Tischtennis

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Spielberichte der Aktiven

Archiv 2000 - 2016 > 2016

Spielberichte vom 19.03.2016
Kreisklasse B2

Schömberg I  -  Rottweil III   9 : 2  
Mit 35:1 Punkten hat Schömberg 1 die Meisterschaft in der Kreisklasse B und somit den direkten Wiederaufstieg in die Kreisklasse A geschafft!
Das letzte Spiel dieser Runde haben wir mit der Aufstellung Bernhard Hirschmeier, Josef Sauter, Gerhard Völkle, Felix Henke, Wolfgang Scherer und Michael Besenfelder angetreten.
Die Doppel Hirschmeier/Sauter und Völkle/Scherer konnten jeweils im 4. Satz gewinnen, Henke/Besenfelder setzten sich im 1. Satz durch, haben aber die folgenden Sätze mit -16, -10 und -9 denkbar knapp verloren.
Die Einzelrunde eröffnete Hirschmeier mit einem ungefährdeten Sieg. Sauter hat den 1. Satz gewonnen, gab die Sätze zwei und drei ab und konnte dann aber die folgenden zwei Sätze noch gewinnen. Völkle erspielte ebenfalls den Punkt für Schömberg, Henke fand nicht ins Spiel und hat verloren. Scherer und Besenfelder schlossen jeweils mit einem Sieg die erste Einzelrunde ab zu dem Zwischenstand von 7:2 für Schömberg.
Hirschmeier konnte auch sein zweites Spiel problemlos gewinnen. Sauter machte es wieder spannend. Er gab die ersten beiden Sätze mit je 9:11 ab, kämpfte sich mit seiner Routine ins Spiel zurück und konnte die folgenden drei Sätze zum Endstand von 9:2 für Schömberg gewinnen.
Zum Abschluss der Runde möchte ich mich
als Mannschaftsführerin noch bei unseren Ersatzspielern Doro Kalk, Wolfgang Brandstetter, Wolfgang Scherer, Jochen Gleich und Michael Besenfelder von der 2. Mannschaft bzw. Reserverunde bedanken. Durch den verletzungsbedingten Ausfall von Marianne Koch haben sie die erste Mannschaft tatkräftig unterstützt.
-M. Koch-



Kreisklasse B2
Schömberg II -  Rottweil III   8 : 8  

Wieder mit den Damen Riedel/Kalk als Doppel 1 ging es gegen die Kreisstädter und die Beiden konnten auch gleich den 1. Punkt verbuchen, während die beiden anderen Doppel an den Gegner gingen. Scherer/Gropper hatten keine Chance und auch Brandstetter/Gleich verloren im 4. Satz.
Martina Riedel konnte ihr Spiel im vorderen Paarkreuz gewinnen, aber Brandstetter verlor im 5. Satz. Das gleiche Bild in der Mitte: Scherer siegte, aber Gropper gab sein Spiel glatt mit 0:3 ab. Auch im hinteren Paarkreuz kam es zur Punkteteilung, Dorothea Kalk gewann knapp im 5. Satz, aber J. Gleich verlor, so dass man ständig dem 1 Punktevorsprung der Rottweiler hinter her lief.
Die 2. Serie war fast die Dublette der ersten Serie es ging immer hin und her. Punkteteilung im vorderen Paarkreuz, in der Mitte un auch im hinteren Paarkreuz, also hatte Rottweil immer noch einen Punkt Vorsprung und das Schlußdoppel musste gewonnen werden um wenigstens einen Punkt in der Partie zu holen.
Unsere Damen lösten die Aufgabe souverän und alle waren mit dem Unentschieden zufrieden.
Bester Akteur war diesmal Dorothea Kalk, die zusammen mit Martina Riedel beide Doppel, und auch ihre beiden Einzelspiele gewann.
Punkteverteilung: Kalk/Riedel 2:0, Gropper/Scherer 0:1, Brandstetter/Gleich 0:1, Riedel 1:1, Brandstetter 1:1, Scherer 1:1,
Gropper 1:1, D.Kalk 2:0, Gleich 0:2.

Das letzte Spiel dieser Saison ist am 9.April beim Tabellenletzten Wurmlingen.
-Hubi Kalk-



Spielbericht vom 17.03.2016
Reserverunde
SV Rosenfeld IV -  TG Schömberg III     1:6

Gleich/ Besenfelder (0:1) Reiff/ Steidle (1:0) Reiff (2:0) Gleich (1.0) Steidle (1:0) Besenfelder (1.0)




Spielberichte vom 12.03.2016
Kreisklasse B2
Wellendingen I – Schömberg II   9:7

Der erwartet harte Kampf um die Punkte stieg in Wellendingen, Schömberg stellte erstmals das Damendoppel
Martina Riedel/Dorothea Kalk auf Position eins. Eine richtige Entscheidung, denn die Beiden besiegten das
Doppel Klaus Müller/Thilo Hirschberger glatt in 3:0 Sätzen.
Brandstetter/Gleich waren gegen das Vater/Sohndoppel, Gerd und Heiko Angst  ohne Chance und unser 3. Doppel Scherer/Steidle siegten zum 2:1 für Schömberg.
Die beiden Einzel im vorderen Paarkreuz  gingen an Wellendingen, in der Mitte konnte Dorothea Kalk wieder für den Ausgleich sorgen, doch W. Scherer zog gegen Hirschberger den Kürzeren. Zwei Siege im hinteren Paarkreuz durch G.Steidle und J. Gleich brachten uns wieder in Führung.
Die Wellendinger Spitzenspieler Heiko Angst und Klaus Müller setzten sich knapp gegen Martina Riedel und W. Brandstetter durch, Wolfgang Scherer glich zum 6:6 aus.
Thilo Hirschberger konnte seine Angstgegnerin Doro Kalk seit langem mal wieder besiegen. Spielstand 7:6 für Wellendingen.
Ein  großartig aufgelegter Jochen Gleich deklassierte seinen Gegner und wir waren wieder dran.
Leider konnte Günther Steidle sein 2. Einzel nicht gewinnen und das Schlussdoppel musste über Remis oder Niederlage entscheiden. Zunächst fanden unsere Damen Riedel/Kalk nicht so recht in die Spur und die beiden ersten Sätze gingen klar an G.Angst/H.Angst, Flucht nach vorne war die Devise und das sollte belohnt werden, der 3. Satz ging an Schömberg. Im 4. Satz sah alles nach einen klaren Gewinn aus, unsere Damen führten schon 8:2, doch dann kam ein Bruch ins Spiel, man musste den Satz, und somit auch das Spiel abgeben. Wellendingen gewann knapp aber verdient, auch durch das vordere Paarkreuz, denn hier konnte Schömberg überhaupt nicht punkten.
Der Spieltag wurde mit einem kameradschaftlichen Beisammensein im Gasthaus Adler beendet.
Am nächsten Wochenende spielen beide Schömberger Mannschaften daheim gegen Rottweil, um 17.00 Uhr die Zweite, und um
20  Uhr die Erste.





Kreisklasse B2
Schwenningen IV -  Schömberg I      0:9
Mit der Aufstellung Bernhard Hirschmeier, Josef Sauter, Gerhard  Völkle, Felix Henke, Wolfgang Wäschle u. Michael Besenfelder  spielte man gegen Tabellenvorletzten. Die Doppel Völkle/Wäschle nach anfänglichen Schwierigkeiten, sowie  Hirschmeier/Sauter siegten jeweils 3:0, während Henke/Besenfelder in den 5.Satz mussten und sich mit + 8 durchsetzen konnten. Die folgenden Einzel gingen wiederum klar und ohne Probleme an Schömberg, so dass nach 90 Minuten der Sieg fest stand.






Spielbericht vom 11.03.2016
Reserverunde

TG Schömberg III  -  SV Rosenfeld V 6:0

Gleich/Besenfelder(1:0) Steidle/ Herzigonja(1:0) Gleich(1:0) Herzigonja(1:0) Steidle(1:0) Besenfelder(1:09




Spielberichte vom 05.03.2016
Kreisklasse B2
Liptingen III – Schömberg I   1:9

Mit der Aufstellung Bernhard Hirschmeier, Josef Sauter, Gerhard Völkle, Felix Henke, Wolfgang Wäschle und Michael Besenfelder ging die Reise nach Liptingen, die stark ersatzgeschwächt angetreten sind.
Das Doppel Völkle/Wäschle ging als erste Paarung an den Tisch. Sie lagen schon mit 0:2 Sätzen zurück, erkämpften sich die folgenden zwei Sätze zum 2:2 und der 5. Satz musste die Entscheidung bringen, dieser ging knapp mit 7:11 verloren. Hirschmeier/Sauter behielten ihre weiße Weste und auch Henke/Besenfelder konnten sich durchsetzen.
Die folgenden sieben Einzelspiele gingen alle an die Schömberger zum Endstand von 9:1 für den Tabellenführer.
Am kommenden Samstag spielen wir in Schwenningen, die in der Tabelle einen Abstiegsplatz belegen. Alles andere als ein Sieg wäre eine Überraschung.



Kreisklasse B2
TG Schömberg II - TG Schwenningen IV   9:1
Unser Team startete gut in die Partie und konnte gleich alle drei Doppelpaarungen gewinnen. Der Grundstock war also gelegt, und entsprechend frei spielt man in den Einzeln auf. Hin und wieder wurde zwar mal ein Satz abgegeben aber dies war keineswegs beunruhigend. Erst beim Stande von 8:0 musste Jochen Gleich sein hart umkämpftes Spiel mit 11:9 im vierten Satz dem Gegner überlassen. Zwischenzeitlich hatte Martina Riedel aber schon den 9. Punkt erspielt, sodass der Ehrenpunkt den Schwenningern gern überlassen wurde.
Für unser Team spielten: Brandstetter/Scherer 1:0, M. Riedel/Kalk Doro 1:0, Reiff/Gleich 1:0, Riedel Martina 2:0, Brandstetter 1:0,
Scherer 1:0, Kalk,D. 1:0, Reiff 1:0, Gleich 0:1.

Am nächsten Wochenende steht der Lokalkampf bei den starken Wellendingern an, mal sehen was läuft, wenn man komplett antreten kann, ist vielleicht eine Überraschung möglich.





Spielbericht vom 27.02.2016

Kreisklasse B2
Liptingen III - Schömberg II   9 : 0
Weite Fahrt und hohe Niederlage
Wieder einmal musste mit der allerletzten spielerischen Besetzung zum Punktspiel angetreten werden,
krankheitsbedingt, berufsbedingt oder privat verhindert musste die "Zweite" in Liptingen geschwächt an die Platten.
Es war klar
, dass es so nichts zu erben gibt, aber so konnte wenigstens die Geldstrafe wegen "Nichtantretens" vermieden werden. Alle Spiele gingen klar verloren, nur das Doppel Scherer/Reiff und Hubertus Kalk konnten jeweils zwei Sätze gewinnen.
Nächstes Wochenende ist die TG Schwenningen zu Gast, bleibt nur zu hoffen, dass sich die Situation entspannt und wieder einmal halbwegs komplett angetreten werden kann.



Kreisklasse B2
Nusplingen IV  -  Schömberg I     8 : 8
Ohne die bislang erfolgreichen Stammspieler Völkle, M. Koch und Wäschle mussten wir stark ersatzgeschwächt in Nusplingen antreten. Schon in den Eingangsdoppeln lagen wir unüblicherweise mit 1:2 zurück. Zudem gab es im vorderen Paarkreuz im ersten Durchgang nur eine Punkteteilung, da unsere Nummer Eins, A. Sauter überraschend klar sein Einzel verlor. Im mittleren Paarkreuz musste Henke seine beiden Spiele an den Gegner abgeben, während J. Sauter, in zurzeit glänzender Form spielend, seinen beiden Gegnern das Nachsehen gab. Das hintere Paarkreuz spielte ebenfalls Unentschieden, da der als Ersatzspieler aufgestellte Michael Besenfelder wohl eine bärenstarke Leistung zeigte und mit 2 Punkten seine Kontrahenten niederrrang, aber Jochen Gleich beidesmal teils unglücklich verlor. Mit einer Tagesbilanz von maximal 2 gewonnenen Spielen gingen Hirschmeier und J. Sauter von den Platten. Da es im Schlussdoppel leider nicht zu einem Sieg von J. Sauter/A. Sauter reichte, trennte man sich gerechterweise unentschieden mit 8:8 Punkten und 29:29 Sätzen.
Trotzdem sind und bleiben wir nun definitiv Tabellenführer bis zum Saisonende und damit aufgestiegen in die nächst höhere Liga. Mit einer in Aussicht gestellten Verstärkung unseres Teams wäre ein weiterer Aufstieg durchaus im Bereich des Möglichen.

J. Sauter








Spielbericht vom 20.02.2016

Kreisklasse B2
Spaichingen III  -  Schömberg I         5 : 9

Ohne unsere etatmäßige Nummer 1, Andreas Sauter, fuhren wir mit gemischten Gefühlen nach Spaichingen, da man gegen
diese Mannschaft in der Vorrunde nur äußerst knapp gewann. Die Eingangsdoppel konnte man mit 2:1 für uns entscheiden, während im vorderen Paarkreuz lediglich ein 1 Punkt durch B. Hirschmeier ergattert wurde. J. Sauter führte allerdings schon 10:6 gegen die Nummer eins und hätte den Satz und damit das Spiel eigentlich für sich entscheiden müssen, doch sein Gegner machte unerklärlicherweise 8 Punkte hintereinander und gewann schließlich 12:10 in der Verlängerung. Somit konnten wir uns im Ergebnis vorerst nicht absetzen. Im mittleren Paarkreuz gewann Völkle erwartungsgemäß seine Begegnung, sodass wir uns ab jetzt auf dem richtigen Weg wähnten. Doch weit gefehlt. Unserer Spielführerin M. Koch passierte ein Ungeschick, das im Tischtennis äußerst selten vorkommt: beim Stande von 2:0 klar heraus gespielten Sätzen und der Führung von 5:0 im dritten Satz verletzte sie sich im Schultergelenk derart schmerzlich, dass sie diese und ihre nachfolgende Begegnung kampflos abgeben musste. Ein Tiefschlag in der Bemühung, die Begegnung für uns positiv zu entscheiden. Aber auf das hintere Paarkreuz mit Brandstetter und Wäschle war wie immer in den letzten Spielen Verlass, so dass wir uns zwischenzeitlich zum Spielstand von 6:3 etwas Luft verschaffen konnten. Das vordere Paarkreuz im 2. Durchgang konnte wiederum nur 1:1 spielen, wobei jetzt J. Sauter gewann und Hirschmeier das Nachsehen hatte. Völkle, der in der Rückrunde noch keine Niederlage einstecken musste, machte auch dieses Mal wieder eine gute Figur und ließ seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Jetzt hatten wir aus den restlichen 3 Spielen nur noch ein Spiel zu gewinnen und der Sieg wäre uns nicht mehr zu nehmen gewesen. Wäschle erlöste uns aber vorzeitig mit einem 3:0 Sieg über seinen Kontrahenten, so dass Brandstetter und das Schlussdoppel nicht mehr an die Platten mussten.

Wir führen die Tabelle mit 28:0 Punkten souverän an, wobei uns der erste Platz und damit der Aufstieg in die nächst höhere Klasse nur noch hypothetisch streitig gemacht werden kann, denn unser unmittelbarer Verfolger TSV Endingen II hat immerhin schon 7 „Minuspunkte“. Damit haben wir unser Ziel, den unmittelbaren Wiederaufstieg anzustreben, schon 4 Spieltage vor Ende der Saison geschafft. Leider müssen wir auf unsere sehr zuverlässige und bislang stark aufgespielte Spielführerin M. Koch den Rest der Saison verzichten.
J. Sauter



Spielbericht vom 19.02.2016
Reserverunde
TG Schömberg III - SG Deißlingen IV   6:3
Sieg gegen den Tabellenführer!
Reiff/ Steidle(1.0) Gleich/Besenfelder(1:0) Reiff(1:1) Gleich(1:1) Steidle(2:0) Besenfelder(0:1)




Spielberichte vom 13.02.2016

Kreisklasse B2
Endingen II – Schömberg I  3 : 9

Mit der Aufstellung Andy Sauter, Bernhard Hirschmeier, Josef Sauter, Gerhard Völkle, Marianne Koch und Wolfgang Scherer ging die Reise zum 2. Platzierten nach Endingen.
Das Doppel Sauter A./Koch konnte in drei Sätzen gewinnen, Hirschmeier/Sauter J. haben in vier Sätzen gewonnen und Völkle/Scherer mussten über fünf Sätze, ehe sie ihr Doppel zum 3:0 Zwischenstand für Schömberg gewinnen konnten. Mit diesem Vorsprung gingen wir beruhigt in die Einzelspiele.
In der ersten Einzelrunde kam Hirschmeier nicht ins Spiel und gab es ab. A. Sauter und Völkle erkämpften sich jeweils im 5. Satz mit 11:9 den Sieg. J. Sauter hatte keine Probleme und auch Scherer konnte sich durchsetzen. Koch führte schon mit 2:1 Sätzen und 7:3 Punkten, doch dann ging nichts mehr, sie gab ihr Spiel noch ab zum Zwischenstand von 7:2 für Schömberg.
Die zweite Runde begann A. Sauter mit einem ungefährdeten Sieg, Hirschmeier hat verloren und J. Sauter erspielte mit seinem Sieg den Punkt zum 9:3 Endstand.
Mit diesem Sieg sind wir dem Wiederaufstieg einen großen Schritt näher gekommen.
Am nächsten Samstag geht die Reise nach Spaichingen, die in der Vorrunde knapp mit 9:7 bezwungen werden konnten.

M. Koch





Spielberichte vom 30.01.2016

Kreisklasse B2
Schömberg I – Wellendingen II   9 : 2
Mit der Aufstellung Andy Sauter, Bernhard Hirschmeier, Gerhard Völkle, Felix Henke, Marianne Koch und Wolfgang Wäschle wurden die Gäste aus Wellendingen begrüßt.
Das Doppel Sauter/Koch fand nicht ins Spiel und gab den Punkt ab. Hirschmeier/Henke mussten gegen das Spitzendoppel von Wellendingen antreten und haben
klar mit 3:0 gewonnen. Völkle/Brandstetter konnten sich ebenfalls in drei Sätzen durchsetzen zum 2:1 für Schömberg.
Alle sechs Einzelspiele der ersten Runde sind bis zum 8:1 gewonnen worden.
Zu Beginn der zweiten Runde hatte
A. Sauter gegen die Nummer eins von Wellendingen das Nachsehen und hat mit 2:3 knapp verloren, während Hirschmeier sein Spiel deutlich mit 3:0 zum Endstand von 9:2 für Schömberg gewinnen konnte.
Mit diesem Sieg
ist die 1. Mannschaft dem Aufstieg wieder ein Stück näher gekommen.
Am 13.02. findet das Spitzenspiel in Endingen statt. Endingen ist direkter Verfolger und erhofft sich bei einem Sieg noch Chancen auf den Aufstieg.
M. Koch


Kreisklasse B2
Schömberg II - Spaichingen III  8:8
Schömberg II - Endingen II        5:9

Aus 2 Spielen einen Punkt geholt:
Einen schweren und langen Spieltag hatte unser Team am Wochenende zu bestreiten. Waren doch der Tabellenzweite, Endingen, und der Dritte, Spaichingen zu Gast.
Ohne Brandstetter und Hauser hatte man gegen die Spitzenteams einen schweren Stand, dafür rückten Dieter Reiff und Jochen Gleich ins Team und bescherten gleich den 1. Punkt im Doppel, während die anderen Doppel mit eine
r Niederlage starteten.
Im vorderen Paarkreuz konnten Riedel und Scherer ihre Spiele gewinnen, man führte 3:2.
Dorothea Kalk baute die Führung auf 4:2 aus, aber nun waren die Spaichinger an der Reihe: Steffen Gropper patzte, ebenso Gleich und Riedel.
Dieter Reiff konnte zum 5:5 ausgleichen. Scherer, D.Kalk und Gleich brachten Schömberg 8:5 in Führung,
doch Gropper und Reiff gaben ihre Spiele ab, so dass es wieder zum Schlussdoppel kam. Hier hatte die Spaichinger die besseren Karten, doch mit dem Unentschieden können wir gut leben.

Der 2. Gegner war Endingen, der einzige Verfolger unserer 1. Mannschaft und Endingen kam in Bestbesetzung um dem Ziel Wiederaufstieg etwas näher zu kommen. Dieses Mal gingen die Eingangsdoppel mit 2:1 an Schömberg. Martina Riedel und Dorothea Kalk spielten beherzt auf und konnten das Endinger Spitzendoppel in 5 Sätzen niederringen.
Scherer/Gropper unterlagen, doch Reiff/Gleich setzten noch einen drauf. Riedel, Scherer und Gropper gaben die Führung aus der Hand. D. Kalk und Reiff glichen zum 4:4 aus, ehe Endingen auf 4:7 davon zog.
Gropper konnte noch einmal verkürzen, aber dann hatten die Schömberg ihr Pulver verschossen und Endingen
durften nach zweieinhalb Stunden Spieldauer einen letztendlich doch klaren Sieg bejubeln.
Punkteverteilung aus beiden Spielen:

Scherer/Gropper 0:3, Riedel/Kalk 1:1, Reiff/Gleich 2:0, M.Riedel 1:3, W.Scherer 2:2, S.Gropper 1:3, D.Kalk 3:1, D.Reiff 2:2, J.Gleich 1:2
Für die 2. Mannschaft kommt nun eine lange Pause
. Der Spielbetrieb geht erst am 27.2. in Liptingen wieder weiter, einem Gegner auf Augenhöhe.





Spielberichte vom 23.01.2016

Kreisklasse B2
Schömberg II – Schömberg I  0 : 9
Zu Beginn der Rückrunde stand das interne Duell an.
Die 2. Mannschaft musste wegen krankheitsbedingten Absagen ersatzgeschwächt antreten und war so gegen die komplett angetretene 1. Mannschaft ohne Chance.


Schömberg I – Wurmlingen II  9:2
Mit der Aufstellung Bernhard Hirschmeier, Josef Sauter, Gerhard Völkle, Felix Henke, Marianne Koch und Doro Kalk wurde der Tabellenletzte aus Wurmlingen begrüßt.
Das Doppel Hirschmeier/Sauter konnte ohne Probleme punkten und Völkle/Kalk mussten sich mit 1:3 gegen das Spitzendoppel aus Wurmlingen geschlagen geben. Henke/Koch hatten einen schlechten Start, lagen mit 0:2 Sätzen hinten. Sie konnten den 3. Satz gewinnen und lagen im 4. Satz mit 4:8 zurück, kamen aber immer besser ins Spiel, holten sich diesen Satz noch und konnten sich im 5. Satz durchsetzen.
In den Einzelspielen musste sich lediglich Sauter in knappen Sätzen geschlagen geben, ehe das erwartet klare Ergebnis mit 9:2 für Schömberg feststand.
Am kommenden Samstag spielt die 1. Mannschaft um 20.00 Uhr gegen Wellendingen, die auf dem 3. Tabellenplatz steh
t.
M. Koch



Nusplingen IV - Schömberg II  7 - 9
Ersatzspieler sichern die Punkte
Mit 3 Ersatzspielern trat man nicht gerade siegessicher die Reise nach Nusplingen an und als man die Aufstellung des Gegners sah, der komplett antreten konnte, wurde die Stimmung nicht gerade besser.
Die Doppel gingen mit 2:1 knapp an Nusplingen: Chancenlos waren Scherer/Gropper die glatt 0:3 verloren, sehr unglücklich verloren Martina Riedel/Michael (Baisy) Besenfelder im 5. Satz mit 11:9, den 1. Punkt für Schömberg sicherten die Oldies G.Steidle/D.Reiff, die kurzfristig in der 2. Mannschaft eingesetzt wurden.
Das vordere Paarkreuz begann mit einem Sieg von Wolfgang Scherer, der beherzt gegen die Nr. 1 des Gegners aufspielte und im 5. Satz gewinnen konnte. Martina Riedel hingegen fand nie ins Spiel und verlor glatt mit 0:3.
Im mittleren Paarkreuz kam es ebenfalls zur Punkteteilung, Reiff gewann 3:1, mit dem gleichen Ergebnis unterlag S. Gropper.
Das hintere Paarkreuz war mit Michael Besenfelder und Günther Steidle besetzt: beide ließen nichts anbrennen und brachten Schömberg mit 5:4 erstmals in Führung. Nusplingen konterte sofort und erzielte 2 Siege gegen Riedel und Scherer.
Nun ging die Führung hin und her, da Schömberg durch Siege von Reiff und Gropper die Führung zurück eroberte.
Nusplingen konnte noch einmal ausgleichen, aber Michael Besenfelder zeigte was er drauf hat, besiegte seinen Gegner glatt mit 3:0 und Schömberg war mit 8:7 in Front, somit musste das Schlußdoppel über Sieg oder Remis entscheiden.
Mit einem 3:2 Erfolg konnte unser Doppel Scherer/Gropper nach über 3 Stunden Spielzeit den Gesamtsieg unseres Teams bejubeln.
Allein sechs der neun Siegpunkte erzielten die Spieler des Reserveteams: Dieter Reiff, Günther Steidle und Michael Besenfelder.

Kommenden Samstag wird es sicher sehr schwer werden. Unser Team hat einen Doppelspieltag zu bestreiten: um 17 Uhr ist der Tabellendritte Spaichingen und um 20 Uhr der Tabellenzweite Endingen zu Gast.
Ebenfalls um 17 Uhr spielt die 1. Mannschaft gegen Wellendingen und um 18.30 Uhr auch unser
e Damenmannschaft gegen Oberndorf.
Es wäre schön, wenn der eine oder andere Interessierte mal zum Zuschauen in die Halle käme und vielleicht Lust zum Mittrainieren verspürte, getreu unserem Motto: MACH MIT....spiel Tischtennis bei der TG Schömberg






Spielbericht vom 11.12.2015

Kreisklasse B2
Spaichingen III -  Schömberg II    9:7
Knappe Niederlage gegen starke Spaichinger
Gewarnt durch den knappen 9:7 Erfolg unserer 1. Mannschaft gegen den gleichen Gegner, fuhr man mit etwas durchwachsenen Gefühlen nach Spaichingen. Schon die Eingangsdoppel zeigten, dass sich unser Gegner was vorgenommen hatte: sowohl Hauser/Brandstetter wie auch Scherer/Gleich verloren glatt in 3 Sätzen.
Besser machte es unser Damendoppel mit Martina Riedel und Dorothea Kalk, sie gewannen ihr Spiel ebenfalls in 3 Sätzen.
Wolfgang Brandstetter hatte im vorderen Paarkreuz mit der Spaichinger Nr.1 erstaunlich wenig Mühe und siegte 3:0.
Jeweils im 4. Satz mussten W. Scherer und Detlef Hauser sich geschlagen geben, doch nun startete Schömberg die Aufholjagd - vier Siege in Folge, (M.Riedel, D. Kalk, D. Reiff, W. Scherer) und das Spiel war gedreht, Spielstand 4:6.
Spaichingen bewies Moral und holte nun seinerseits 4 Siege, und es stand 8:6 für die Heimmannschaft. Dieter Reiff konnte nochmals verkürzen, das Schlussdoppel musste über Remis oder Niederlage entscheiden.
Leider lief es bei unserem Doppel nicht so rund, man verlor im 4. Satz, und so konnte Spaichingen einen 9:7 Erfolg für sich verbuchen.

Die Vorrunde ist nun beendet und unser Team belegt in einem sehr ausgeglichen Starterfeld den 6. Platz.

Hubertus Kalk, Abteilungsleiter





Spielbericht vom 05.12.2015

Kreisklasse B2
Schömberg I – Spaichingen III  9:7
Mit der Aufstellung Bernhard Hirschmeier, Josef Sauter, Gerhard Völkle, Felix Henke, Marianne Koch und Wolfgang Brandstetter als Ersatzspieler wurde die Mannschaft aus Spaichingen erwartet, die an diesem Spieltag mit ihrer besten Aufstellung antrat.
Das Doppel Hirschmeier/Sauter konnte klar gewinnen, Völkle/Brandstetter war gegen das Spitzendoppel der Gäste chancenlos und auch Henke/Koch, die ihr ihr erstes Doppel dieser Runde verloren haben, mussten dem Gegener gratulieren.
Die erste Einzelrunde eröffnete Hirschmeier mit einem Sieg, Sauter spielte stark gegen die Nummer 1 von Spaichingen auf, gewann die beiden ersten Sätze, gab den dritten Satz unglücklich mit 11:9 ab und führte im vierten Satz bereits mit 10:6, als der Gegner sich mit 4 Netz- und Kantenbällen in die Verlängerung retten konnte. Doch Sauter ließ sich nicht beirren und gewann den Satz mit 12:10. Völkle, bislang noch ohne Niederlage in der Vorrunde, spielte wie gewohnt stark auf und gewann auch diese Begegnung ohne Probleme. Leider war Henke in einer schwachen Form und musste dem Gegner den Punkt überlassen. Koch, ebenfalls noch ungeschlagen im hinteren Paarkreuz, siegte im 4. Satz gegen einen für sie sehr unbequemen Gegner. Ersatzspieler Brandstetter konnte sich ebenfalls durchsetzen zum Zwischenstand von 6:3 für Schömberg. Alles schien nach Wunsch zu laufen, doch es wurde noch einmal sehr eng, da in der zweiten Einzelrunde Hirschmeier sein Spiel im 5. Satz abgab. Sauter spielte an diesem Abend sehr sicher und überzeugend, verlor allerdings die ersten beiden Sätze, gewann den 3. Satz aber mit 14:12 und hatte dann den Gegner zu seinem 2. Einzelsieg sicher im Griff. Völkle führte schon mit 2:0 Sätzen und es sah nach einem weiteren Sieg für unseren sicheren Punktelieferanten aus, doch der Gegner wurde immer besser und nahm ihm im 5. Satz mit 9:11 den Punkt ab und bescherte ihm die erste Niederlage in dieser Runde. Henke konnte sein nächstes Spiel durch eine konzentriertere Leistung als im ersten Spiel gewinnen. Leider fand Koch gegen einen jungen, aggressiv spielenden Gegner nicht ins Spiel und hat ebenfalls ihr erstes Spiel in der Vorrunde verloren. Da Brandstetter ebenso sein Spiel abgeben musste, hatte das Schlussdoppel bei einem Stand von 8:7 für uns, über Sieg oder Unentschieden zu entscheiden.
Es standen sich die beiden besten Doppel jeder Mannschaft gegenüber. Mit Siegeswillen und äußerster Konzentration traten Hirschmeier/Sauter an die Platte. Die Mannschaft sollte nämlich ohne Punktverlust in der Tabelle über die Winterpause kommen. Sie spielten eines ihrer besten Doppel und gewannen überraschend klar in drei Sätzen zum Endstand von 9:7. Die Schömberger sind mit 18:0 Punkten nun vorzeitiger Herbstmeister.
J. Sauter




Spielbericht vom 02.12.2015
Reserverunde
TTC Wehingen III - TG Schömberg III   3:6
Reiff /Steidle (0:1) Gleich /Herzigonja (1:0) Reiff (2:0) Gleich (1:1) Herzigonja (2:0) Steidle (0:1) Vorrunde beendet 9:7 Punkte, Platz 4



Spielbericht vom 28.11.2015
Kreisklasse B2
Wurmlingen - Schömberg  0 : 9

Mit der Aufstellung Bernhard Hirschmeier, Josef Sauter, Gerhard Völkle, Felix Henke, Marianne Koch und Wolfgang Wäschle ging die Reise zum Tabellenletzten nach Wurmlingen.
Erwartungsgemäß klar konnte das Spiel mit nur 4 verlorenen Sätzen gewonnen werden.
Am kommenden Samstag erwarten wir zum letzten Spiel in der Vorrunde die Gäste aus Spaichingen, die im Mittelfeld der Tabelle zu finden sind.
M. Koch



Spielbericht vom 27.11.2015
Reserverunde
Schömberg III - Rosenfeld IV  6 : 3
Reiff/Gleich (0:1), Herzigonja/Besenfelder (1:0), Reiff (1:1), Gleich (2:0), Herzigonja (2:0), Besenfelder (0:1)
Tabelle 5. Platz mit 7:7 Punkten



Spielberichte vom 21.11.2015

Kreisklasse B2
Wellendingen I - Schömberg I 3 : 9
Mit der Aufstellung Andreas Sauter, Bernhard Hirschmeier, Josef Sauter, Gerhard Völkle, Felix Henke und Marianne Koch ging die Reise zum Tabellenzweiten nach Wellendingen, die ohne Nummer 2 angetreten mussten.
Das neu formierte Doppel Sauter/Sauter konnte ohne Probleme gewinnen, Hirschmeier/Völkle musste sich in knappen Sätzen geschlagen geben und Henke/Koch erspielten sich mit 11:9 im 5. Satz den Sieg.
In der ersten Einzelrunde startete Bernhard Hirschmeier gegen die Nr. 1 aus Wellendingen mit einer Niederlage, Andreas Sauter konnte sich im 5. Satz durchsetzen. Gerhard Völkle kam auch über den 5. Satz zum Sieg, auch Josef Sauter holte den Punkt nach Schömberg. Marianne Koch wie auch Felix Henke gewannen ihre Spiele ohne Probleme zum Zwischenstand von 7:2 für Schömberg.
In der zweiten Einzelrunde startete Andreas Sauter gegen die Nr. 1 mit einem 0:2 Satzrückstand, holte sich die folgenden zwei Sätze, aber im 5. Satz lief nichts mehr zusammen und er gab sein Spiel ab. Bernhard Hirschmeier spielte konzentriert auf und holte sich den Sieg. Josef Sauter gab die beiden ersten Sätze ab, konnte aber die beiden folgenden Sätze gewinnen, somit musste der 5. Satz die Entscheidung bringen. Mit dem knappen Ergebnis von 13:11 setzte er sich durch zum 9:3 Erfolg für die Schömberger.
Schömberg führt nun mit 14:0 Punkten die Tabelle an und fährt nächsten Samstag zum Tabellenletzten nach Wurmlingen.
M. Koch


Kreisklasse B2
TG Schwenningen IV - Schömberg II 3:9

Hoher Sieg gegen Schwenningen
zu ungewohnter Zeit, nachmittags um 16.00 Uhr, hatte man in Schwenningen anzutreten. Unsere Doppel 1+2 ( Hauser/Brandstetter und Scherer/Reiff) brachten Schömberg mit 2:0 in Führung, doch beim 3. Doppel, Martina Riedel und Dorothea Kalk, lief es nicht so rund wie gewohnt, was sich in einer Fünfsatz-Niederlage ausdrückte.
Im vorderen Paarkreuz verlor W. Scherer, doch Brandstetter , Riedel, Hauser,Kalk und Reiff brachten Schömberg mit 7:2 in Führung.
Schwenningen konnte durch ihren Spitzenspieler nochmals auf 3:7 verkürzen, ehe W.Scherer und Martina Riedel den Sack zumachten.
Nach diesem Erfolg ist die 2. Mannschaft nun auf Platz 4 in der Tabelle vorgerückt und wird versuchen auch in den nächsten Spielen gegen Nusplingen und Spaichingen zu punkten.







Spielberichte vom 14.11.2015

Kreisklasse B2
Schömberg I - Schwenningen IV   9:1
Mit der Aufstellung Bernhard Hirschmeier, Josef Sauter, Gerhard Völkle, Felix Henke, Marianne Koch und Wolfgang Wäschle trat die 1. Mannschaft gegen den Tabellenvorletzten aus Schwenningen an. Erwartungsgemäß hatten die Schömberger die Gegner klar im Griff, lediglich Josef Sauter musste sich gegen den stark aufspielenden Spitzenspieler aus Schwenningen in knappen Sätzen geschlagen geben.
Am kommenden Samstag um 18 Uhr findet das Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten in Wellendingen statt.
M. Koch


Kreisklasse B2
Rottweil III - Schömberg II  3:9
Unsere "Zweite" fuhr zum Tabellendritten nach Rottweil und konnte mit eine
r geschlossenen Mannschaftsleistung einen unerwarteten Sieg feiern, der auch in der Höhe verdient war. Bei den Doppeln waren die Spielausgänge zunächst noch offen,
Unser Doppel 1, Brandstetter/Hauser und das 3. Doppel, Kalk Dorothea und Riedel Martina, gewannen jeweils im 4.  Satz, während
Scherer/Gleich mit viel Pech im 5.Satz gegen das Rottweiler Spitzendoppel mit 11:13 verloren.
Im vorderen Paarkreuz kam es zur Punkteteilung: ein gut aufgelegter Wolfgang Brandstetter gewann glatt 3:0, aber Wolfgang Scherer verlor ebenso glatt.
Spielstand 2:3, die Serie von vier Siegen nacheinander begann mit Detlef Hauser und Martina Riedel im mittleren Paarkreuz, Dorothea Kalk und Jochen Gleich setzten noch einen drauf, zum Spielstand von 2:7, bei Wolfgang Scherer lief es dieses Wochenende nicht so gut, er verlor auch sein zweites Einzel und Rottweil schöpfte nochmal Hoffnung.
Mit zwei Siegen von Brandstetter und Riedel  wurde die angestrebte Aufholjagd jedoch schnell beendet und die "Zweite" belegt mit 6:6 Punkten einen Mittelplatz, der mit einem erhofften Sieg gegen den Tabellenvorletzten, Schwenningen 4, noch verbessert werden kann.

Vereinsmeisterschaften 2015

am letzten Freitag wurden die diesjährigen Vereinsmeisterschaften im Einzel ausgetragen. Nach den Gruppenspielen, hier kamen die beiden Gruppenersten weiter, wurde im einfachen K.O.System weitergespielt. Hier trafen im Halbfinale Felix Henke und Gerhard Völkle, sowie Brandstetter und Scherer aufeinander. Im Endspiel konnte sich Felix Henke gegen Wolfgang Brandstetter durchsetzen, das Spiel um den 3. Platz gewann Gerhard Völkle gegen Wolfgang Scherer.

Am kommenden Freitag stehen die Doppel-Meisterschaften auf dem Programm. Hier werden die Paarungen ausgelost und es sind spannende Spiele zu erwarten




Spielberichte vom 30.10 bis 10.11.2015
Reserverunde
10.11.2015
SG Deißlingen III -TG Schömberg III 6:3
Reiff/Gleich(1:0)--Steidle/ Grimm(0:1)Reiff (2:0) Gleich(1.1) Steidle(0:2) Grimm(0:1) Erster Einsatz von Thomas Grimm

30.10.2015
TG Schömberg III-TV Aldingen III
(3:6) Reiff/Besenfelder (0:1) Gleich/ Herzigonja (0:1) Reiff (2:0) Gleich(1:1) Herzigonja (0:2) Besenfelder (0:1) Gegen den Tabellenzweiten wäre ein Unentschieden möglich gewesen. Enscheidend die Doppel, beide gingen mit (2:3) an den Gegner. Besenfelder gewann sein 2 Einzel,aber das zählte nicht mehr.

06.11.2015
TG Schömberg III -TSV Dormettingen III

(5:5) Reiff/ Gleich (1:0) Herzigonja/ Besenfelder (0:1) Reiff (2:0) Gleich (0:2) Herzigonja (1:1) Besenfelder (1:1) Gerechtes Unentscheden gegen den Tabellenführer Dormettingen (20:20) Sätze. Jetzt 5:5 Punkte Platz 5




Spielberichte vom 24.10.2015

Kreisklasse B2
Schömberg II - Wurmlingen II  9:0
Die Gäste kamen nur mit 5 Spielern zum Duell und somit böse unter die Räder.
Die Doppel wurden auf Schömberger Seite umgestellt, damit wenigstens alle Spieler ein Match bestreiten konnten, trotz den neuen Formationen konnten die Spiele mit jeweils 3:0 Sätzen gewonnen werden, hinzu kam das kampflos gewonnene Spiel und man führte 3:0.
Auch die Einzel waren eine klare Sache für die Schömberger. Wurmlingen konnte nur 3 Sätze gewinnen und das Spiel war bereits nach 75 Minuten beendet.
Die Punkteverteilung: Brandstetter/Hauser 1:0, Scherer/Kalk,D. 1:0, Riedel/Reiff 1:0(kampflos), Scherer 1:0, Brandstetter 1:0, Riedel 1:0, Hauser 1:0, Kalk,D.1:0 (kampflos) Reiff 1:0.
Das nächste Spiel ist am 14.11. in Rottweil gegen die dortige 3. Mannschaft.


Kreisklasse Damen
Schömberg I - Schwenningen II    0:8
Unsere neu gegründete Damenmannschaft unterlag in ihrem 1. Heimspiel
gegen die TG Schwenningen
II deutlich.
Es spielten: Nadine Scherer, Janine Riedlinger, Claudia Pfriender, Ulrike Riedlinger




Spielbericht vom 23.10.2015
Reserverunde

Schömberg III - Endingen III   6:0
Bereits am Freitagabend waren die Endinger zum Punktspiel in Schömberg, konnten aber gegen unsere Mannschaft nicht überzeugen und gewannen lediglich einen Satz.
Die Punkte holten: Steidle/Reiff 1, Besenfelder/Kalk,H. 1, sowie Reiff, Steidle, Kalk,H. und Besenfelder jeweils 1 Punkt
.






Spielberichte vom 10.10.2015

Kreisklasse B2
Schömberg I - Endingen II 9 : 3
Mit der Aufstellung Andy Sauter, Bernhard Hirschmeier, Gerhard Völkle, Felix Henke, Marianne Koch und Wolfgang Wäschle erwarteten wir die Gäste aus Endingen, die vergangene Runde mit uns abgestiegen sind. Wir stellten uns auf ein spannendes Spiel ein, doch die Gäste reisten ersatzgeschwächt an.
Alle drei Doppel konnten von Schömberg gewonnen werden.
In der ersten Einzelrunde hat Sauter klar gewonnen, Hirschmeier fand kein Konzept und gab sein Spiel gegen den stark aufspielenden Merz ab. Völkle und Henke konnten in knappen Sätzen gewinnen, Koch hatte keine Probleme und Wäschle musste sich im 5. Satz geschlagen geben.
In der zweiten Einzelrunde traf Sauter auf Merz und hat im 5. Satz verloren, Hirschmeier konnte sein Spiel in knappen Sätzen gewinnen. Den Schlusspunkt holte Völkle im 5. Satz zum Endstand von 9:3 für Schömberg.
Schömberg I – Liptingen II 9 : 2
Im vorgezogenen Spiel gegen Liptingen ließen die Schömberger Andy Sauter, Bernhard Hirschmeier, Gerhard Völkle, Felix Henke, Marianne Koch und Wolfgang Brandstetter dem Gegner keine Chance. Das klare Ergebnis spiegelt den Spielverlauf wieder.

Nach einer längeren Pause geht die Runde am 14.11. für die Erste gegen die Mannschaft aus Schwenningen weiter.
M. Koch


Erster Sieg in der neuen Runde
Schömberg II - Liptingen III  9:5

Ein äußerst spannendes Spiel ging in der Schömberger Halle mit einem Sieg für Schömberg II zu Ende. Nach den  Eingangsdoppeln führte Schömberg  2:1, im vorderen Paarkreuz kam es zur Punkteteilung, dann folgten durch Martina Riedel, Detlef Hauser und Dorothea Kalk drei Siege für die Heimmannschaft, doch Liptingen verkürzte postwendend  zum 6: 4. Brandstetter und Riedel stellten den alten Abstand wieder her, zumindest ein Unentschieden war jetzt sicher -  aber Dorothea Kalk wollte den Sieg und erkämpfte in einem 5-Satzspiel die zwei Punkte für Schömberg.




Spielberichte vom 30.09.2015 und 08.10.2015

Reserverunde
Deilingen II - TG Schömberg III (6:0)
Eine überraschend hohe Niederlage gegen die starken Deilinger.
Im Einsatz waren: Reiff-Gleich-Herzigonja-Kalk

Rosenfeld V - TG Schömberg (0:6)
Ein leichter Sieg gegen den Tabellenletzten. Im Einsatz Reiff- Herziigonja-Steidle-Kalk





Spielberichte vom 26.09.2015
Herren Kreisklasse B2
Schömberg  -  Nusplingen IV    9 : 0

Ohne unsere Nr. 1 Andy Sauter erwarteten wir die 4. Mannschaft aus Nusplingen, die stark ersatzgeschwächt angereist sind. Mit der Aufstellung Bernhard Hirschmeier, Josef Sauter, Gerhard Völkle, Felix Henke, Marianne Koch und Wolfgang Wäschle ließen wir dem Gegner keine Chance. Lediglich das Doppel Henke/Koch und im Einzel das Spiel von Josef Sauter gegen die planmäßige Nr. 1 aus Nusplingen wurde über die volle Distanz von 5 Sätzen gespielt. Das Resultat von 9:0 Punkten und 27:7 Sätzen spiegelt den Spielverlauf wieder.
Am 10.10. erwarten wir an heimischen Platten die Mannschaft von Endingen, die ein Mitfavorit um die Meisterschaft sind.

-Marianne Koch-

Herren Kreisklasse B2
Schömberg II - Wellendingen I 3 : 9
Harter Kampf gegen Wellendingen, dennoch klare Niederlage!

Die Grundlage für die Niederlage wurde schon in den Doppeln gelegt, durch das Fehlen von 2 Stammspielern mussten alle 3 Doppel neu formiert werden, die Folge waren 3 Niederlagen, jeweils in 4 Sätzen. Da auch die Einzel im vorderen Paarkreuz verloren gingen, lief man einem 0:5 Spielstand hinterher. Mit Siegen von Detlef Hauser und Dorothea Kalk konnte man die Situation kurzzeitig verbessern, aber weitere knappe Niederlagen ließen Wellendingen auf 8:2 enteilen. Martina Riedel konnte ein tolles Spiel gegen Klaus Müller für sich entscheiden, doch Detlef Hauser musste trotz gutem Spiel den endgültigen Sieg den Wellendingern überlassen. Es ist noch anzumerken, dass kein Spiel in den üblichen 3 Sätzen entschieden wurde.
Wie immer ging das kameradschaftlich geführte Spiel, nach über 3 Stunden Spielzeit, mit einem gemütlichen Beisammensein beider Mannschaften zu Ende.

-Hubertus Kalk-






Spielberichte vom 19.09.2015

Herren Kreisklasse B2
Rottweil III - Schömberg I  5 : 9

Mit stark ersatzgeschwächter Aufstellung (Henke und A. Sauter fehlten) ging man mit gemischten Gefühlen an die Rottweiler Platten, da man im ersten Spiel einer neuen Verbandsrunde den Gegner nicht genau einschätzen kann. Da zu Beginn der Begegnung zwei von drei Eingangsdoppeln gewonnen werden konnten und zudem J. Sauter die Nummer 1 der Gegner bezwang, lag man schnell mit 3:1 vorne und die Anspannung hatte sich etwas gelegt. Leider hatte B. Hirschmeier "technische" Probleme mit seinem Schläger und verlor im 5. Entscheidungssatz. Aber schnell konnte der zwischenzeitlich knappe Vorsprung durch die sicheren Punktelieferanten M. Koch und G. Völkle ausgebaut werden. Leider punktete unser Ersatzspieler aus der 2. Mannschaft, J. Gleich durch ein sehr knapp verlorenes 5-Satz-Spiel nicht und der Gegner bekam Aufwind. Glücklicherweise machte unser 2. Ersatzspieler, W. Wäschle seine Sache besser und gewann in einem nie gefährdeten Sieg in 3 Sätzen. Man sah sich nun auf dem Weg eines sicheren Sieges, der aber jäh unterbrochen wurde durch 2 Niederlagen im vorderen Paarkreuz. Zwischenzeitlich lautete der Spielstand nur noch 6:5 für uns. Nun begann ein wahrer Tischtenniskrimi, denn bei 4 verbleibenden Einzelspielen mussten für einen Erfolg 3 gewonnen werden. Ein Schlussdoppel hätten wir mit Sicherheit nicht mehr gewinnen können, weil B. Hirschmeier seine "Schlägerprobleme" immer noch nicht abstellen konnte. Und siehe da, sowohl G. Völkle, als auch M. Koch und W. Wäschle gewannen, teilweise auch sehr knapp, aber letztendlich verdient. Diese 3 hatten allein 6 Punkte in ihren Einzelspielen geholt und können somit als Matchwinner bezeichnet werden. Allein unsere Mannschaftsführerin M. Koch blieb an diesem Abend ungeschlagen, denn sie gewann mit ihrem Partner J. Gleich sogar noch das Doppel.

- J. Sauter -


Spielbericht vom 18.09 .2015

Herren Kreisklasse B2
Schömberg I - Schömberg II  9 : 3

Auch ohne unsere Nummer 1, Andreas Sauter, ging unser erstes Spiel in der neuen Verbandsrunde klar an den Favoriten Schömberg I. Obwohl man gegen die eigenen Vereinskameraden sehr ungern in einem Pflichtspiel an die Platten geht, da man schon in unzähligen Trainingsspielen seinen Gegenüber genau kennt,  fiel das Ergebnis  mit 9:3 relativ eindeutig aus. Lediglich 3 Spiele mussten im 5. Satz entschieden werden. Die Überraschung des Abends waren die beiden Niederlagen unseres Spitzenspielers der ersten Mannschaft, Bernhard Hirschmeier. Für ihn kam der Beginn der Spielrunde eindeutig zu früh; der Trainingsrückstand und sein neuer Schläger, mit dem er nicht zurecht kam,  waren ihm anzumerken. In der letzten Saison hatte er noch die beste Bilanz der Mannschaft und als sicherer Punktelieferant bei seinen Gegner gefürchtet. Den 3. Punkt zum Endergebnis holte sich die 2. Mannschaft unerwartet durch D. Hauser gegen unseren jüngsten Spieler, F. Henke. Seine erfrischende und aggressive Spielweise konnte Routinier Hauser gut kompensieren und gewann in einem sehenswerten Spiel in 4 Sätzen.  

- J. Sauter -



 

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü