völlig desolaten Leistung, am Ende dem Gegner zum Sieg gratulieren. Sauter A. war es vorbehalten, mit einem deutlichen Sieg den Schlusspunkt zum 9:2 und somit zu weiteren zwei Punkten in Richtung Meisterschaft holen.
Für die TG spielten
Doppel:
Sauter J./Hirschmeier 1:0, Sauter A./Koch A. 1:0, Völkle/ Henke 0:1
Einzel:
Hirschmeier 1:1, Sauter A. 2:0, Koch A. 1:0, Völkle 1:0, Henke 1:0, Sauter J. 1:0
Am kommenden Samstag geht es zum Tabellendritten nach Deilingen. Spielbeginn ist um 18.00 Uhr. Hier wird nochmals eine geschlossene Mannschaftsleistung notwendig sein, um die Oberhand zu behalten. Schlachtenbummler und Unterstützer sind willkommen.

-Hirschmeier-



Kreisklasse B 2

TG Schömberg II – TSV Nusplingen IV       4:9
Mit der Aufstellung Wolfgang Brandstetter, Wolfgang Wäschle Wolfgang Scherer, Dieter Reiff, Jochen Gleich und Kruno Hercigonja ging es zu Hause gegen den Tabellenvierten aus Nusplingen.
Nach den Doppeln lagen wir mit 1:2 hinten, Brandstetter/Wäschle punkteten mit 3:2 Sätzen.
Wolfgang Brandstetter machte den Ausgleich zum 2:2.Danach siegten die Gäste dreimal hintereinander zum 2:5. Jochen Gleich( 3:0) verkürzte auf 3:5 und wir schnupperten nochmals Hoffnung.
Doch Nusplingen ließ sich nicht beirren, holte nochmals drei Punkte in Folge, teilweise denkbar knapp, zum entscheidenden 3:8.
Wolfgang Scherer machte mit einem 3:1 Sieg das 4:8, ehe Nusplingen den Endstand herstellte. Alles in allem eine kompakte Vorstellung der Gäste, die im entscheidenden  Moment die Punkte machten.

-Wäschle-





Bezirksklasse Damen

TG Schömberg – TSV Nusplingen    6:8
Nach den Doppeln stand es 1:1, den Punkt machten Marianne Koch/Ulli Riedlinger. Mit Siegen von Marianne Koch (3:0) und Nadine Scherer (3:2) stand es 3:1 für Schömberg. Die nächsten zwei Spiele gingen an den Gast, ehe Marianne Koch (3:0) mit ihrem 2.Sieg die letztmalige Führung holte (4:3).
Nusplingen ging nun konzentriert ans Werk mit vier Punkten in Folge zum 4:7. Schömberg gab sich noch nicht geschlagen.
Die überragende Marianne Koch (3:1)und Nadine Scherer (3:1) brachten die TG auf 6:7 heran und man hoffte auf ein Unentschieden. Doch dann machte Nusplingen den Siegpunkt.

-Wäschle-





Spielberichte vom 18.02.2017
Kreisklasse A 2
Schömberg I - Liptingen II    9:2

Am Samstag empfingen wir zum Spitzenspiel, Tabellenerster gegen Tabellenzweiter, die Mannschaft des SV Liptingen. Der Sieger dieses Spiels würde einen großen Schritt Richtung Meisterschaft und den damit verbundenen direkten Aufstieg machen. Nach den ersten Doppeln stand es 2:1 für die TG. Hervorzuheben ist hier, dass das Doppel Koch/Sauter A. zum wiederholten Mal das gegnerische Spitzendoppel mit 3:0 besiegen konnte. Im vorderen Paarkreuz trennte man sich 1:1 zum Zwischenstand von 3:2 für uns. Die blendend aufspielenden Koch und Völkle in der Mitte konnten nach deutlichen Siegen die Führung auf 5:2 ausbauen. Da das hintere Paarkreuz mit Henkel und Sauter J. hier nicht nachstehen wollten, gab es auch hier zwei Siege zum 7:2. Es war am Ende dem vorderen Paarkreuz vorbehalten,  mit zwei deutlichen 3:0 Siegen den Endstand zum 9:2 für die TG Schömberg zu holen. Die Freude nach der geglückten Revanche für die Vorrundenniederlage gegen die Liptinger kannte hinterher keine Grenzen und es wurde das eine oder andere Glas hinterher geleert. Die Punkte im Einzelnen holten: Sauter J./Hirschmeier 1:0, Koch/Sauter A. 1:0, Hirschmeier 2:0, Sauter A. 1:1; Koch 1:0, Völkle 1:0, Henkel 1:0, Sauter J.  1:0.
Das nächste Spiel ist erst am 04.03. zu Hause gegen den TV Aldingen, der momentan den siebten Platz belegt. Mit einer konzentrierten Leistung wie gegen Liptingen sollten wir ein gehöriges Wort um den Sieg mitreden können.

-Hirschmeier-

Die Siegreichen
Eine sympathische Truppe




Kreisklasse B 2
TG Schömberg II – TTC Rottweil III     7:9

Ersatzgeschwächt, ohne unsere Nr.1 mussten wir gegen Rottweil III antreten. Doch das Spiel lief relativ ausgeglichen. Nach den Doppeln führten wir 2:1. Im vorderen Paarkreuz erhöhte Wolfgang Wäschle durch einen Fünfsatz Sieg auf 3:1. Rottweil konterte mit drei Siegen in Folge zum 3:4. Im hinteren Paarkreuz punktete Jochen Gleich.  Die 2. Einzelrunde war wiederum sehr ausgeglichen. Vorne holten Wolfgang Wäschle(3:0) und Wolfgang Scherer(3:1) die Punkte. In der Mitte trennte man sich 1:1, Dieter Reiff besiegte seinen Gegner mit  3:1.Wir führten jetzt mit 7:6 und dachten das könnte reichen. Doch Rottweil siegte in den verbleibenden Einzeln. Somit kam es zum Schlussdoppel. Wäschle/Besenfelder konnten den 1.Satz überraschenderweise gewinnen, aber die restlichen Sätze gingen an das starke Rottweiler Doppel zum Endstand von 7:9.







Spielberichte vom 11.02.2017
Kreisklasse A 2
Nendingen I - Schömberg I   3:9

Am dritten Spieltag der Rückrunde mussten wir gegen den Tabellenfünften aus Nendingen antreten. Da das Spiel in der Vorrunde, auf heimischen Tischen, mit 8:8 unentschieden endete, waren wir gewarnt, das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Nach den drei Eingangsdoppeln, die wir allesamt klar gewinnen konnten, gingen wir mit 3:0 in Führung. Im vorderen Paarkreuz danach kam es zu einer Punkteteilung zum Zwischenstand von 4:1 für die TG. Unser furios aufspielendes mittleres Paarkreuz konnte die Führung auf 6:1 ausbauen. Durch zwei weitere Punkteteilungen im hinteren und vorderen Paarkreuz konnten wir unseren Vorsprung zum 8:3 halten, ehe es unserem Neuzugang Koch vorbehalten war, mit einem deutlichen Sieg den 9:3 Endstand sicherzustellen. Da der direkte Konkurrent aus Liptingen spielfrei hatte, haben wir, mit einem Spiel mehr, die Tabellenführung übernommen.
Die Punkte für die TG holten:
Sauter J./Hirschmeier 1:0, Koch/Sauter A. 1:0, Völkle/Henkel 1:0, Hirschmeier 2:0, Koch 2:0, Völkle 1:0, Henke 1:0
Am kommenden Samstag empfangen wir zum Spitzenspiel den Tabellenzweiten aus Liptingen. Das Spiel in der Vorrunde ging deutlich mit 9:3 verloren. Mit einem Sieg und den damit verbundenen zwei Punkten könnte man nicht nur die Tabellenführung verteidigen, sondern auch die Liptinger weiter distanzieren und einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft machen.

-Hirschmeier-


Kreisklasse B 2

TG Weigheim - TG Schömberg II     9:2

Mit der Aufstellung Wolfgang Brandstetter, Wolfgang Wäschle, Wolfgang Scherer, Dieter Reiff, Jochen Gleich und Hubertus Kalk fuhr man zum Tabellennachbar nach Weigheim, mit berechtigten Hoffnungen mindestens einen Punkt nach Hause zu holen. Doch es war nicht unser Tag. Schon nach den Doppeln, lagen wir 3:0 hinten. Das vordere Paarkreuz mit Brandstetter und Wäschle konnte sich auch nicht durchsetzten. Spielstand: 5:0.
In der Mitte verkürzte Routinier Dieter Reiff, mit einer klasse Leistung auf 1:5, während sich Wolfgang Scherer nach 2:1 Führung noch im 5.Satz geschlagen geben musste. Auch hinten lief es nicht rund, beide Spiele gingen wieder an Weigheim. Wolfgang Brandsteter blieb es vorbehalten den 2. Punkt für Schömberg zu holen, ehe Weigheim den 9. Punkt machte.

-Wäschle-




Spielbericht vom 04.02.2017
Kreisklasse A 2

Schömberg I – Deißlingen II    9:6

Am Samstag erwarteten wir den Tabellenzweiten aus Deißlingen, die in der Vorrunde knapp mit 9:7 die Oberhand behielten, in Schömberg. Nach den Doppeln gingen wir mit 2:1 in Führung. Das vordere Paarkreuz konnte die Führung nach zwei klaren 3:0 Siegen zum 4:1 Zwischenstand für die TG ausbauen. Nach einer Punkteteilung in der Mitte und zwei Siegen im hinteren Paarkreuz lagen wir zur Halbzeit mit 7:2 vorne. Als dann auch noch Hirschmeier im Spitzeneinzel klar mit 3:0 gewann, schien alles auf einen klaren Sieg der Schömberger hinaus zu laufen. Durch einige Unkonzentriertheiten und durch den großen Kampfgeist der Deißlinger, die nie aufsteckten und die nächsten vier Einzel gewannen, wurde es beim Stand von 8:6 nochmals richtig eng. Dass das Spiel am Ende doch nicht kippte, haben wir unserem Altmeister J. Sauter zu verdanken,  der im letzten Einzel des Abends mit kühlem Kopf einen klaren 3:0 Sieg zum Endstand von 9:6 erzielte. Damit hat sich die erste Mannschaft den zweiten Tabellenplatz zurück erobert.
Die Punkte holten:
A. Koch/A. Sauter 1:0, Völkle/Henke 1:0, Hirschmeier 2:0, A. Sauter 1:1, A. Koch 1:1, Henke 1:1, J. Sauter 2:0
Am kommenden Samstag geht es nach Nendingen zum Tabellenfünften. Die Nenndinger haben uns in der Hinrunde nach harten Kampf ein 8:8 abgetrotzt. Trotzdem sehen wir uns in der Favoritenrolle und wollen mit einem Sieg den zweiten Platz verteidigen.

-Hirschmeier-




Spielberichte vom 28.01.2017
Kreisklasse A 2

Schömberg I – Zimmern I    9:5
Zum ersten Spiel in der Rückrunde empfingen wir die Gäste des TTV Zimmern. Erstmals in dieser Saison konnten wir mit A. Sauter antreten. Alfred Koch, der zur Rückrunde aus Deilingen zu uns wechselte, kam auch erstmals zum Einsatz, so dass man als Favorit in die Partie ging. Nach den ersten drei Doppeln konnte die TG mit 2:1 in Führung gehen. Das vordere Paarkreuz mit Hirschmeier und Sauter A. und das mittlere Paarkreuz mit Koch A. und Völkle trennten sich jeweils 1:1 zur zwischenzeitlichen 4:3 Führung. Sauter J. und Henke wurden im hinteren Paarkreuz ihrer Favoritenrolle gerecht und bauten die Führung auf 6:3 aus. Wieder kam es im vorderen wie im mittleren Paarkreuz zu einer Punkteteilung zum 8:5 Zwischenstand. Henke konnte im entscheidenden Spiel mit 3:2 die Oberhand zum 9:5 Endstand für uns behalten.
Die Punkte holten:
Sauter J./Hirschmeier 1:0; Völkle/Henke 1:0; Hirschmeier 1:1; Sauter A. 1:1, Koch A. 1:1, Völkle 1:1; Henke 2:0; Sauter J. 1:0
Zimmern war der erwartet schwere Gegner. Am kommenden Samstag kommt der Tabellenzweite aus Deißlingen nach Schömberg. Beide Mannschaften sind punktgleich auf den Plätzen zwei und drei. Es werden auf alle Fälle spannende und enge Spiele erwartet.

-Hirschmeier-

Kreisklasse B 2
TG Schömberg II - TTC Seedorf II      2:9
Gegen den Tabellennachbarn aus Seedorf gab es eine klare Niederlage, die den Spielverlauf jedoch ein wenig verzerrte. Der Gast siegte in 5 Spielen erst im 5. Satz.
Die Doppel Brandstetter/Wäschle und Scherer/Hercigonja mussten sich jeweils mit 3:1 geschlagen geben, während Reiff/Gleich nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 3:1 die Oberhand behielten. Im vorderen Paarkreuz verlor Wolfgang Brandstetter unglücklich zu 9 im 5.Satz, und Wolfgang Wäschle zog mit 1:3 den Kürzeren. Auch die Mitte mit Wolfgang Scherer und Dieter Reiff unterlag jeweils 2:3, so dass man mit 1:6 hinten lag. Im hinteren Paarkreuz verkürzte Jochen Gleich auf 2:6. Doch so sehr man sich mühte, es wollte einfach nicht klappen. Auch die restlichen 3 Spiele gingen hart umkämpft an den Gegner, zum Stand von 2:9.

-Wäschle-





Spielberichte vom 21.01.2017
Kreisklasse B 2

TTC Spaichingen III – TG Schömberg II    1:9
Zum Rückrundenauftakt hatte die 2.Mannschaft gleich einen Doppelspieltag in Spaichingen zu bestreiten. Das erste Spiel war gegen Spaichingen III. Schömberg spielte mit Wolfgang Brandstetter, Wolfgang Wäschle, Wolfgang Scherer, Dieter Reiff, Jochen Gleich und Nadine Scherer. Die Doppel Brandstetter/Wäschle, Reiff/Gleich und Scherer/Scherer wurden alle im 5. Satz zu Gunsten von Schömberg entschieden, womit niemand gerechnet hatte.
Danach lief das Spiel wie am Schnürchen. Wäschle, Brandstetter (2), Scherer, Reiff und Gleich holten die restlichen Punkte zum unerwarteten 9:1.


TTC Spaichingen IV –TG Schömberg II    1:9
Im 2. Spiel setzte sich der Siegeslauf fort. In den Doppeln fanden Brandstetter/Wäschle Anfangs nicht in ihr Spiel und benötigen wieder den 5. Satz zum Sieg. Reiff/Gleich ließen ihren Gegnern beim 3:0 keine Chance, ebenso Scherer/Scherer beim 3:1. Im vorderen Paarkreuz kämpfte Wolfgang Wäschle seinen Gegner mit 3:1 nieder und Wolfgang Brandstetter siegte klar mit 3:0. Das mittlere Paarkreuz mit Dieter Reiff(3:1) und Wolfgang Scherer(3:1) bauten die Führung aus. Hinten behielt Jochen Gleich mit 3:1 die Oberhand über seinen Gegner. Den Schlusspunkt machte Wolfgang Brandstetter, der an diesem Abend der absolute Matchwinner war mit 6 Punkten.

-Wäschle-




Vorrunde:

Spielberichte vom 22.11.2016

Kreisklasse A2
Zimmern I - Schömberg I   6:9
Zum letzten Spiel der Vorrunde mussten wir in Zimmern antreten. Durch den klaren Sieg im Spiel gegen Spaichingen gingen wir mit viel Selbstvertrauen in die Begegnung. Nach den Doppeln lagen wir 2:1 in Führung. Unser Spitzendoppel Hirschmeier/Sauter siegten klar. Völkle/Wäschle mussten sich trotz heftiger Gegenwehr dem Spitzendoppel des Gegners geschlagen geben. Henke/Brandstetter holten den 2.Punkt.Im ersten Einzel musste J.Sauter die Stärke der Nummer 1 des Gegners anerkennen und verlor mit 1:3. Bernhard Hirschmeier hatte mit seinem Gegner mehr Mühe als ihm lieb war, konnte jedoch im 5. Satz in der Verlängerung das Spiel gewinnen. Im mittleren Paarkreuz fand Henke gegen Materialspieler Mahler kein Mittel und verlor glatt in 3 Sätzen. Völkle musste gegen seinen Gegner alles geben um den 4. Punkt zu gewinnen. Das hintere Paarkreuz ging an uns. Wäschle und Brandstetter siegten klar zur 6:3 Führung.
Im Spitzenspiel des Abends musste unsere Nummer 1, B.Hirschmeier nach tollen Ballwechseln seinem noch ungeschlagenen Gegner zum Sieg gratulieren. J.Sauter konnte seinen Gegner im 5. Satz besiegen und somit den 3 Punktevorsprung zum 7:4 wieder herstellen. Dann verlor G. Völkle sein Spiel unglücklich im 5. Satz in der Verlängerung, doch F. Henke stellte jedoch mit einem tollen Spiel nach 0:2 Satzrückstand mit einem 3:2 Sieg den alten Abstand wieder her. W. Wäschle verlor sein Spiel zum 8:5. W.Brandstetter machte dann mit seinem 2. Einzelsieg an diesem Abend zum 9:6 den Sack zu.
Somit stehen wir nach der Vorrunde auf dem 2. Platz der Tabelle, womit niemand gerechnet hat. Bei Wurstsalat, Pommes und feinen Getränken ließen wir den erfolgreichen Abend im Sportheim ausklingen.

-Völkle-



Zum letzten Spiel der Vorrunde mussten wir beim TTV Zimmern antreten. Da Zimmern vor dem Spiel nur auf dem 7. Platz lagen, gingen wir als leichte Favoriten in die Partie. Nach den Doppeln konnten wir mit 2:1 in Führung gehen. Auch nach jeweils einem Sieg und einer Niederlage in den ersten beiden Paarkreuzen, konnten wir einen knappen 4:3 Vorsprung halten. Das an diesem Tag furios aufspielende dritte Paarkreuz holte bei Halbzeit einen 6:3 Vorsprung heraus. Auch in der zweiten Runde wurde durch Punkteteilung in allen Paarkreuzen der Vorsprung zum Endstand von 9:6 für die TG Schömberg gehalten. Hervorzuheben an diesem Abend ist das hintere Paarkreuz, die drei Punkte zum Mannschaftserfolg beigetragen haben.
Nach diesem Sieg liegen wir nun mit 11:5 Punkten auf einen hervorragenden zweiten Platz hinter dem SV Liptingen, der mit 11:3 Punkten ein Spiel weniger hat. Dadurch hat man alle Chancen, in der Rückrunde, noch ein gehöriges Wort um die Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg mitzureden.

-Hirschmeier-


Kreisklasse B 2

TTC Seedorf II - Schömberg II     9:1
Gegen die im Mittelfeld platzierten Seedorfer erhoffte man sich einiges. Doch schon nach den Doppeln lag man mit 0:3 zurück. Die nachfolgenden Einzel waren zwar hart umkämpft, jedoch glücklos für Schömberg. Jochen Gleich blieb es vorbehalten den Ehrenpunkt zu holen. Zum Abschluss der Vorrunde steht man auf dem 7. Platz

-Wäschle-



Spielbericht vom 22.11.2016
Reserverunde

Aldingen III  -  Schömberg III   6:0
Im Einsatz waren Kruno Herzigonja, Günther Steidle, Nadine Scherer und Janine Riedlinger.



Spielberichte vom 19.11.2016
Kreisklasse A2
Schömberg I - Spaichingen II   9:1

Zum letzten Heimspiel der Vorrunde am Samstag wurde die Mannschaft des TTC Spaichingen III in Schömberg begrüßt. Die als Tabellenzweiter angereisten Spaichinger gingen als leichter Favorit in die Partie. Nach den ersten drei Doppeln lagen wir ein wenig glücklich mit 2:1 in Führung. Im vorderen Paarkreuz konnte Hirschmeier seinen Angstgegner, gegen den er in der vorigen Saison beide Einzel klar verloren hat, mit 3:0 besiegen. Auch J. Sauter behielt gegen seinen Gegner knapp aber verdient mit 3:2 die Oberhand zum 4:1 Zwischenstand für die TG. Im mittleren Paarkreuz konnte Völkle einen 0:2 Zwischenstand in ein 3:2 umbiegen. Auch Henke gewann seine Partie mit 3:2 zum 6:1 Zwischenstand für die Schömberger. Nach weiteren Erfolgen durch Wäschle, Brandstetter und Hirschmeier  zum Endstand von 9:1 und damit deutlichen Sieg der TG Schömberg haben wir den zweiten Tabellenplatz zurückerobert. Diesen gilt es, im letzten Spiel der Vorrunde, beim TTV Zimmern am kommenden Samstag zu verteidigen.  Nach dieser tollen Mannschaftsleitung brauchen wir uns hier mit Sicherheit nicht zu verstecken.

-Hirschmeier-


Kreisklasse B 2

Schömberg II - Spaichingen III    9:7

Spannung pur - die 2. Mannschaft siegt nach Krimi Schömberg II - Spaichingen III 9:7

Nichts für schwache Nerven war die Partie für unser Team - wieder mussten 2 Spieler ersetzt werden, Nadine Scherer und Hubertus Kalk sprangen in die Bresche.
Die Doppel gingen mit 1:2 an Spaichingen, Scherer/Besenfelder siegten, Reiff/Gleich und  N. Scherer/Kalk unterlagen.
Das vordere Paarkreuz endete Remis, die Mitte steuerte zwei Siege bei zum 4:3 für Schömberg.
Im hinteren Paarkreuz verloren H.Kalk und Nadine Scherer jeweils im 4. Satz, somit 4:5 für Spaichingen.
W. Scherer konnte wieder ausgleichen, aber Reiff fand nicht so recht ins Spiel und verlor in 1:3 Sätzen, als auch noch J. Gleich unterlag sah man die Felle schon davon schwimmen, doch Besenfelder konnte auch sein 2. Spiel gewinnen - Spielstand 6:7.
Nun lag es an den Ersatzspielern die Wende noch herbei zu führen. H.Kalk konnte nach großem Kampf zum 7:7 ausgleichen, und Nadine Scherer brachte das Kunststück fertig, nach einem 0:2 Rückstand noch mit 3:2 zu gewinnen - eine tolle Leistung der jungen Spielerin.
Somit war zumindest ein Unentschieden gesichert, doch es kam noch besser: das Schlußdoppel mit W. Scherer und Michael Besenfelder setzte sich durch und Schömberg gelang ein nie erwarteter, viel umjubelter Sieg, den man im Sportheim noch ausklingen ließ.
Punkteverteilung: Besenfelder/W.Scherer 2:0, Gleich Reiff 0:1, Kalk/N.Scherer 0:1, W.Scherer 1:1, Reiff 1:1, Gleich 1:1, Besenfelder 2:0, Kalk 1:1, N.Scherer 1:1 Zum letzten Spiel der Vorrunde muss man am kommenden Samstag nach Seedorf reisen, der Gegner ist schlecht einzuschätzen.

-Kalk-




Spielberichte vom 04. und 05.11.2016
Kreisklasse B 2

Rottweil III - Schömberg II     5:9
Durch den Ausfall von Hauser und Gropper kamen Steidle und Kalk zum Einsatz. Erstaunlich gut liefen die ersten Doppel, Scherer/Besenfelder und Brandstetter/Reiff brachten Schömberg 2:0 in Führung, Pech hatten Steidle/Kalk, die nach gewonnenem
1. Satz, den zweiten in der Verlängerung verloren. Der 3. Satz verlief ausgeglichen, bis eine falsche Schiedsrichterentscheidung für viel Diskussion sorgte und unser Doppel verlor total den Faden und somit auch das Spiel.
Im vorderen Paarkreuz musste sich W.Scherer dem Routinier Schwarz beugen, während Brandstetter die Führung für Schömberg zurück holte. Ein interessantes Spiel erwartete M. Besenfelder der gegen unseren nach Rottweil gewechselten Felix Riedel antreten musste. Nach 5 dramatischen Sätzen ging Besenfelder (Baisy) als Sieger von der Platte. D. Reiff konnte die Führung weiter ausbauen, doch H.Kalk gab sein Spiel ab, G. Steidle hatte  einen Sahnetag und konnte beide Spiele nach anfänglichem Rückstand gewinnen. Brandstetter siegte auch im zweiten Spiel, während Scherer abermals den Kürzeren zog.
Felix Riedel konnte gegen Reiff nochmals für Rottweil verkürzen, doch Besenfelder, der jetzt eine Bilanz von 7:1 Siegen hat, machte den Sack zu - Schömberg stand als Sieger fest.

-Kalk-


Bezirksklasse Damen

Nusplingen - Schömberg 8:0
Nichts zu holen gab es für unsere Damen, die in der letztjährigen Aufstellung mit Nadine Scherer, Claudia Pfriender, Ulrike und Janine Riedlinger in Nusplingen an die Platten gingen. Allerdings war eine deutliche Verbesserung in der Spielanlage erkennbar, was zu Hoffnungen für die Rückrunde berechtigt.

-Kalk-


Reserverunde

Schömberg III - Deißlingen III  0:6
Es spielten: Steidle-Grimm-Pfriender-Riedlinger J.

-Steidle-



Spielberichte vom 29.10.2016
Kreisklasse B 2
TG Schömberg II – TV Epfendorf    3:9

Nichts zu holen gab es gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Epfendorf. Die Punkte für Schömberg machten Reiff/Gleich sowie Wolfgang Brandstetter und Michael Besenfelder.

TG Schömberg II – TG Weigheim   6:9
Wesentlich erfreulicher gestaltete man das Spiel gegen Weigheim. Nach den Doppeln lag man sogar mit 2:1 in Front. Scherer/Besenfelder und Reiff/Gleich punkteten für Schömberg. Im vorderen Paarkreuz erhöhte Brandstetter auf 3:1, Scherer musste sich im 5. Satz geschlagen geben. Im mittleren und hinteren Paarkreuz besiegten Besenfelder und Gleich ihre Gegner.Spielstand:5:4. Doch in der 2. Einzelrunde konnte nur noch Wolfgang Scherer sein Spiel gewinnen zum 6:5. Die restlichen vier Einzel gingen an die Weigheimer.

-Wäschle-



Damen Bezirksklasse

Rosenfeld - Schömberg   8 : 4

Mit der Aufstellung Marianne Koch, Doro Kalk, Nadine Scherer und Ulrike Riedlinger ging die Reise zum 2. Spiel der Runde nach Rosenfeld.
Das Doppel Koch/Kalk konnte punkten, Scherer/Riedlinger hatten das Nachsehen.
Im ersten Einzel konnte sich Doro Kalk durchsetzen, Marianne Koch hat den ersten Satz gewonnen, musste sich aber in den folgenden Sätzen mit -11/-10/-9 denkbar knapp geschlagen geben. Ulrike Riedlinger konnte sich nicht durchsetzen und gab ihr Spiel mit 1:3 ab. Nadine Scherer kam nicht ins Spiel und gab den Punkt ab zum Zwischenstand von 2:4 für Rosenfeld. Die zweite Runde eröffnete Marianne Koch mit einer Niederlage, Doro Kalk spielte souverän auf und hat in drei Sätzen klar gewonnen. Nadine Scherer hat den ersten Satz unglücklich mit -11 verloren, spielte die folgenden Sätze glücklos und gab den Punkt ab. Auch Ulrike Riedlinger konnte sich nicht durchsetzen zum Zwischenstand von 3:7 für Rosenfeld. In der dritten Runde hat Marianne Koch gewonnen, doch bei Nadine Scherer setzte sich die glücklose Serie des Abends fort zum Endstand von 4:8 für Rosenfeld.
Am kommenden Samstag findet das letzte Spiel der Vorrunde in Nusplingen statt.

-M. Koch-






Spielbericht vom 22.10.2016
Kreisklasse A2

Deißlingen II  -  Schömberg I    9:7
Die Tabellenführung haben wir leider verloren. Mit 3 Mann Ersatz (halbe Mannschaft) beim Tabellenletzten konnten wir lediglich das knappste Ergebnis im Tischtennis, nämlich ein 7:9 erreichen. Während Sauter/Völkle relativ souverän ihr Doppel heimbrachten, verloren die beiden anderen Paarungen. Brandstetter/Scherer mussten sich im 5. Satz in der Verlängerung mit sage und schreibe 19:17 geschlagen geben. Wer weiß, wie das Ergebnis ausgeschaut hätte, wenn dieses Doppel gewonnen worden wäre. Sauter und Völkle, der erstmals im vorderen Paarkreuz spielte, konnten punkten, so dass wir knapp wieder die Führung übernahmen. Doch 3 aufeinanderfolgende Niederlagen im mittleren und hinteren Paarkreuz taten uns besonders weh. Zwischendurch gewann Scherer zum 4:5 und es keimte wieder etwas Hoffnung auf. Das vordere Paarkreuz teilte die Punkte, wobei Gerhard Völkle an diesem Abend ungeschlagen blieb und in einer guten Verfassung einen besonderen sportlichen Lauf hat. Durch 2 weitere Siege der Gastgeber stand es 8:7 gegen uns, so dass das Schlussdoppel entscheiden musste. Dieses entschieden die Gegner in einem spannenden, knappen 5. Satz mit 11:9, wobei es noch kurz davor 8:8 im Entscheidungssatz stand. Viele enge Ergebnisse, die fast durchweg der Gegner für sich entscheiden konnte, stimmten uns traurig, aber nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Herzlichen Dank an unsere Ersatzspieler aus der 2. Mannschaft.
-J. Sauter-





Spielberichte vom 14. und 15.10.2016

Kreisklasse A2
SV Liptingen II - TG Schömberg 9:2
Am Freitag gab es für die erste Herrenmannschaft in Liptingen nicht viel zu ernten. Nach den Doppeln stand es 2:1 für die Gastgeber. Zu bemerken ist, dass das Spitzendoppel Sauter J/Hirschmeier, nach über einem Jahr, eine Partie nicht gewinnen konnten. Im vorderen Paarkreuz trennte man sich 1:1 was zum Zwischenstand von 3:2 für die Liptinger führte. Es keimte Hoffnung auf, da wir uns im mittleren Paarkreuz überlegen fühlten und auf Punkte von Völkle und Henke hofften. Was danach kam, lässt sich unter die Rubrik „Pleiten, Pech und Pannen“ einordnen. Kurzum, die nächsten sechs Partien gingen alle mehr oder weniger deutlich an die Liptinger zum Endstand von 9:2.  Wir wurden in Liptingen als Aufsteiger und Tabellenführer wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Schnell hat man sich in der Kabine wieder besonnen, dass es am Ende erstmal darum geht, den Abstieg zu vermeiden. Wir hatten alle nicht nur einen rabenschwarzen Tag erwischt, sondern mussten am Ende anerkennen, dass Liptingen im Moment doch noch eine Nummer zu groß für uns ist.
-Hirschmeier-

TG Schömberg - SV Deilingen  9 : 4
Innerhalb von nicht einmal 24 Stunden mussten wir gegen das als sehr stark erwartete Team aus Deilingen in der heimischen Halle wieder an die Platten. Vom Start weg gingen wir äußerst konzentriert zu Werke und sind nach den Doppeln auch mit 2:1 in Front gelegen. Im vorderen Paarkreuz kam es zur erwarteten Punkteteilung. Etwas überraschend verlor Völkle, nach starker Leistung,  gegen die Deilinger Nummer vier zum Zwischenstand von 3:3. Im anderen Einzel des mittleren Paarkreuzes konnte Henke, nach einer überragenden Leistung, den Deilinger Alfred Koch klar mit 3:1 zur erneuten Führung besiegen. Im hinteren Paarkreuz wurden von den Spielern Wäschle und Brandstetter weitere zwei Punkte zum Stand von 6:3 eingefahren. Jetzt konnte man sich erstmals berechtigte Hoffnungen machen, zwei Punkte nach Schömberg zu holen. Im vorderen Paarkreuz trennte man sich wiederholt 1:1 zum Zwischenstand von 7:4. Auch in der zweiten Runde spielte unsere Mitte furios auf und konnte durch zwei klare Siege den 9:4 Endstand und somit 2 Punkte für Schömberg sichern. Ein Resultat, mit dem wohl niemand, vor allem wir, nach der desolaten Leistung in Liptingen, gerechnet hat. Nebenbei haben wir uns die Tabellenführung zurückerobert.


-Hirschmeier-

Kreisklasse B 2
TG Schömberg II – TTC Spaichingen IV        9:2
Gegen die ebenfalls noch sieglosen Gäste aus Spaichingen gelang ein wichtiger Sieg gegen den Abstieg.
Dabei zeigte Schömberg gleich in den Doppeln wer Herr im Ring ist. Reiff/Gleich(3:0), Scherer/Hercigonja(3:2) und Gropper/Besenfelder(3:2) holten die Punkte. Das vordere Paarkreuz mit Scherer und Reiff steuerte zwei weitere Punkte zur 5:0 Führung bei. Besenfelder und Gleich legten mit ihren Siegen nach zum 7:2.
Noch einmal musste das vordere Paarkreuz ran. Wolfgang Scherer ließ seinem Gegner beim 3:0 keine Chance. Den Schlusspunkt setzte der überragende Dieter Reiff zum 9:2.
-Wolfgang Wäschle-







Spielberichte vom 07. und 08.10.2016

Kreisklasse A2
Aldingen II  -  Schömberg I
     6 : 9
Ein Ergebnis, welches den spannenden Spielverlauf nicht widerspiegelt. Nach den Eingangsdoppeln lag man mit 2:1 vorn, was aber bei einer Tischtennisbegegnung noch nichts Wesentliches aussagt. Nachdem im vorderen Paarkreuz die Punkte geteilt wurden, da J. Sauter wieder einmal dem Gegner unterlag, konnte der knappe Vorsprung gehalten werden. Hätte Henke sein im 5. Satz in der Verlängerung verlorenes Spiel gewinnen können, hätten wir uns mit 6:2 absetzen können, denn die zwei nachfolgenden Spiele von Völkle und Brandstetter konnten wir für uns buchen. Aber nein, durch die knappste Niederlage, die es im Tischtennis überhaupt gibt (5. Satz in der Verlängerung), hatten wir kurzzeitig einen Zwischenstand von 3:3. Aber wie erwähnt, es folgten 2 Siege und dadurch ein bisschen Luft im Ergebnis: 5:3 für uns. Was folgt nun jetzt? Wir trauten unseren Augen nicht: drei verlorene Spiele in Folge! Der Gegner geht plötzlich mit 6:5 in Führung. Unser Blutdruck schnellte in die Höhe. Leichtes Bangen um einen Sieg kam in uns auf. Es war eine mentale Höllenfahrt zwischen Höhen und Tiefen. Was wir aber im weiteren Verlauf nicht für möglich gehalten haben, war der Umstand, dass von jetzt ab die restlichen Einzelbegegnungen gewonnen werden konnten. Unfassbar. Die Freude unsererseits war durch diese plötzliche Umkehrung der Verhältnisse enorm. Eine 6:5 Führung des Gegners umzumünzen in einen 6:9 Sieg auswärts, war einfach phänomenal. Tischtennis und damit eigentlich jede Sportart kann so viel Spaß bereiten, wenn man am Ende noch eine vermeintliche Niederlage in einen Sieg verwandeln kann. Wir sind jetzt wenigstens eine Woche lang Tabellenführer -und das als Aufsteiger-.
-Sauter-


Kreisklasse B2
TSV Nusplingen IV - TG Schömberg II       9:4
Schömberg spielte mit Scherer Wolfgang, Hauser Detlef, Reiff Dieter, Gleich Jochen, Steidle Günther und Scherer Nadine. Nach den Eingangsdoppeln machte man sich noch Hoffnungen, diese gingen mit 2:1 an Schömberg. Reiff/Gleich und Hauser/Steidle punkteten, während Vater und Tochter Scherer sich im 5.Satz denkbar knapp mit 13:11 geschlagen geben mussten.  In den nachfolgenden Einzeln konnten nur Günther Steidle und Dieter Reiff ihre Spiele gewinnen.



Reserverunde
Schömberg III - Deißlingen IV    5:5

Herzigonja/Scherer N.(1:0), Kalk/Grimm (0:1), Herzigonja (1:1), Steidle(1:1), Grimm (0:2), Scherer N. (2:0)




Spielberichte vom 24.09.2016

Kreisklasse A2
Schömberg I  -  Nendingen I  8 : 8
Unseren Gegner Nendingen konnten wir deswegen schlecht einschätzen,  weil wir in der Vergangenheit noch nie gegen diese Mannschaft gespielt haben und zugleich unsere Begegnung das erste Spiel in der Vorrunde für Nendingen darstellte. So gingen wir etwas angespannt in die ersten Spiele. Bei den Doppeln konnten wir noch 2:1 in Führung gehen und durch den sehr gut aufspielenden Hirschmeier diese noch weiter ausbauen. Leider verlor J. Sauter gegen die Nr.1 unseres Gegners im 5. Satz in der Verlängerung. Schade eigentlich, denn mit etwas mehr Glück hätten wir auf 4:1 davon ziehen und diesen psychologischen Vorteil sicherlich nutzen können. Aber nein, es kam noch schlimmer. Unser sicherster Punktelieferant Völkle verlor sein erstes Spiel seit langem. So holten die Nendinger zum Gleichstand auf, doch mit Siegen von Henke und Wäschle keimte wieder Hoffnung auf. Zudem gewann unser zur Zeit erfolgreichster Spieler Hirschmeier auch sein 2. Spiel. Da außer den Spielen von Henke und Völkle die restlichen verloren gingen,  musste beim Stande von 7:8 das Schlussdoppel entscheiden. Dieses gewannen J. Sauter/Hirschmeier klar mit 3:0. So konnte wenigstens ein Punkt bei dieser Begegnung gerettet werden. Gratulation an unsere an diesem Abend ohne Niederlage aufspielenden Hirschmeier und Henke.

-Sauter-



Kreisklasse B2

TG Schömberg II - Liptingen III     7:9
Gleich im ersten Spiel der Vorrunde musste die 2. Mannschaft mit Ersatz spielen. Doch die Ersatzspieler schlugen sich wacker und fast wäre eine Überraschung gelungen. Nach den Doppeln stand es 1:2 für die Gäste,  Besenfelder/Kalk punkteten für Schömberg. .  
Im Einzel behielt Scherer  mit 3:0 die Oberhand, während Hauser und Reiff sich im 5.Satz geschlagen geben mussten. Besenfelder u. Hercigonja siegten mit 3:1 bzw.3:2, zum zwischenzeitlichen 4:4.
Doch Liptingen lag  durch 2 Siege wieder vorn. Hauser, Reiff u. Besenfelder brachten Schömberg erstmals auf die Siegerstraße. Spielstand:7:6
Danach kam von Schömberg nichts mehr und auch das Schlußdoppel gab  man im 5.Satz ab. Eine Punkteteilung wäre gerecht gewesen.


Spielbericht vom 21.09.2016

Reserverunde
Wehingen II - Schömberg III   6:2
Herzigonja/Scherer N.(0:1), Steidle/Kalk(1:0), Herzigonja (0:2), Steidle(0:2), Kalk(1:0), Scherer N.(0:1)





Spielberichte vom 17.09.2016

Kreisklasse A2
Schömberg I  -  Wurmlingen  9 : 4

Toller Auftakt für die erste Mannschaft.
Anfangs sah es nicht nach einem klaren Auftaktsieg in der neuen Verbandsrunde aus, da in den 3 Eingangsdoppeln lediglich das Spitzendoppel Hirschmeier/J. Sauter gewinnen konnte. Doch bei den nachfolgenden Spielen von Hirschmeier, J. Sauter, Völkle, Henke und Wäschle gingen ohne Ausnahme die Punkte an uns. Lediglich J. Sauter (im 5. Satz) und Ersatzspieler Besenfelder mussten im weiteren Verlauf der Spiele dem Gegner gratulieren.
Erwähnenswert ist die Tatsache, dass 5 Spiele von insgesamt 13 Begegnungen erst im 5. Satz entschieden werden konnten, davon 4 für uns. Wie so oft hängt der Erfolg eben auch von einem gewissen Maß an Glück, aber auch von einer harmonischen Willensstärke, unbedingt gewinnen zu wollen, ab. Beides konnten wir an diesem Abend wohl in ausreichender Menge vorweisen.

-Josef Sauter-


Damen Bezirksklasse
Schömberg - Oberndorf  8 : 3

Mit der Aufstellung Martina Lösch, Marianne Koch, Nadine Scherer und Janine Riedlinger wurden die Damen aus Oberndorf zum ersten Punktespiel in der neuen Runde erwartet.
Bei den Doppelspielen trennte man sich 1:1
In den Einzelspielen konnten sich die Damen aus Schömberg teilweise klar durchsetzen. Die Punkte erspielten Lösch (2), Koch (2) und Scherer (3).
Der nächste Einsatz der Damen ist am 22.10. in Nusplingen.

-M. Koch-

 

 

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü