Tischtennis

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Ausflug Jugend

Archiv 2000 - 2016 > 2014

Am Freitag dem 13.06. war es wieder so weit. Der Ausflug der Jugendliche stand an. Diesmal mit einem Novum- es ging über zwei Tage. Leider war auch diese Jahr wieder die Resonanz gering, mitgekommen sind nur Kim, Lendrit und Jonas. Wir fuhren am Nachmittag von Rottweil aus mit dem Zug nach Eutingen, dann weiter nach Freudenstadt und schließlich nach Steinach. Von dort aus musste dann die letzte Etappe bis zur Herberge der Familie Bührer zu Fuß zurückgelegt werden. Bei bestem Wanderwetter gings es zunächst nach Welschensteinach. Dort angekommen mussten wir verwundert feststellen dass es doch noch ein ganz schönes Stückchen bis zur Herber war. Nach gefühlten 3 Stunden und einem mühsamen Aufstieg erreichten wir ausgehungert die Herberge. Der Blick ins Tal entschädigte danach aber am Lagerfeuer die aufgenommenen Strapazen. Wir grillten zu Abend und schauten uns danach gemeinsam das Spiel Spanien-Holland an.

Am nächsten Morgen hatten wir ein schönes Frühstück. Herr Bührer hatte sich freundlicherweise dazu bereit erklärt uns mit dem Auto zum Bahnhof zu fahren. Wir waren mit Auto innerhalb von 10 Minuten da, unglaublich! An der Stelle möchte ich aber ausdrücklich betonen, dass das nicht am Fahrstil von Herrn Bührer lag. Nun ging es zunächt mit dem Zug, anschließend mit der Bus zur Sommerrodelbahn in Gutach. Dort wurde dann ein Bahnrekord nach dem Anderen in die Strecke gemeiselt (zumindest unter uns Vieren). Nachdem wir dort auch zu Mittag gegessen hatten, wanderten wir weiter in den Sinnespark nach Gutach. Dort konnten dann auf dem Barfußpfad alle Sinne ausprobiert werden. Der Hit waren die Brennesseln ;-). Schön war auch zu sehen das die Jungs sich an einem so banalem Spiel wie „Autoquartett“ erfreuen können. Es geht also doch ohne Handy, I-Pad und Co.. Vom Sinnespark aus nahmen wir dann den Bus zurück nach Haslach. Von dort aus ging es nach Villingen, leider hatte unser Anschlusszug nach Rottweil 30 Minuten Verspätung. Zudem war es in Villingen gefühlte 10° kälter als noch in Haslach. Irgendwann kam der Zug dann aber doch noch und so waren wir dann kurz nach 20:00 Uhr wieder in Rottweil.



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü