Tischtennis

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Das Gründungsjahr

Über uns

Das erste Jahr des Tischtennisvereins in Schömberg

10.10.63

Peter Frank spricht, durch einen Artikel im hiesigen Amtsblatt, die Interessenten des Tischtennisspiels an. Diese sind gebeten, am Mittwoch, den 15.10.63 um 20 Uhr im Gasthaus "Lamm" zur ersten Besprechung und Gründungssitzung zu erscheinen.
15.10.63
Bei der Gründungsversammlung sind folgende Gründungsmitglieder erschienen:
Burkhard Heinrich Frank Peter Chlosta Ernst Geimer Rita Dreher Bruno Kiener Hans Dreher Kurt Klarer Bruno Eberhard Peter Lindner Hans Eha Alfons.
Peter Frank bringt seine Vorschläge zur Diskussion. Aus der Gründungssitzung ist zu ersehen, dass ein reges Interesse für einen Tischtennisverein in Schömberg besteht. Gewählt werden als Spartenleiter Peter Frank und als Kassier Bruno Klarer. Der Posten eines Schriftführers konnte noch nicht besetzt werden.
Ein monatlicher Beitrag in Höhe von DM 1.- wurde für die lfd. Unkosten des Vereins festgelegt.
Zum Abschluss wurden zwei Tage (Mittwoch u. Freitag) für das Training festgelegt. Zum Training ist nur ein Tischtennisschläger mitzubringen.
22.10.63   

Wie zu erwarten war, haben sich außer den Gründungsmitgliedern noch weitere 10 Freunde des Tischtennisspiels eingefunden, die in den Verein aufgenommen werden konnten.
7.12.63
Freundschafts-Spiel in Deißlingen
Um 1/2 7 Uhr fuhren 10 Spieler zum ersten Freundschaftsspiel nach Deißlingen. Diese Begegnung gab uns Aufschluß über Spielweise sowie deren Bewertung.
Nach kurzen Worten, die der Spielleiter an die Spieler richtete, wurde mit dem Spiel begonnen.
Wie das Spiel enden würde war uns im voraus klar. So konnten wir nur 4 Punkte für uns gewinnen.
Nach dem Spiel trafen wir uns mit den Deißlinger Spielern im Cafe "Hirt". Dort fanden wir Gelegenheit bei Bier (Stiefeln) und guter Laune uns gegenseitig näher kennenzulernen. Unser Vereinsmitglied Thaddäus Schwenk hatte aber einen schlechten Tag, zwar im Spiel erfolgreich, aber die Stiefel wurden auf seine Rechnung geleert.
Bei dieser Gelegenheit glaube ich mich zu erinnern, dass Punktholer Walter Lindner etwas von Spenden sagte, wenn wir Formulare benötigen. Um 1/2 1 Uhr kamen wir dann gut nach Hause.
11. 1.64
Freundschaftsspiel gegen Fa. Wochner
Am heutigen Abend trafen wir uns, auf unsere Einladung mit 10 Spielern der Fa. Holzdreherei Wochner,Dotternhausen, im Rathaussaal. Es konnte auf drei Platten gespielt werden, da am Mittag noch die Platte von Walter Lindner, die Thadäus Schwenk neu bemalte, sowie die beiden neuen Böcke, die von Günter Klarer u. Bruno Klarer gefertigt wurden, aufgestellt werden konnte.
Die Spiele konnten wir bis auf drei für uns entscheiden.
Danach traf man sich bei einem kühlen Bier in der Sonne.
6.3.64
Freundschaftsspiel gegen TTC Wehingen
Bei gut geheiztem Rathaussaal trugen wir heute das 1. Mannschaftsspiel mit Wehingen aus. Mit einem knappen Sieg von 7 s 9 Punkten konnten die Wehinger für sich entscheiden. Ein Rückspiel konnte auf den 1703.64 festgelegt werden, das in Wehingen ausgetragen werden soll.
17. 3.64
Rückspiel in Wehingen
Mit sieben Mann traten wir zum Rückspiel an. Die Wehinger Mannschaft ist mit stärkster Besetzung angetreten. Dennoch lag ein Unentschieden in der Luft, als das letzte Doppel gespielt wurde. Doch wir hatten Pech und verloren das letzte Doppel mit 19:21, 21:19, 21:14, so das wir wieder 7:9 unterlagen.
25.3.64
Heute kam es zur Begegnung mit einer Auswahl von Spielern aus Unterdigisheim. Der Spielverlauf zeigte, dass wir mit den besseren Spielern antreten konnten. Das zeigt auch das Endergebnis von 9:2 Punkten. Damit solche Begegnungen öfters stattfinden, wurde ein Rückspiel auf den 3. April 1964 festgelegt.
3.4.64
Rückspiel in Unterdigisheim
Die Anfahrt nach Unterdigisheim wurde mit dem Lindner-VW-Bus und mit Hemmer-VW unternommen. Im VW-Bus nahmen wir eine Platte mit den dazugehörigen Böcken mit, da in Unterdiegisheim nur eine Platte zur Verfügung steht. Kurz nach Ratshausen fiel VW-Hemmer aus, da der Motor streikte. So musste die Weiterfahrt im VW-Bus angetreten werden.
Im Gasthaus zum "Adler" trugen wir die Spiele aus. Obwohl das Spielniveau durch unvorschriftsmäßige Plattenhöhe und Lichtverhältnis leiden musste, konnten wir wiederum mit 9:2 Punkten gewinnen.
4.7.64
 
Zur Begegnung in der Pokalrunde kam es heute in der hiesigen Turnhalle mit der 1. Mannschaft der TG Schwenningen. Dass das Spielen in der Turnhalle möglich war, wurden zwei Neonlampen über den Platten aufgehängt. Das Spiel selbst war schnell entschieden da TG-Schwenningen in einer überlegenen Aufstellung antrat. Gespielt wurde in einer 3er-Mannschaft. Unsere Spieler Ott Eberhard, Hemmer Dieter und Frank Peter. Das Spiel endete mit einem 9:3 Erfolg der TG-Schwenningen, so dass wir aus dem Wettbewerb ausschieden.
12.9. 64   
Kreismeisterschaften in Balingen
Mit 8 Spielern sind wir in der Balinger Sichelschulturnhalle zum Spiel angetreten. Die Teilnahme an den Kreismeisterschaften war für uns zwar ohne Aussicht auf Erfolg, aber sie gewährte uns Einblick in den TT-Sport im Kreise. Bester Spieler war Dieter Hemmer, der zwei seiner Gegner ausbooten konnte.


Beispiel einer monatlichen Abrechnung (November 1963)
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü