Tischtennis

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Spielberichte 2011/12

Archiv 2000 - 2016 > 2012

Spieltag: 21.04.2012
Herren Kreisklasse A1
Aichhalden I - Schömberg I    9 : 7
Durch das berufsbedingte Fehlen unseres Spitzenspielers Andreas Sauter reiste man mit wenig Aussicht auf einen Sieg nach Aichhalden. Erschwerend kam hinzu, dass der Gegner im Gegensatz zu uns besonders motiviert war, ging es doch bei ihm noch um den Verbleib in der Kreisklasse A. Von den 3 Eingangsdoppeln konnten wir 2 gewinnen. Die beiden Spiele im vorderen Paarkreuz wurden unentschieden gespielt, da Bernhard Hirschmeier im 5. Satz unglücklich verlor, während Stefan Reichelt seinen Gegner klar beherrschte. Stefan spielte eine tolle Rückrunde und hat nicht umsonst die beste Bilanz in unserer Mannschaft. Nachdem Wolfgang Wäschle im mittleren Paarkreuz eine starke Leistung abgab und einen weiteren Zähler auf unser Konto erkämpfte, führten wir kurzzeitig mit 2 Punkten. Ein Sieg konnte man sich ab diesem Zeitpunkt vorstellen, denn mit einer Niederlage von Josef Sauter hatte niemand gerechnet, er selber am wenigsten. Da Dieter Reiff, unser Ersatzspieler, ebenfalls das Nachsehen hatte, stand es plötzlich 4:4 Unentschieden. Unsere sichere Bank, Marianne Koch hatte im hinteren Paarkreuz einen starken Gegner, konnte aber wieder einmal gewinnen. Das beste Spiel des Abends lieferte Stefan Reichelt gegen seinen an Nummer 1 gesetzten Gegner. Erst im 5. Satz in der Verlängerung musste er sich geschlagen geben; unglücklicherweise hatte er noch einen Kantenball zu verkraften bei einer Führung von 14:13. Hirschmeier gewann seine zweite Begegnung, während J. Sauter wiederum unterlag. Nun stand es 6:6 (Wäschle verlor zwischenzeitlich im 5. Satz 8:11). Marianne Koch ließ in uns noch ein bisschen Hoffnung aufkeimen, denn auch ihr zweiter Gegner war ein Opfer für sie. Leider wurden die beiden weiteren Begegnungen verloren, so dass eine knappe Niederlage zustande kam.
Die Spielrunde 2011/12 ist abgeschlossen und die 1. Mannschaft belegt einen 5. Platz in der Tabelle mit 21:15 Punkten.   



Herren Kreisklasse B2
Vöhringen III -  Schömberg II  5:9
Zum Rundenabschluss gab es eine Niederlage der 2. Mannschaft
Die großen Erwartungen wurden beim Tabellenzweiten nicht erfüllt, es wurde zwar bravourös gekämpft, aber das Glück war nicht auf unserer Seite. Im vorderen Paarkreuz konnte nur Wolfgang Scherer ein Spiel gewinnen, zusammen mit Steffen Gropper auch noch ein Doppel.  Peter Wuhrer/Jochen Gleich steuerten den zweiten Doppelpunkt bei. Die beiden anderen Punkte erspielte  Gerhard Völkle.

Somit steht unser Team am Ende der Saison auf dem 6. Platz.




Spieltag: 14.04.2012
Herren Kreisklasse A1
Schömberg I - Rottweil II  9 : 4
Das klare Ergebnis lässt nicht auf die knappen Sätze schließen; auch ist unser Gegner ohne seine angestammte Nummer 1 angetreten. So gesehen relativiert sich der Sieg, aber die 2:9 Niederlage im Hinspiel konnten wir ausbügeln. Sehr stark spielten wieder einmal unsere Jüngsten, Andreas Sauter und Stefan Reichelt im vorderen und Bernhard Hirschmeier im mittleren Paarkreuz. Sie mussten an diesem Abend keine Niederlage einstecken. Unentschieden bilanzierte Josef Sauter in der Mitte, der gegen seinen Angstgegner Andreas Wehrmann wieder einmal nicht gewinnen konnte. Das hintere Paarkreuz ging im ersten Durchgang ohne Siege von der Platte; zum zweiten Spiel brauchten sie nicht mehr anzutreten, da Josef Sauter seine 2. Begegnung zum 9:4 Endstand gewann.
Am kommenden Samstag spielen wir gegen die Mannschaft aus Aichhalden, die im unteren Bereich der Tabelle noch zu den Abstiegskandidaten zählt. Ein Sieg wird erwartet.

Herren Kreisklasse B2
Schömberg II - Marschalkenzimmern II  9 : 1
Schömberg 2 weiter in der Erfolgsspur
Das war ein ungleicher Kampf – Schömberg konnte gegen den Tabellenletzten Marschalkenzimmern in Bestbesetzung antreten und ließ den sympathischen Gästen keine Chance. Nach nur 90 Minuten Spielzeit war das Spiel mit 9:1 beendet, den Ehrenpunkt überließ Jochen Gleich den Gästen.

Am kommenden Wochenende wird es ein wesentlich härterer Kampf, wir fahren zum Tabellenzweiten nach Vöhringen. Hier wird sich zeigen wie die zuletzt erspielten Punkte einzuschätzen sind, da auch gegen Vöhringen mit der stärksten Mannschaft angetreten werden kann.



Spieltag: 26.03.2012
Herren Kreisklasse A1
Schömberg I - Sigmarswangen  9 : 3
Wiederum mit 2 guten Ersatzleuten konnten wir unserer Favoritenrolle gegen Sigmarswangen gerecht werden und schickten unsere Gäste mit einer klaren Niederlage nach Hause. Allerdings fiel das Ergebnis etwas zu deutlich aus, denn manche Sätze konnten erst in der Verlängerung gewonnen werden. Unsere beiden Spitzenspieler, Andreas Sauter und Stefan Reichelt verloren beide im 1. Durchgang, so dass es nach den 2 gewonnenen Doppeln lediglich 2:3 gegen uns stand. Wir ahnten Böses, doch alle Einzel konnten im weiteren Verlauf der Begegnung an uns gut geschrieben werden. Sowohl das mittlere als auch das hintere Paarkreuz waren an diesem Abend unschlagbar. Obwohl der Gast mit 2 erstklassigen Spielern im vorderen Paarkreuz antrat, konnten unsere beiden "jungen Wilden" im 2. Durchgang diese jeweils klar besiegen. Diese beiden, Stefan und Andreas, sind für unsere Mannschaft immens wichtig, da sie die starken gegnerischen Spitzenspieler in Schach halten können. Aber letztendlich treten wir als eine homogene, siegeswillige Mannschaft auf und können uns auch im mittleren und hinteren Paarkreuz auf sichere Punktelieferanten verlassen. Besonderen Dank gilt hier Marianne Koch, die sehr oft als Ersatzspielerin in Anspruch genommenen werden musste, da Felix Henke zur Zeit aus schulischen Gründen etwas kürzer tritt.  


Herren Kreisklasse B2
Schömberg II - Rottweil III  9 : 2
Starke Vorstellung der zweiten Mannschaft

Revanche gegen Rottweil gelungen
Im Hinspiel verlor man gegen Rottweil III noch mit 5:9, diesmal drehte man den Spieß um und siegte mit 9:2. Lediglich das Doppel Scherer/Gropper und Wolfgang Scherer im Einzel mussten ihr Spiel dem Gegner überlassen.
Punkteverteilung: Scherer/Gropper 0:1, Völkle/Kuhn 1:0, Wuhrer/Gleich 1:0, Scherer 1:1,Völkle 2:0, Gropper 1:0, Kuhn 1:0, Wuhrer 1:0, Gleich 1:0
Somit hat die „Zweite“ den 6. Tabellenplatz gefestigt und kann weiter nach oben schauen, was im Spiel gegen den Tabellenletzten, Marschalkenzimmern, auch gelingen sollte.
     
Damen Landesliga:
Schömberg – Mühringen  8 : 4
Mit der Aufstellung Ute Schneider, Melanie Stecher, Anke Stecher und Alessandra Zoncu gingen die Damen aus Schömberg zum letzten Spiel in dieser Runde an die Platten. Vor dem Spiel war die Meisterschaft und somit der Aufstieg in die Verbandsklasse schon gesichert. Es ging nur noch darum, die „weisse Weste“ zu behalten.
Das Doppel Stecher/Stecher hatte keine Probleme und besiegte die Gäste klar in drei Sätzen. Schneider/Zoncu haben die ersten zwei Sätze gewonnen, mussten aber die folgenden drei Sätze abgeben.
In der ersten Runde der Einzelspiele konnte sich Ute Schneider problemlos mit 3:0 durchsetzen. Melanie Stecher verlor den ersten Satz, konnte die folgenden zwei Sätze gewinnen und musste gegen die immer sicherer werdende Spielerin von Mühringen die beiden letzten Sätze abgeben. Anke Stecher fand kein Konzept und verlor mit 1:3 Sätzen. Alessandra Zoncu machte es spannend; sie gewann die ersten zwei Sätze, gab die folgenden zwei Sätze ab und erkämpfte den Sieg im 5. Satz mit 11:8 zum Zwischenstand von 3:3
Ute Schneider eröffnete den zweiten Durchgang mit einer Niederlage, Melanie Stecher glich mit einem Sieg wieder aus. Anke Stecher konnte mit Mühe ihre Gegnerin im 5. Satz mit 11:9 bezwingen, ehe die folgenden drei Spiele gewonnen werden konnten zum Endstand von 8:4 für Schömberg.
Die Damen sicherten sich mit 28:0 Punkten souverän die Meisterschaft.

Marianne Koch





Spieltag: 17.03.2012
Damen Landesliga:
Riederich – Schömberg 3:8
Mit der Aufstellung Ute Schneider, Melanie Stecher, Martina Riedel und Alessandra Zoncu ging es zum Tabellenletzten nach Riederich.
Beide Doppel -Stecher/Stecher sowie Riedel/Zoncu- haben gewonnen.
In der ersten Runde der Einzelspiele hat Melanie Stecher wie auch Ute Schneider problemlos gewinnen können. Alessandra Zoncu und Martina Riedel mussten sich jeweils im 5. Satz geschlagen geben zum Zwischenstand von 4:2 für Schömberg.
In der zweiten Runde gingen alle vier Spiele an Schömberg zum Endstand von 8:3 für Schömberg.
Am kommenden Samstag um 18:30 Uhr kommen die Gäste aus Mühringen als vierter der Tabelle nach Schömberg.
Marianne Koch



Spieltag: 10.03.2012

Herren Kreisklasse A1
Schömberg I - Sulgen II  9 : 3
Schömberg I - Hochmössingen II  9 : 3
Erfolgreiches Wochenende für Schömberger Tischtennisverein: Sowohl die beiden Herrenmannschaften als auch die Damenmannschaft konnten Siege erringen.

In der ersten Begegnung des Doppelspiel-Tages empfing unsere erste Mannschaft Sulgen II, die allerdings mit einem Paukenschlag begann: alle drei Doppelpaarungen gingen an unsere Gäste. Das fängt ja gut  an, jetzt erst recht, war unsere Reaktion auf diesen Fauxpas. Doch niemand konnte ahnen, dass wir ab diesem Zeitpunkt kein einziges Spiel mehr abgeben werden. So war die Freude nach dem Spiel in den Reihen  der Mannschaft sehr hoch. Insbesondere die beiden Spitzenspieler Stefan Reichelt und Andreas Sauter legten unmittelbar nach den verlorenen Doppeln selbstbewusst und furios los. Sie legten mit ihren insgesamt  4 Siegen den Grundstein für den imposanten Sieg.
Sichtlich gut gelaunt empfing man anschließend den zweiten Gast des Abends, nämlich Hochmössingen 2. Im Vorrundenspiel hatte man keine großen Probleme mit ihnen. So appellierte der Mannschaftsführer  J. Sauter an seine Sportkameraden bei der Begrüßung, dass sie nach dem vorangegangenen Sieg gegen Sulgen diese Sieges-Euphorie in die neue Begegnung mitnehmen sollten. Das zeigten die Jungs auf eindringliche  Art und Weise, denn sie haben schlussendlich nur 3 Siege dem Gegner überlassen. Sowohl Sulgen als auch Hochmössingen sind zu uns Tabellennachbarn, so dass die beiden Siege umso höher einzustufen sind.
Am kommenden Wochenende empfangen wir Sigmarswangen, eine Mannschaft aus dem unteren Drittel der Tabelle, so dass wir uns berechtigte Hoffnungen auf einen Sieg machen dürfen. Das Spiel beginnt um 18:30 Uhr  in der Stauseehalle.


Herren Kreisklasse B2

Schömberg II – Rosenfeld III  9:5
Spannender Lokalkampf geht an Schömberg
Im ewig jungen Nachbarschaftsduell sah es zunächst nicht so gut aus, von 3 Doppeln gingen zwei an Rosenfeld. Das vordere Paarkreuz mit Wolfgang Scherer und Steffen Gropper ging nach gutem Kampf an Schömberg, in der Mitte kam es zur Punkteteilung, Dorothea Kuhn gewann ihr Spiel, aber Peter Czerny-Esken unterlag. Peter Wuhrer fand zu alter Stärke zurück und trug insgesamt 2 Punkte zum Spielgewinn bei. Jochen Gleich kämpfte gegen Anton Müller vergeblich und zog den Kürzeren. Beim Stande von 5:4 war wieder das vordere Paarkreuz am Zug, beide konnten ihre Spiele gewinnen, doch in der Mitte kam es wiederum zur Punkteteilung, diesmal siegte Peter Czerny- Esken und Dorothea Kuhn verlor, somit stand es 8:5 und zumindest ein Remis war gesichert. Den Siegpunkt erspielte Peter Wuhrer, der wieder sein ganzes Können aufblitzen ließ und somit für große Freude im Schömberger Lager bei Spielern und Zuschauern sorgte. Durch diesen Sieg konnte sich die 2.Mannschaft auf den 6. Platz verbessern.



Damen Landesliga
Schömberg – Eningen II  8:3
Mit der Aufstellung Melanie Stecher, Anke Stecher, Martina Riedel und Jasmin Pfister wurden die abstiegsgefährdeten Damen aus Eningen empfangen.
Das Doppel Stecher/Stecher konnte ohne Probleme gewinnen, Riedel/Pfister mussten nach einer 2:0 Führung in den 5. Satz, den sie aber klar für sich entscheiden konnten.
Die erste Runde der Einzelspiele: Melanie Stecher hat nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 3:0 gewonnen. Anke Stecher konnte den ersten Satz gewinnen, gab Satz zwei und drei in der Verlängerung ab und unterlag im 4. Satz. Martina Riedel hatte in ihrem Einzel keine Probleme, Jasmin Pfister musste sich geschlagen geben zum Zwischenstand von 4:2 für Schömberg.
In der zweiten Runde konnten Melanie und Anke Stecher sowie Martina Riedel gewinnen, Jasmin Pfister musste sich im 5. Satz geschlagen geben zum Zwischenstand von 7:3
Die dritte Runde eröffnete Martina Riedel mit einem klaren Sieg zum Endstand von 8:3




Spieltag: 03.03.2012
Herren Kreisklasse A1
Dormettingen II - Schömberg I  9 : 5
Mit 2-fachem Ersatz angetreten, hat die Schömberger Mannschaft trotzdem ein achtbares Ergebnis bei einem der Titelaspiranten erreicht. Die Begegnung war bis zum 5:5 ausgeglichen, da das vordere Paarkreuz mit A. Sauter und S. Reichelt starke Spiele lieferten und im ersten Durchgang beide gewinnen konnten. Ebenso siegreich von der Platte gingen W. Brandstetter und M. Koch im hinteren Paarkreuz. Leider verloren wir im zweiten Durchgang den Faden und konnten keinen Punkt mehr erzielen. Insbesondere im mittleren Paarkreuz gingen alle 4 Punkte an den Gegner.


Spieltag: 25.02.2012
Herren Kreisklasse A1
Schömberg I - Endingen-Frommern II  7 : 9
Wie schon in der Vorrunde, war diese Begegnung äußerst knapp verlaufen, doch im Gegensatz dazu hatten wir damals hauchdünn gewonnen. So gesehen muss man diese Niederlage als ausgleichende sportliche Gerechtigkeit verstehen. Jedes Paarkreuz spielte „Unentschieden“, so dass dieses Spielergebnis über die Doppelpaarungen entschieden wurde. Von 4 gespielten Doppeln konnten wir leider nur eines (Koch / Reichelt) gewinnen und dieses auch nur im 5. entscheidenden Satz. Im Nachhinein trauert man verständlicherweise jedem knapp verlorenen Einzelspiel nach, insbesondere jenes von W. Brandstetter, der im letzten Satz in der Verlängerung eine 14:12 Niederlage einstecken musste.
Am kommenden Samstag fahren wir mit gemischten Gefühlen zum Aufstiegsaspiranten Dormettingen, der uns einen Sieg nicht einfach machen wird. Aber wie sagte schon Beckenbauer: „Schau’n m’r mal“


Herren Kreisklasse B2
TG Schömberg 2 - TSV Boll 9:0
Die Gäste waren ohne Chance und konnten lediglich 3 Sätze gewinnen, somit wurden sie mit der Höchststrafe von 9:0 Punkten nach Hause geschickt. Für die ersatzgeschwächte TG gingen  Wolfgang Scherer, Dieter Reiff, Dorothea Kuhn, Günther Steidle, Peter Wuhrer und Hubertus Kalk an die Platten. Am nächsten Samstag hat man gegen Endingen/Frommern 3 an zu treten, der Spielausgang ist offen – in der Vorrunde konnte Schömberg überraschend hoch gewinnen.



Damen Landesliga
Schömberg – Kiebingen   8:3
Mit der Aufstellung Ute Schneider, Melanie Stecher, Anke Stecher und Martina Riedel wurde die junge Truppe aus Kiebingen in Schömberg empfangen. In der Vorrunde konnte Schömberg gerade noch mit 8:6 gewinnen, umso konzentrierter ging es an die Platten.
Die Doppel Schneider/Riedel sowie Stecher/Stecher gewannen jeweils mit 3:1 Sätzen.
In der ersten Runde der Einzelspiele kam Ute Schneider klar mit 3:0 ungefährdet zum Sieg, Melanie Stecher musste sich mit 1:3 geschlagen geben. Anke Stecher hatte mehr Mühe und gewann ihr Spiel erst im 5. Satz. Martina Riedel gab ihr Spiel in knappen Sätzen mit 1:3 zum Zwischenstand von 4:2 für Schömberg ab.
In der zweiten Runde wurden die Spiele von Ute Schneider, Melanie und Anke Stecher jeweils mit 3:0 gewonnen. Martina Riedel hingegen musste sich im 5. Satz unglücklich mit 9:11 geschlagen geben. Den Siegpunkt holte Anke Stecher mit einem 3:0 Sieg zum Endstand von 8:3 für die Damen aus Schömberg.
Am 10.03. treten die Damen in Schömberg gegen den Absteiger aus Eningen an.

Marianne Koch




Spieltag: 11.02.2012

Herren Kreisklasse B2
Bergfelden2 – Schömberg 2     1:9
Klarer Sieg für die Zweite
Ohne die beiden „Neuen“ trat man in Bergfelden an und schaffte einen fast schon sensationellen Sieg gegen einen starken Gegner. Aber diesmal war bei den knappen Entscheidungen das Glück auf Schömberger Seite. Lediglich Gerhard Völkle verlor sein Match beim Stande von 9:9 im 5. Satz durch zwei Netzbälle.
Erstmals konnte unsere Mannschaft alle drei Doppel gewinnen, dann folgte die Niederlage von G. Völkle und anschließend lief dann alles wie am Schnürchen.
Spiel um Spiel wurde gewonnen und unser Gegner staunte nicht schlecht über ein Team, das wie aus einem Guss spielte.
Scherer/Völkle 1:0, Reiff/Kuhn 1:0,Wuhrer/Gleich 1:0, Gerhard Völkle 0:1, Wolfgang Scherer 2:0, Dieter Reiff 1:0, Dorothea Kuhn 1:0, Jochen Gleich 1:0, Peter Wuhrer 1:0


Spieltag: 04.02.2012
Damen Landesliga
Sindelfingen III -  Schömberg  6 : 8

Mit der Aufstellung Ute Schneider, Melanie Stecher, Anke Stecher und Marianne Koch reisten die Damen zum direkten Verfolger nach Sindelfingen.
Das Doppel Schneider/Koch hatte keine Mühe und gewann klar mit 3:0 Sätzen. Stecher/Stecher musste sich mit 1:3 in knappen Sätzen geschlagen geben.
Im ersten Durchgang der Einzelspiele kam Melanie Stecher gegen die gegnerische Nummer eins an die Platte. Nach dem Sieg des 1. Satzes kam die Gegnerin immer besser ins Spiel und gewann die folgenden drei Sätze. Ute Schneider gab den 1. Satz ab und konnte die drei folgenden Sätze für sich entscheiden. Marianne Koch kam mit dem Spiel der Gegnerin nicht klar und verlor mit 0:3 Sätzen. Anke Stecher gewann den 1. Satz, musste Satz 2 und 3 abgeben, gewann in einem spannenden Spiel die Sätze 4 und 5 zum Zischenstand von 3:3.
Der zweite Durchgang wurde von Ute Schneider eröffnet. Sie hat die Sätze 1 und 2 verloren und erkämpfte sich die folgenden drei Sätze zu ihrem zweiten Einzelsieg. Melanie Stecher hatte mit ihrer Gegnerin weniger Mühe und konnte 3:1 gewinnen. Anke Stecher musste sich geschlagen geben und Marianne Koch erkämpfte sich mit 13:11/11:5/13:11 den Sieg zum Zwischenstand von 6:4 für Schömberg.
Der dritte Durchgang musste die Entscheidung bringen. Ute Schneider konnte auch ihr drittes Einzel gewinnen, somit war der 7. Punkt für ein Unentschieden erreicht. Anke Stecher verlor anschließend knapp mit 13:11/11:9/11:7. Marianne Koch führte schon mit 2:1 Sätzen und hatte Machball, gab den Satz noch mit 10:12 ab und verlor den 5. Satz klar. Im letzten Spiel des Tages konnte sich Melanie Stecher durchsetzen und den Siegpunkt für Schömberg erspielen. Wie knapp der Sieg am Ende war, zeigen die gespielten Sätze mit 28:25 für Schömberg.
Durch diesen Sieg führen die Schömberger Damen mit 5 Punkten Vorsprung und sollten sich in den verbleibenden vier Spielen die Meisterschaft und den Aufstieg in die Verbandsklasse nicht mehr nehmen lassen. Das nächste Spiel findet am 25.02. um 18:30 Uhr in Schömberg gegen Kiebingen statt.
Marianne Koch




Spieltag: 28.1.2012
Damen Landesliga
Dettenhausen - Schömberg  1 : 8
Mit der Aufstellung: Ute Schneider, Melanie Stecher, Marianne Koch und Doro Kuhn reisten die Damen letzten Sonntag nach Dettenhausen. Die Erwartungen wurden erfüllt und mit nur einer Niederlage wurde der Heimweg angetreten!
Am kommenden Wochenende sind die Damen in Sindelfingen zu Gast. Die Gastgeber sind mit drei Minuspunkten die direkten Konkurrenten um den Aufstieg. Ein Sieg würde ein großer Schritt hin zur Meisterschaft bedeuten!
Marianne Koch




Herren Kreisklasse A1

Dunningen I - Schömberg I  9 : 5
Eine ganz enge Kiste.
Nach den Eingangsdoppeln lag man noch 2:1 vorn; durch den Sieg von A. Sauter im vorderen Paarkreuz wurde er noch weiter ausgebaut. Doch die anschließenden 6 Einzel mussten teilweise im 5. Satz in der Verlängerung an den Gegner abgegeben werden.  Stefan Reichelt und Bernhard Hirschmeier verkürzten den zwischenzeitlichen 7:3 Spielstand durch ihre beiden Siege auf 7:5. Kurzfristig hatte man wieder etwas Hoffnung, doch Josef Sauter und Wolfgang Wäschle konnten ihre letzten 2 Spiele wie im 1. Durchgang wiederum nicht für sich entscheiden. So wurde die Begegnung mit 9:5 beendet. Insbesondere J. Sauter konnte seine im Training bislang gezeigte ansteigende Form in keinster Weise an diesem Spieltag erreichen und war von seiner Leistung sehr enttäuscht.   




Herren Kreisklasse B2
Deisslingen 2 - Schömberg 2   9:4
Stark gespielt und doch verloren
Unser Team reiste hoffnungsvoll zum Tabellenzweiten, denn mit Wolfgang Brandstetter und Steffen Gropper ging die neuformierte Mannschaft erstmals an die Platten, musste aber gegen das starke Deisslinger Team eine Niederlage hinnehmen.
Das neue Doppel Scherer/Gropper legte einen furiosen 3:0 Sieg hin, nicht so gut lief es für Brandstetter/Völkle – sie verloren 3:1. Ein sehr gutes Spiel machten Wuhrer/Gleich, die im 5.Satz mit 11:9 verloren. Im vorderen Paarkreuz gingen die Punkte an Deisslingen, in der Mitte kam es zur Punkteteilung. Das hintere Paarkreuz ging an Schömberg. Nun folgten vier knappe Erfolge für die Deisslinger und die Niederlage war perfekt. Etwas niedergeschlagen und polizeilich kontrolliert trat man die Heimreise an. Punkteverteilung: Brandstetter 0:2, Scherer 0:2, Völkle 0:2, Gropper 1:1,Wuhrer 1:0, Gleich 1:0, Scherer/Gropper 1:0, Brandstetter/Völkl2 0:1, Wuhrer/Gleich 0:1





Spieltag: 21.01.2012

Herren Kreisklasse A1
Schömberg I - Hochmössingen III  9:4
Schömberg I wurde seiner Favoritenrolle gerecht und siegte trotz 3-fachem Ersatz mühelos. Im vorderen Paarkreuz konnten Andreas Sauter und der neu zur Mannschaft gestossene Stefan Reichelt ihre Einzel souverän gewinnen. Anders sah es im mittleren Paarkreuz aus, in welchem Josef Sauter und die erste Ersatzspielerin, Marianne Koch, eine ausgeglichene Bilanz spielten, da beide gegen einen glänzend und vor allen Dingen kämpferisch agierenden Gegenspieler, teilweise unglücklich, verloren. Die beiden Ersatzspieler im hinteren Paarkreuz, Wolfgang Brandstetter und Peter Wuhrer, die sich dankenswerterweise zur Verfügung gestellt hatten, machten ihre Sache sehr gut und gaben nur einen Punkt ab. Da die Eingangsdoppel mit 2:1 ebenfalls gewonnen wurden, war der Sieg nach etwas mehr als 2 Stunden Spielzeit in trockenen Tüchern.  
Am kommenden Wochenende sind wir in Dunningen, eine Mannschaft mit Aufstiegschancen, zu Gast. Man darf gespannt sein; ein Unentschieden kann erwartet werden, zumal wir voraussichtlich komplett antreten können und mit unserem Neuzugang einen Punktelieferant im vorderen Paarkreuz besitzen.

Damen Landesliga
Schömberg - Dornstetten  8:0
Mit der Aufstellung Ute Schneider, Melanie und Anke Stecher und Martina Riedel starteten die Damen in die Rückrunde. Die Gäste aus Dornstetten konnten lediglich 2 Sätze gewinnen, zu stark waren die Damen aus Schömberg.
Am kommenden Sonntag geht die Reise nach Dettenhausen, die aktuell auf dem 6. Tabellenplatz stehen. Auch bei diesem Spiel sollten die Damen aus Schömberg mit einem Sieg heimkehren!
Marianne Koch


Herren Kreisklasse B2
liegt nicht vor!!!!!





Spieltag: 03.12.2011
Herren Kreisklasse A1
Hochmössingen III  -  Schömberg 1  1:9
Eine klare Angelegenheit war zum Abschluss der Vorrunde unser Sieg gegen den Tabellenletzten, Hochmössingen III. Lediglich Jochen Gleich, der neben Marianne Koch als Ersatzspieler fungierte, musste in seinem Einzel eine knappe Niederlage einstecken. Durch den Zugang von Stefan Reichelt, der in dieser Runde noch teilweise in der ersten Mannschaft von Rottweil aushalf, konnten wir einen spielfreudigen und vor allen Dingen motivierten Spieler akquirieren. Mit dieser Verstärkung im Rücken ist mit einem erfolgreichen 2. Durchgang in der Rückrunde sicherlich zu rechnen.  


Herren Kreisklasse B2
Marschalkenzimmern – Schömberg 2   2:9
Ohne Dieter Reiff, dafür aber mit Peter Czerny-Esken und dem überraschenderweise doch spielenden Gerhard Völkle ging unser Sextett in Marschalkenzimmern auf  erfolgreiche Punktejagd. Die Eingangsdoppel endeten Unentschieden, Völkle/ Scherer gewannen, Czerny-Esken/Kuhn verloren ihr Spiel glatt mit 3:0. Unheimlich stark und seit vier Spielen ungeschlagen spielten Wuhrer/Gleich, die sogar das Kunststück fertigbrachten ihren Gegner im letzten Satz mit 11:0 Punkten von der Platte zu schicken. Bis zum 8:1 lief alles nach Plan: Scherer, Völkle, Dorothea Kuhn, Gleich, Czerny-Esken und Wuhrer holten Punkt um Punkt. Wolfgang Scherer hatte gegen die Nr.1 einen schweren Stand und musste sich geschlagen geben. Gerhard Völkle machte dann mit seinem zweiten Einzelsieg alles klar, man konnte gut gelaunt nach Schömberg fahren  und ließ es sich im Sportheim zum Rundenabschluss noch gut gehen.

Die 3. Mannschaft ließ gegen den Tabellenzweiten Deißlingen 4 nichts anbrennen und siegte souverän mit 6:1 Punkten. Für Schömberg spielten: Steidle 2:0, Czerny-Esken 1:1, Wuhrer 1:0, Kalk 1:0, Czerny/Wuhre 1:0, Kalk/ Steidle 1:0. Somit ist Schömberg 3  Verlustpunkt frei Herbstmeister.
H.Kalk





Spieltag: 19.11.2011

Herren Kreisklasse B2
TSV Boll -  Schömberg 2  2:9
Hoher Sieg für die 2. Mannschaft
Einen ungefährdeten Sieg brachte unsere 2. Mannschaft aus Boll mit. Alle drei Doppel gingen an Schömberg. Gerhard Völkle erhöhte auf 4:0, Wolfgang Scherer unterlag im 5. Satz. Dorothea Kuhn, Dieter Reiff, Peter Wuhrer und Jochen Gleich brachten ihre Einzel sicher nach Hause und unser Team lag mit 8:1 in Front. Wie schon im ersten Einzel, musste sich Wolfgang Scherer auch im nächsten Einzel mit 2:3 Sätzen geschlagen geben. Der glänzend aufgelegte Gerhard Völkle ließ seinem Gegner wiederum keine Chance und holte den entscheidenden neunten Punkt.

Zum letzten Vorrundenspiel muss die Mannschaft nach Marschalkenzimmern reisen, dort wartet gegen den Tabellenletzten sicherlich eine lösbare Aufgabe, obwohl mit Gerhard Völkle und Dieter Reiff zwei wichtige Stützen des Teams fehlen.

Am Freitag kommt es in der Schömberger Halle zum entscheidenden Spiel der 3.Mannschaft gegen den Tabellenzweiten Deißlingen 4. Nur der Sieger kann sich Hoffnungen auf die Meisterschaft machen. Spannung ist also angesagt.



Damen Landesliga:
Schömberg - Sindelfingen  8:1
Mit der Aufstellung Ute Schneider, Melanie und Anke Stecher und Martina Riedel wurde der Verfolger aus Sindelfingen in Schömberg empfangen. Leider sind die Gäste mit 2-fachem Ersatz angetreten, somit ging das klare Resultat in Ordnung!

Damen Landesliga:  
Eningen – Schömberg   2:8
Gegen den Tabellenletzten haben die Damen aus Schömberg nichts anbrennen lassen und sind jetzt mit 14:0 Punkten Tabellenführer und Herbstmeister. Mit dem 3-Punkteabstand zum Zweitplatzierten aus Sindelfingen können die Schömbergerinnen getrost in die Rückrunde starten!
Marianne Koch



Spieltag: 19.11.2011
Herren Kreisklasse A1
Schömberg I - Aichhalden  9:6
Mit der Mannschaft aus Aichhalden hatte man laut Tabellenplatz (Vorletzter) eine vermeintlich lösbare Aufgabe vor sich. Nach den Eingangsdoppeln schien auch alles nach Plan zu laufen, denn man legte mit 2:1 auf. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt: A. Sauter verlor in einem sehenswerten Spiel im 5. Satz in der Verlängerung, während der wieder genesene, gut aufgelegte Hirschmeier im 4. Satz die Oberhand behielt. Da aber das mittlere Paarkreuz beide Spiele abgeben musste, stand es plötzlich 3:4 gegen uns und manch einer beschwor schon eine Niederlage. Wolfgang Wäschle, an diesem Abend in sehr kämpferischer Manier auftretend und sogar ungeschlagen, hielt uns wieder im Rennen. Marianne Koch fand gegen ihren Gegner kein Rezept und beugte sich in einem 3-Satz-Spiel. Nun war das vordere Paarkreuz wieder gefragt. A. Sauter fegte im wahrsten Sinne des Wortes in drei Sätzen, wobei der letzte 11:1 ausging, seinen überforderten Gegner von der Platte. Hirschmeier hingegen hatte gegen den Spitzenspieler aus Aichhalden zu keiner Zeit eine Chance, sodass wir wiederum mit einem Punkt zurück lagen. Doch dies war die letzte Niederlage, denn ab diesem Zeitpunkt verloren wir kein Einzelspiel mehr und der Sieg ging letztendlich verdientermaßen an die Heimmannschaft.

Herren Kreisklasse B2
Schömberg 2 - Deißlingen 2     5:9
Achtbares Ergebnis gegen den hohen Favoriten!
Die Eingangsdoppel mit Scherer/Völkle und Kuhn/Reiff gingen an den Gegner. Das dritte Doppel Wuhrer/Gleich spielte groß auf und verkürzte auf 1:2. Wolfgang Scherer markierte den Ausgleich. Völkle, Reiff und Kuhn verloren ihre Spiele jeweils  im 4. Satz, Jochen Gleich erspielte den 3. Punkt für Schömberg. Viel Pech hatte Peter Wuhrer beim 10:12 im 5. Satz. Wolfgang Scherer musste sich dem Deißlinger Spitzenspieler Strunskij, der in dieser Runde noch kein Spiel verloren hat, mit 0:3  geschlagen geben. Gerhard Völkle und Dorothea Kuhn verkürzten nochmal auf 5:8, ehe Jochen Gleich sein Spiel zum 5:9 Endstand verlor. Insgesamt gesehen eine starke Leistung unseres Teams gegen den Tabellenzweiten. Nun stehen noch zwei Partien aus,  die man gegen den Vorletzten und den Letzten der Tabelle zu bestreiten hat.

Reserverunde
Dormettingen 4 – Schömberg 3 2:6

Schömberg reiste als Tabellenführer zum Nachbarn nach Dormettingen und ließ beim 6:2 nichts anbrennen, obwohl Günther Steidle ersetzt werden musste. Bei den Doppeln kam es zur Punkteteilung, Czerny-Esken/Hercigonja verloren im 5.Satz, Wuhrer/Kalk  gewannen mit 3:0. Im vorderen Paarkreuz konnte Peter Wuhrer leider nicht gewinnen, doch damit war für Dormettingen Endstation, die restlichen Spiele gingen klar an unsere „Dritte“. Czerny-Esken/Hercigonja 0:1, Wuhrer/Kalk 1:0, Czerny-Esken  2:0, Wuhrer 1:1, Hercigonja 1:0, Kalk 1:0.
Hier steht noch ein Spiel gegen den Tabellenzweiten Deißlingen 4 aus, dann ist die Vorrunde beendet.








Spieltag: 05.11.2011
Herren Kreisklasse A1
Schömberg I - Dunningen    2:9
Durch das Fehlen unserer Nummer 1, Bernhard Hirschmeier, hatte die 1. Mannschaft gegen den Aufstiegskandidaten Dunningen nichts zu bestellen. Lediglich das Doppel J. Sauter/Marianne Koch und im hinteren Paarkreuz Wolfgang Wäschle, konnten einen Sieg erringen. Wenn auch manche Sätze knapp ausgingen, war diesympathische Gastmannschaft  immer Herr der Lage und wird mit dieser Stärke im Kampf um den Aufstieg ein Wörtchen mitreden können.

Herren Kreisklasse B2
Schömberg II - Bergfelden   8:8
Spannender geht’s nicht!
Das war ein richtiger Krimi, was sich in unserer Halle abspielte. Man hegte heimlich die Hoffnung gegen Bergfelden punkten zu können, doch plötzlich lag man 1:5 zurück und betretene Gesichter schauten in die Runde: die Doppel Völkle/Scherer und Kuhn/Reiff unterlagen – besser machten es Wuhrer/Gleich, die ein tolles Spiel hinlegten und den Ehrenpunkt erspielten. Auch das vordere Paarkreuz (PK) und  Gerhard Völkle  hatten das Nachsehen und so stand es 1:5.
Dorothea Kuhn leitete mit ihrem Sieg gegen den Routinier Werner Pfrommer die Wende ein, und es begann eine furiose Aufholjagd. Sechs Spiele hintereinander gingen an Schömberg – plötzlich führte man 7:5. Dieter Reiff, Jochen Gleich, Peter Wuhrer, Gerhard Völkle und Wolfgang Scherer bezwangen ihre Gegner. Leider ging das mittlere PK nach spannenden Spielen an den Gegner, es stand wieder Unentschieden 7:7. Ein glänzend aufgelegter Jochen Gleich hatte es in der Hand den 8. Punkt zu erspielen, doch nach großem Kampf musste er sich im 5. Satzgeschlagen geben. Dies gelang dann Peter Wuhrer, der an diesem Tag unschlagbar war. Voller Konzentration und Ehrgeiz gewann er beide Einzel und auch das Doppel. Das Schlussdoppel musste über Sieg oder Remis entscheiden. Hier hatte dann Bergfelden das bessere Ende für sich und besiegte unser Doppel Völkle/Scherer knapp im 5. Satz. Letztendlich war man mit dem erspielten Punkt zufrieden, denn es war alles sehr, sehr knapp, was auch aus dem Satzverhältnis von 31:34 für Bergfelden hervorgeht.

Damen Landesliga
Schömberg - Riederich   8:3
Mit der Aufstellung: Ute Schneider, Melanie und Anke Stecher und Martina Riedel wurde der Tabellenletzte aus Riederich in Schömberg erwartet. Das Doppel Stecher/Stecher lag schon mit 1:2 Sätzen zurück, konnte aber das Spiel noch wenden  und hat im 5. Satz gewonnen. Schneider/Riedel führten mit 2:1 Sätzen, musste sich aber im 5. Satz mit 13:15 geschlagen geben zum Stand von 1:1. Ute Schneider hat ihr Einzel gewonnen, Melanie Stecher musste in den 5. Satz, den sie dann mit 11:9 für  sich entscheiden konnte zum Stand von 3:1 für Schömberg. Anke Stecher hat klar gewonnen, Martina Riedel führte schon mit 2:0 Sätzen und hatte Matchball, verlor aber den Satz noch unglücklich. Ihre Gegnerin kam immer besser ins Spiel, es  kam zum 5. Satz, den Martina Riedel mit 9:11 verloren hat zum Stand von 4:2.
Den zweiten Durchgang eröffnete Ute Schneider mit einem Sieg und auch Melanie Stecher holte ohne Probleme den Punkt zum Stand von 6:2. Anke Stecher hat den 1. Satz mit 11:9 gewonnen, den 2. Satz mit 12:14 verloren, der 3. Satz ging mit 7:11 ebenfalls  verloren, den 4. Satz konnte sie mit 14:12 gewinnen und der Entscheidungssatz ging sehr knapp mit 9:11 an die Gegnerin. Martina Riedel lag mit 1:2 Sätzen zurück und konnte das Spiel noch wenden zum Stand von 7:3.
Im dritten Durchgang hat Anke Stecher ihr Spiel gewonnen zum Endstand von 8:3.
Von den 11 Spielen wurden 6 Spiele im 5. Satz entschieden. Das Resultat hört sich klarer an, wie der Spielverlauf letztendlich war.
Am 19.11. um 17:00 Uhr kommen mit den Damen aus Sindelfingen die direkten Konkurrenten um den Aufstieg nach Schömberg. Dieses Spiel kann schon eine Vorentscheidung bringen!
Marianne Koch

Der nächste Heimspieltag für alle Schömberger Mannschaften ist am 19.11.  beginnend mit der Jugend um 14.00 Uhr, ab 17.00 Uhr  spielen die Damen und beide Herrenmannschaften.




Spieltag: 29.10.2011

Herren Kreisklasse A1
Rottweil II  -  Schömberg I    9:2
Einen rabenschwarzen Tag erwischten die Akteure der 1. Mannschaft. Lediglich das Doppel Sauter J./Hirschmeier und im Einzel Hirschmeier waren erfolgreich. Natürlich wurden auch Spiele im 5. Satz an den Gegner abgegeben, so dass das Ergebnis den Spielverlauf etwas verzerrt, aber in keiner Phase der Begegnung hatten wir das Gefühl, gewinnen zu können. Arg enttäuscht und mit der Maßgabe, im Rückspiel zu Hause diese Schmach revanchieren zu können verließen wir die Halle. Unser Gegner wird im Kampf um den Aufstieg gewiss eine große Rolle spielen, so dass man gegen einen starken Gegner verloren hat, was uns ein bisschen Trost spendet.


Spieltag: 22.10.2011
Herren Kreisklasse A1
Sulgen II - Schömberg I    4:9
Die erste Mannschaft konnte den positiven Trend von vergangener Woche auch gegen Sulgen II fortsetzen. Mit einem Sieg von 9:4 hat man die Punkte von dort mitgenommen. Die Eingangsdoppel konnten zwar nur J. Sauter/Hirschmeier für sich entscheiden, doch im anschließenden vorderen Paarkreuz konnten A. Sauter und Hirschmeier überzeugen. A. Sauter kämpfte in einem sehenswerten Spiel seinen Kontrahenten in 4 Sätzen nieder, so dass die Begegnung wieder leichte Vorteile für uns brachte. Nachdem Henke in der Mitte erst im 5. Satz in der Verlängerung gegen einen äußerst unangenehmen Gegner verlor, stand es 3:3. Die Wende brachten J. Sauter, Wäschle und Brandstetter, die in Folge 3 Punkte heimfuhren und damit die Vorentscheidung einläuteten. Lediglich Hirschmeier verlor noch gegen den stärksten Spieler unseres Gegners. A. Sauter, J. Sauter und Henke, der an die Leistung vom vergangenen Wochenende nahtlos anknüpfte, machten mit ihren Einzelerfolgen den Gesamtsieg komplett. Andreas Sauter hat zurzeit einen tollen Lauf. Er ist momentan in unserer Mannschaft der erfolgreichste Spieler mit einer Bilanz von 8 Siegen und lediglich 2 Niederlagen und das im vorderen Paarkreuz, in welchem die stärksten Spieler der gegnerischen Mannschaften antreten. Schömberg nimmt gegenwärtig einen erfreulichen 3. Tabellenplatz in ihrer Liga ein. Wir freuen uns auf den nächsten Gegner, den TTC Rottweil II und hoffen, dass der augenblickliche Erfolg uns zu einem weiteren Sieg verhilft.

Herren Kreisklasse B 2
Endlich der 1. Sieg für dIe 2. Mannschaft
Nachdem die letzten 4 Spiele immer mit Ersatz gespielt werden mussten, konnte man erstmals komplett antreten und siegte gegen eine neuformierte Mannschaft aus Endingen/Frommern mit 9:3. Die Eingangsdoppel gingen mit 2:1 an Schömberg. Völkle/Scherer und Wuhrer/Gleich konnten sich gut in Szene setzen und holten die ersten Punkte. Auch Reiff/Kuhn spielten stark, mussten sich aber im 4. Satz knapp geschlagen geben. Im vorderen Paarkreuz(PK) ließen Schere und Völkle nichts anbrennen – man führte 4:1. In der Mitte war Dieter Reiff erfolgreich, Jochen Gleich musste sein Spiel im 4. Satz mit 10:12 abgeben.
Peter Czerny-Esken, der für Dorothea Kuhn einsprang verlor nach einer 2:0 Führung im 5.Satz, besser machte es Peter Wuhrer, er gewann im 5. Satz mit 11:9. Nun war das vordere PK wieder an der Reihe und im Schömberger Lager machte sich beim Spielstand von 6:3 schon etwas Vorfreude auf den 1. Sieg breit. Wolfgang Scherer, Gerhard Völkle und Dieter Reiff waren an diesem Tag nicht zu schlagen und gewannen ihre Spiel jeweils mit 3:1 Sätzen.
Durch diesen verdienten Sieg hat Schömberg 2 das Tabellenende verlassen und wird am nächsten Spieltag (5.11.) gegen den Tabellennachbarn Bergfelden  einen weiteren Erfolg anstreben.
Am 5. November ist um 17.00 Uhr großer Heimspieltag: beide Herren-,sowie die Damenmannschaft würden sich über ein paar Zuschauer sehr freuen!

Damen Landesliga

Kiebingen - Schömberg   6:8
Mit der Aufstellung: Ute Schneider, Anke Stecher, Martina Riedel und Alessandra Zoncu reisten die Damen nach Kiebingen, die einen Mittelplatz in der Tabelle belegen. Nach den Spielen im Doppel stand es 1:1. Das Doppel Schneider/Stecher konnte im 5. Satz knapp mit 11:8 gewinnen, Riedel/Zoncu mussten sich im 5. Satz mit 9:11 geschlagen geben. In einem spannenden Spiel ging die 17-jährige Anke Stecher gegen die routinierte Reiser aus Kiebingen an die Platte und hat in knappen Sätzen verloren. Ute Schneider konnte den 5. Satz mit 11:9 für sich entscheiden und glich zum 2:2 aus. Denkbar knapp hat Alessandra Zoncu im 5. Satz verloren, Martina Riedel stellte mit ihrem Sieg das 3:3 sicher. Das vordere Paarkreuz mit Ute Schneider und Anke Stecher hat jeweils im 5. Satz gewonnen zur 5:3 Führung. Im Gegenzug mussten sich Martina Riedel und Alessandra Zoncu ihren jungen Gegnerinnen geschlagen geben zum 5:5 Ausgleich. Die letzte Runde eröffnete Ute Schneider mit einem klaren Sieg, Martina Riedel hingegen musste sich im 5. Satz geschlagen geben zum Stand von 6:6. Alessandra Zoncu und Anke Stecher konnten ihre letzten Spiele klar gewinnen, somit stand es nach knapp 3 ½ Stunden 8:6 für Schömberg. Wie knapp dieser Sieg ist, zeigt das Satzverhältnis von 32:29 für Schömberg.
Am 05.11. um 17:00 Uhr spielen die Damen in Schömberg gegen das Schlusslicht Riederich.
Marianne Koch


Spieltag: 15.10.2011
Herren Kreisklasse A 1
17:00 Uhr  TSV Endingen II  -   Herren I   6:9
Sehr spannende Einzelbegegnungen waren in Endingen zu sehen, da man bei 5 Einzelbegegnungen insgesamt erst im 5. Satz (und das teilweise in der Verlängerung) zum erforderlichen Punkt kam. Da wir mit 2 Ersatzspielern antreten mussten, waren die Chancen auf einen Sieg nicht gerade hoch. Aber schon in den Eingangsdoppeln konnte man mit 2 gewonnenen Spielen die Oberhand gewinnen und dies ließ uns hoffen. Umso mehr, als im vorderen Paarkreuz Vater Josef Sauter und Sohn Andreas Sauter ihre Gegener bezwingen konnten. So stand es zwischenzeitlich 4:1. Im mittleren Paarkreuz kam nun die große Stunde von unserem talentierten Nachwuchsspieler Felix Henke, der in einem imposanten Spiel seinem Gegner in 4 Sätzen klar überlegen war. Mit ausgezeichneten Topspinbällen und anschließendem Endschlag zeigte er seine, ohne Zweifel, hohen spielerischen Möglichkeiten auf. Seine 2. Begegnung verlor er leider in der Verlängerung. Anschließend musste der sympathische und ehrgeizige Sportler in aller Eile uns verlassen, um bei den Aktiven der Schömberger Handballmannschaft als Rechtsaußen eingesetzt werden zu können. Darüber hinaus ist er auch noch am Sonntag in der A-Jugend ins Spiel gebracht worden. Sowohl der Handballverein als auch wir von der TT-Abteilung sind froh, ihn in unseren Reihen haben zu dürfen und freuen uns auf weitere Einsätze mit ihm.

Unsere 2 Ersatzspieler gewannen im hinteren Paarkreuz von 4 möglichen Punkten 3, so dass sie mehr als nur Ersatz waren. Sowohl Marianne Koch als auch Wolfgang Scherer zeigten jeweils eine souveräne Leistung. Scherer spielte an diesem Tag ein rasantes Tischtennis mit unglaublich schnellen Ballwechseln und damit verbunden, mit sehr viel Einsatz und Siegeswillen. Koch, die einzige weibliche Tischtennisspielerin in unserer "Liga der  Herren", zeigte viel Routine und konnte gegen einen ihrer Gegner einen wertvollen Punkt zum Sieg einfahren. Mit ihrer Erfahrung als ehemalige Verbandsliga-Spielerin ist sie für unsere 1. Mannschaft eine fest eingeplante Größe, wenn wir des öfteren nicht komplett antreten können. Der Begriff "Ersatzspieler(in)" ist bei beiden Spielern in diesem Zusammenhang eigentlich völlig deplatziert, denn ihre Erfolge belehren uns eines Besseren. Mit diesem nicht unbedingt erwarteten Sieg sind wir für die kommenden Begegnungen zusätzlich motiviert.  

Herren Kreisklasse B 2
17:00 Uhr  Schömberg II  - Rottweil III  6:9
Wieder einmal musste unser Team „ohne Zwei“ antreten und kassierte prompt eine weiter Niederlage. So musste das komplette vordere Paarkreuz ersetzt werden, und das gegen einen Gegner der bei normaler Aufstellung glatt an die Wand gespielt worden wäre. Schade, da war mehr drin. Die Eingangsdoppel gingen mit 2:1 an Rottweil. Reiff/Kuhn gewannen, Wuhrer/Gleich und Czerny-Esken/Kalk verloren knapp. Auf den ungewohnten Plätzen im vorderen Paarkreuz verlor Dorothea Kuhn gegen Rottweils Spitzenspieler  Sergey Traub unglücklich im 4.Satz mit 11:8, Dieter Reiff konnte sein Einzel gegen Vladimir Logunow gewinnen. Auch im mittleren Paarkreuz gab es eine Punkteteilung, Peter Czerny-Esken ließ seinem Gegner keine Chance, Jochen Gleich verlor im 4. Satz. Das gleich Bild auch im hinteren Paarkreuz, Peter Wuhrer siegte im 5. Satz, Hubertus Kalk ging leider leer aus. Die zweite Serie eröffnete Dieter Reiff mit seinem  2. Sieg zum 5:5 Gleichstand, Doro Kuhn verlor leider, wie auch Jochen Gleich – somit lag man 5:7 zurück. Czerny-Esken, der glänzend aufgelegt war, verkürzte auf 6:7. Das hintere Paarkreuz ging mit zwei glücklichen  Fünfsatzsiegen an Rottweil, somit blieben die Punkte am Neckar.

Reserverunde:
Schömbergs 4. Mannschaft hatte letzte Woche 2 Spiele. Am Dienstag erreichte man gegen Rottweil 5 ein verdientes aber nicht erwartetes  5:5 Unentschieden. Es spielten Hubertus Kalk (2 Siege), Antoine Kellner (1), Michael Heinzmann(0), Gottlob Wille(1), Doppel Kalk/Wille (1), Heinzmann/Kellner(0) Am Freitag war Dormettingen 5 zu Gast. In einem einseitigen Spiel wies man den Gegner mit 6:1 in die Schranken. Die Punkte erspielten: Hubertus Kalk (2), Michael Heinzmann (1), Sergej Berger (1), sowie die Doppel Kalk/Berger (1) und Kellner/Heinzmann (1)


Spieltag: 08.10.2011
Herren Kreisklasse A 1
17:00 Uhr   Herren I   -   Dormettingen II       5:9
Beim Tabellenführer Dormettingen stand die Begegnung von Beginn an bis zum 5:5 immer ausgeglichen. Das Spitzendoppel Hirschmeier/J. Sauter verlor im 5. Satz in der Verlängerung, nachdem man noch mit 7:1 geführt hatte. Das noch ungeschlagene Doppel Sauter A./Koch gewann auch diesmal wieder glatt mit 3:0. Henke/Brandstetter dagegen verloren im 4. Satz in der Verlängerung. Unsere beiden Spitzenspieler Hirschmeier und Sauter A. konnten lediglich einen Punkt zum Ergebnis beisteuern; Hirschmeier gewann gegen Schlotter, einem ehemaligen Bezirksligaspieler, in 3 Sätzen. Er bot dabei eine starke Leistung. Im mittleren Paarkreuz verlor Henke seine beiden Spiele, während Sauter J. eine ausgeglichene Bilanz vorweisen konnte. So stand es noch 3:4. Erfolgreicher war das hintere Paarkreuz. Brandstetter und Koch holten mit 2 Siegen unseren knappen Rückstand wieder auf, so dass wir zwischenzeitlich mit 5:4 in Führung gehen konnten. Leider kam ab diesem Zeitpunkt kein einziger Sieg mehr auf unser Konto, so dass schließlich der Endstand von 5:9 für Dormettingen einen leistungsgerechten Sieg für unsere Gegner darstellte. Ralf Geiger, ein ehemaliger Tischtenniskamerad aus Schömberg, der schon seit Jahren in Dormettingen spielt, war der mit Abstand stärkste Spieler bei unseren Gästen.

Herren Kreisklasse B 2
17:00 Uhr  Herren II  -  Vöhringen III         3:9
Die Eröffnungsdoppel gingen beide an Schömberg, sowohl Dorothea Kuhn/Dieter Reiff und Wolfgang Scherer/Gerhard Völkle gewannen ihre Spiele souverän, leider sollten das für lange Zeit nämlich bis zum 2:8 die einzigen Pluspunkte bleiben obwohl das Spiel recht ausgeglichen verlief, der Gegner jedoch immer das bessere Ende für sich hatte. So verlor Dieter Reiff 9:11 im 4. Satz, Dorothea Kuhn gar mit 18:20 im 5.Satz, Wolfgang Scherer mit 10:12 im 4. Satz, und Peter Wuhrer mit 5:11 im 4. Satz. Jochen Gleich wehrte sich tapfer – musste sich aber mit 0:3 Sätzen geschlagen geben.
Den 3. Punkt für Schömberg holte Gerhard Völkle in einem überlegen geführten Spiel mit 11:9, 11:1 und 11:4 gegen Oliver Schwarz.
Mit den gezeigten Leistungen und bei  kompletter Aufstellung kann man optimistisch in die nächsten Spiele gehen.

Damen Landesliga Gr.3   
16:00 Uhr Dornstetten - Schömberg     0:8
Mit der Aufstellung Ute Schneider, Melanie Stecher, Anke Stecher und Martina Riedel reisten die Damen von Schömberg nach Dornstetten. Erwartungsgemäß konnte das Spiel gewonnen werden, da aber im ganzen Spiel nur 2 Sätze abgegeben wurden, zeigt deutlich, wie stark unsere Damen mit den beiden Neuzugängen der Geschwister Stecher sind. Unsere Damen führen die Tabelle nun mit 6:0 Punkten an und sind in dieser Liga der eindeutige Aufstiegskandidat!
Am 22.10. spielen unsere Damen in Kiebingen, die neu in dieser Liga sind und in der Tabelle auf dem 5. Platz stehen.
Marianne Koch


Spieltag: 24.09.2011
Herren Kreisklasse A 1
20:00 Uhr   Sigmarswangen   -   Herren I       8:8
Eine knappe Angelegenheit, aus der wir uns gerade noch mit einem Unentschieden retten konnten, war diese Begegnung. In den Eingangsdoppeln konnten J.Sauter/Hirschmeier nicht wie gewohnt, einen Sieg verbuchen und unterlagen klar in 3 Sätzen. Besser machten es unsere beiden Jüngsten in der Mannschaft, Henke/A.Sauter. Sie sorgten in einem knappen Spiel, dass wir nicht alle drei Eingsdoppel verloren haben, denn unser 3. Doppel mit Wäschle/Brandstetter gaben ebenfalls einen Punkt ab. So lagen wir knapp hinten, als unsere beiden Sptzenspieler, Andreas Sauter und Bernhard Hirschmeier an die Platten gingen. In einem hochklassigen Spiel rang Andreas Sauter die Nummer 1 von Sigmarswangen regelrecht nieder und gewann im 5. Satz. Er zeigte sein bisher bestes Spiel in der noch jungen Vorrunde. Sein Gegner zollte ihm sichtlich Anerkennung. Hirschmeier, gesundheitlich angeschlagen, hatte keine Chance gegen seinen Gegner und musste sich in 3 Sätzen geschlagen geben. Im mittleren Paarkreuz gewann Routinier Josef Sauter gegen Peter Vosseler, einen ehemals starken Spieler in der Region, mit 3:0. Felix Henke, aufgrund sehr guter Leistungen im Vorjahr, jetzt an Nummer 4 gesetzt, verlor sein Spiel etwas unglücklich. Mit mehr Erfahrung wäre ein Sieg möglich gewesen. Da anschließend das hintere Paarkreuz mit Wolfgang Brandstetter und Wolfgang Wäschle erfreulicherweise beide Spiele gewann, führten wir plötzlich knapp mit 5:4. Wir glaubten nun, das Spiel für uns entscheiden zu können, denn Andreas Sauter schlug auch seinen 2. Gegner mit erstklassig gezogenen Topspin Bällen und anschließendem unerreichbaren Endschlag. Hirschmeier konnte leider auch seine 2. Begegnung nicht für sich entscheiden, so musste das mittlere Paarkreuz wenigstens einen Punkt bringen, wenn wir als Sieger die Halle verlassen wollten. Doch leider gefehlt, denn J. Sauter und Henke mussten, wenn auch beide im 5. Satz, leider 2 Punkte abgeben. Nun lag es am hinteren Paarkreuz, wenn wir nicht als Verlierer dastehen wollten. Nur Wäschle konnte seinen Sieg im ersten Durchgang wiederholen und gewann nach einem lobenswert starken und kampfbetonten Spiel und wahrte damit unsere Chance auf ein Unentschieden, wenn anschließend das Schlussdoppel, J. Sauter/Hirschmeier gewinnen sollten. Dies taten sie auch souverän und letztendlich waren beide Mannschaften mit diesem Unentschieden zufrieden.

Herren Kreisklasse B 2
TG Schömberg 2 – Spvgg Dürrenmettstetten   6:9
Mit Dürrenmettstetten stand ein schwer zu berechnender Gegner in der Schömberger Halle und da man sowohl Ralf Nußbeutel wie auch Gerhard Völkle ersetzen musste, hingen die Trauben sehr hoch. Der Anfang war sehr verheißungsvoll: Die Doppel Scherer/Czerny-Esken und Reiff/Kuhn gewannen ihre Spiele während Kalk/Gleich verloren. Im vorderen Paarkreuz  gewann Wolfgang Scherer ein Einzel. Im mittleren Paarkreuz steuerten Doro Kuhn und Jochen Gleich je einen Punkt bei und Peter Czerny- Esken holte noch den 6. Punkt im hinteren Paarkreuz. In einem sehr spannenden Spiel kam es zu 5 Fünfsatzspielen von denen Schömberg leider nur eines für sich entscheiden konnte.


Damen Landesliga Gr.3     
TG Schömberg  - VFL Dettenhausen  8:1
Der Gast aus Dettenhausen hatte an diesem Abend gegen die energisch aufspielenden Damen nichts entgegen zu setzen.
Für Schömberg spielten: Schneider Ute(1), Stecher Melanie(2), Stecher Anke(2), Riedel Martina(1), Doppel: Schneider/Riedel(1), Stecher/Stecher(1)


Spieltag: 17.09.2011
Herren Kreisklasse A 1
17:00 Uhr    TSV Hochmössingen II - Herren I  4:9
Schöner Auftaktsieg der 1. Mannschaft
Die Punkte holten: Hirschmeier/Sauter J. (1), Sauter A./Koch Marianne(1), Hirschmeier Bernhard(2), Sauter Andreas(2), Sauter Josef (2), Brandstetter Wolfgang(1)

Herren Kreisklasse B 2
20:00 Uhr    SV Rosenfeld III – Herren II     9:4
Es punkteten: Scherer/Völkle(1), Scherer Wolfgang (2),  Kalk Hubertus(1)                            
Damen Landesliga Gr. 3
11:00 Uhr    TTC Mühringen - TG Schömberg   2:8
Es punkteten:  Schneider/Koch(1), Stecher/Stecher(1),  Stecher Melanie(2),  Stecher Anke(2),  Koch Marianne(2)

09.09.2011
Das Freundschaftsspiel der 2. Mannschaft gegen Weigheim am Freitag haben wir mit 15:3 gewonnen (alles wurde ausgespielt!). Es war ein sehr kameradschaftlicher Abend in lockerer Atmosphäre und man freut sich schon auf das Rückspiel.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü