Tischtennis

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Spielberichte 2013/14

Archiv 2000 - 2016 > 2014

Spielbericht vom 10.04.2014
Reserverunde
Rosenfeld V - Schömberg III  3:6
Im letzten Spiel sicherte sich die III. Mannschaft mit 1 Punkt Vorsprung vor Wehingen II doch noch die Meisterschaft.
Reiff/Gleich (0:1) Steidle/Scherer N. (0:1) Reiff (2:0) Steidle (2:0) Gleich (2:0) Scherer N. (0:1)


Freitag, 25.April wird die Gesamtmeisterschaft der 2 Gruppen der Reserverunde in Schömberg um 20:00 Uhr ausgespielt.
1.Gruppe: I Dürmettstetten II ----2. Gruppe II Wehingen II----1.Gruppe 2 Schömberg III--- 2.Gruppe 1 Böhringen I.Danach Endspiel und Spiel um der 3.Platz




Spielberichte vom 05.04.2014
Herren Kreisklasse A 1
Zimmern I - Schömberg I   9 : 7

Durch den Ausfall unserer beiden Spitzenspieler Bernhard Hirschmeier und Andreas Sauter sowie Wolfgang Wäschle aus dem hinteren Paarkreuz, hatten wir wenig Hoffnung auf einen Sieg beim unserem letzten Spiel in der Verbandsrunde 2013/14. Schon in den Eingangsdoppeln hatten wir das Nachsehen, denn lediglich Sauter/Henke konnten punkten. Nachdem Henke sein erstes Spiel im für ihn ungewohnten vorderen Paarkreuz verlor, musste J. Sauter einen Sieg einfahren, wollten wir nicht von Beginn an deutlich zurückliegen. Mit einem 3:0 kämpfte er den an Nummer zwei gesetzten Gegner (letzter Satz allerdings in der Verlängerung) nieder. Man holte auf und schöpfte wieder Hoffnung. Doch leider verlor das mittlere Paarkreuz ihre folgenden Spiele gegen gute Gegner, von denen einer Dietmar Schote war; ein ehemaliger, langjähriger und erfahrener Spieler aus unseren Reihen. Beim zwischenzeitlichen Stand von 5:2 kam Resignation auf. Doch wieder einmal konnten unsere "Ersatzspieler" im hinteren Paarkreuz, Martina Riedel und Wolfgang Scherer dem Gegner Paroli bieten. Beide sind Erfolgsgaranten in der 1. Mannschaft und somit jederzeit gern gesehene "Aushilfskräfte". Ebenso Wolfgang Brandstetter, der immer für einen Punkt gut ist.  Leider fehlen sie dann notgedrungen in der 2. Mannschaft als Leistungsträger. Die Aufholjagd konnte also beginnen, denn jetzt stand es nur noch 5:4 für unseren Gegner. Leider gab es wieder einen Dämpfer. J. Sauter und Henke verloren vorne. Einen Sieg von Henke war eigentlich eingeplant. Besser machten es Brandstetter und wieder Scherer und Riedel. Jetzt stand es nur noch 8:7 für Zimmern und das Schlussdoppel musste die Entscheidung bringen, doch leider war dies nicht möglich und wir mussten dem Gegner mit dem knappsten Ergebnis des 6-er Paarkreuzsystems im Tischtennissport die Punkte überlassen.
Der Verfasser der ständigen Berichte der 1. Mannschaft, Josef Sauter, möchte sich an dieser Stelle für die vielen Einsätze in der nun für unsere Mannschaft abgeschlossenen Verbandsrunde 2013/14 bei seinen Spielkameraden herzlich bedanken. Insbesondere natürlich auch bei den "Ersatzspielern" aus der 2. Mannschaft, die teilweise erst sehr kurzfristig von "ihrem Glück" erfahren mussten, erkrankte oder aus beruflichen Gründen verhinderte Spieler zu ersetzen. Es war trotz der vielen Ausfälle von Stammspielern eine insgesamt erfolgreiche Runde, die wir voraussichtlich mit dem 4. Platz in den Tabellenrängen abschließen werden.    



Jugendbericht
Am Samstag musste die erste Mannschaft zu ihren letzten beiden Spielen Runde nach Schwenningen. Hier trat man in der Formation Felix Riedel, Amelie Hauser, Kim  Erbsland und Felix Schmidberger an. In den Doppel gegen die Hausherren der TG aus Schwenningen spielten Felix R. und Amelie ein solides Spiel und gewannen mit nur einem Satzverlust ihr Spiel. Kim und Felix S. hatten es ungleich schwerer und verloren folgerichtig  glatt in drei Sätzen- Spielstand 1:1. Es folgten die Einzel. Diese funktionierten allerdings überhaupt nicht. In 5 aufeinanderfolgenden Spielen wurden lediglich 2 Sätze gewonnen. Somit stand es schon nach kurzer Zeit 1:6. Im zweiten Spiel mussten  wir gegen die erste Mannschaft des TTC Spaichingen antreten. Auch hier verloren Kim und Felix S. ihr Doppel, Felix R. und Amelie gewannen ihres. In den Einzeln spielten Felix R. und Amelie leider nicht über sich hinaus. Das hätte es allerdings gebraucht  um gegen die im vorderen Paarkreuz spielenden Gegner gewinnen zu wollen. So gingen diese Punkte nach Spaichingen. Kim machte es besser und gewann sein Spiel locker mit 3:0. Felix S. kämpfte sich durch sein erstes Einzel, und gewann nach zwei verloren  ersten Sätzen den dritten Satz. Hoffnung keimte auf. Jedoch verlor er anschließend den vierten Satz, somit stand es 2:4. Da Felix R. und Amelia auch im zweiten Einzel nicht zulegen konnten, verlor man das letztlich mit 2:6. Am Ende konnte man sich  dennoch freuen, da der Nichtabstieg schon vor dem Spiel feststand. Man beendet die Runde schließlich auf einem 7. Platz (von 10). Wie und ob die Mannschaft nächste Runde wieder antritt ist noch unklar da Julian Moser nächstes Jahr nicht mehr  mitspielt. Somit bedarf es mindestens eines guten Spielers für die erste Mannschaft um die Klasse halten zu können.
Am Sonntag spielten dann auch noch die zweite Mannschaft in Dormettingen bei der zweiten Mannschaft des TSV aus Dormettingen. Zuvor wurde allerdings noch das Spiel gegen den FC Holzhausen nachgeholt. Für uns spielten Ruben Laux und Lendrit Rexhepi.  Konnte Ruben in seinem Spiel gegen den Gegner nichts ausrichten, so stand der Gegner von Lendirt am Rande einer Niederlage. Nach zunächst zwei verlorenen Sätzen, spielte sich Lendirt immer besser in die Partie und stellte sich besser auf den Gegner  ein, so dass er den dritten Satz dann für sich entschied. Im vierten Satz ging es wieder eng zu und Lendrit verlor erst in der Verlängerung. Das anschließende Doppel ging dann wieder klar an die Gegner. Somit verlor man das Spiel mit 0:3. Im  zweiten Spiel gegen Dormettingen konnte Ruben sein Spiel klar mit 3:0 gewinnen. Lendirt hatte hingegen Probleme mit dem Spiel seines Gegners und verlor mit 0:3. Das Doppel war dann wieder sehr ausgeglichen. Leider endeten die Sätze immer mit dem schlechteren  Ende für uns- Spieltstand 1:2. Wie Lendirt zuvor, tat sich auch Ruben schwer gegen den zweiten Gegner aus Dormettingen. Er kam nicht richtig ins Spiel und verlor am Ende 0:3. Damit ging auch das zweite Spiel verloren, diesmal mit 1:3. Damit ist die  Runde auch hier zu Ende. Aufgrund der hochmotivierten Kleinen (9 bis 11-jährigen) wäre im nächsten Jahr eine Mannschaft bei den Schülern (U13) denkbar, man wird es aber abwarten müssen.
Hiermit möchte ich mich bei allen Spielerinnen und Spielern für ihr Engagement in der zurückliegenden Runde bedanken. Auch möchte ich mich bei allen Eltern bedanken die Ihre Kids immer wieder ans TT erinnert haben. Einen speziellen Dank möchte  ich noch an die Eltern richten, die das eine oder andere Mal den Fahrdienst übernommen haben und die Kinder bei Auswärtsspielen oder Turnieren betreut haben. Vielen Dank.



02.04.2014

Aldingen III - Schömberg III 2:6
Reiff/Steidle(1:0)Herzigonja/Kalk H.(0:1) Reiff(2:0) Steidle(1:1) Herzigonja(1:0) Kakk H.(1:0) 04.04. Schömberg III-Deißlingen III (4.6)Reiff/Kalk H.(0.1) Gleich/Herzigonja (0:1) Reiff(2:0)Gleich (1:1) Herzigonja(1:1) KalkH.(0.2) 10.04 letztes Spiel gegen Rosenfeld V. Bei einem Sieg winkt die Meisterschaft.






Spielberichte vom 29.03.2014
Herren Kreisklasse A 1
TSV Hochmössingen II - TG Schömberg I    6 : 9
An diesem Wochenende fehlten mit Wolfgang Wäschle und Andreas Sauter wieder einmal 2 Stammspieler, am letzten Wochenende waren es sogar 3! Somit fuhr man mit gemischten Gefühlen nach Hochmössingen, einem potenziellen  Absteiger. Zu verlieren haben wir an sich nichts mehr, aber den 3. Tabellenplatz in der Liga wollen wir bis zum Abschluss wenigstens halten. Nach 2 gewonnenen Eingangsdoppeln waren wir auf dem richtigen Weg, zumal Bernhard Hirschmeier durch einen Sieg  vorne uns weiter auf der Erfolgsspur halten konnte. Tapfer wehrte sich Marianne Koch, aber ihr Gegner spielte so stark, dass er in seinem 2. Spiel auch noch unseren zurzeit stark aufspielenden Felix Henke das Nachsehen gab. So führten wir zwischenzeitlich  nur noch denkbar knapp mit 4:3 Punkten. Nun kam aber die Zeit der Ersatzspieler Wolfgang Brandstter und Martina Riedel. Beide holten an diesem Abend im hinteren Paarkreuz insgesamt 4 wertvolle Punkte, wobei Martina noch mit M. Koch das Doppel gewinnen  konnte. Die weiteren Punkte zum Sieg steuerten Hirschmeier und Josef Sauter im vorderen Paarkreuz bei.
Am kommenden Samstag haben wir gegen Zimmern o.R. einen bezwingbaren Gegner, so dass unser 3. Platz in der Tabelle gehalten werden kann. In Anbetracht der vielen Spiele ohne komplette Stammspielerbesetzung ist das Saisonziel  bei weitem erreicht worden.



Jugendmannschaft

Am Samstag spielten sowohl, die erste, als auch die zweite Mannschaft zu Hause. Die zweite Mannschaft hatte es mit der zweiten Mannschaft der TG aus Schwenningen  zu tun. Für uns spielten Ruben Laux und Lendrit Rexhepi. Leider waren die beiden Spieler aus Schwenningen an diesem Tag einfach stärker. Sowohl die Einzel, also auch das Doppel ging mit 3:0 an die Gäste. Das war dann auch der Endstand- 0:3.
Unsere erste Mannschaft spielte gegen den Tabellenletzten der Bezirksklasse, den SV Liptingen. Felix Schmidberger sprang für Julian Moser ein, so dass wir mit Felix Riedel, Amelie Hauser, Kim Erbsland und eben Felix Schmidberger antraten. Es sollte  ein heißes Match werden. Und nach den Doppeln sah es denn auch schon richtig gut aus. Sowohl Felix R. und Amelie, als auch Kim mit Felix S. gewannen ihre Spiele souverän mit 3:0. Als dann auch Felix R. sein erstes Einzel gewann, sah man sich mit  einem 3:0 Vorsprung schon auf der Siegerstraße. Jedoch verloren in der Folge sowohl Amelie als auch Felix S. ihre Spiele ganz knapp. Bei Amelie ging jeder Satz in der Verlängerung an den Gegner, Felix S. kämpfte sich sogar durch 5 Sätze. Verlor  den letzten Satz dann aber zu -8. Da Kim sein erstes Einzel knapp mit 3:0 gewann, stand es nach den ersten Einzeln 4:2. Leider riss danach der Faden. Lediglich Amelie konnte sich im zweiten Einzel durchsetzten. Sie kämpfte über 5 Sätze und gewann  letztlich 3:2. Die anderen holten keinen Satz mehr. So dass man am Ende über ein 5:5 nicht hinauskam. Der erreichte Punkt, könnte am Ende sehr wichtig werden. Derzeit steht die Mannschaft auf Platz 7. Drei Punkte zum ersten Abstiegsplatz. Nächste  Woche hängen die Kirschen in Schwnningen dann wieder sehr hoch, geht es doch gegen den Tabellenzweiten, die TG Schwenningen und den Tabellenfünften- TTC Spaichingen. Mal sehen ob wir uns wieder einen Punkt erkämpfen können.
Für die zweite Mannschaft geht es am nächsten Sonntag zu den letzten beiden Spiele der Saison nach Dormettingen. Hier spielt die Mannschaft gegen den TSV Dormettingen II und den FC Holzhausen.


Reserverunde
25.03. Rottweil V--Schömberg III (0:6)
Reiff/ Steidle 1:0))Gleich/ Herzigonja(1:0) Reiff (1:0) Steidle (1:0) Gleich (1:0) Herzigonja(1:0)
28.03.Schömberg  IV-Deißlingen III (0:6)
Steidle/ Scherer N.(0:1)Gleich / Kalk H.(0:1) Steidle(0:1) Gleich (0:1) Kalk H.(0:1) Scherer N.(0:1) Damit hat die IV Mannschaft die Runde beendet 19:13 Punkte 4.Platz








Spielberichte vom 22.03.2014
Herren Kreisklasse A 1
Schömberg 1 – Bergfelden    5 : 9
Wieder mit der Unterstützung von unserer 2. Mannschaft (3 Stammspieler mussten ersetzt werden) gingen die Schömberger gegen Bergfelden an die Tische.  
Die neu formierten Doppel Koch/Riedel und Hirschmeier/Henke konnten jeweils mit 3:1 Sätzen gewinnen, Scherer/Gropper mussten sich geschlagen geben. Mit dieser 2:1-Führung gingen wir in die Einzelspiele.
Das vordere Paarkreuz mit B. Hirschmeier und F. Henke gaben ihre Punkte ab, M. Koch konnte ihren Gegner mit 3:1 besiegen, M. Riedel verlor in drei Sätzen jeweils mit 9:11 denkbar knapp. W. Scherer gab sein Spiel ab und S. Gropper drehte sein Spiel  nach einem 1:2 Rückstand noch um und hat im 5. Satz gewinnen können zum Zwischenstand von 4:5.
Im 2. Durchgang konnte nur noch F. Henke sein Spiel gewinnen, wobei M. Koch wie auch M. Riedel ihre Spiele im 5. Satz verloren haben. Die Schömberger Spieler haben sich wacker geschlagen und den Gegnern aus Bergfelden alles abgerungen!


Herren Kreisklasse B2
Spiel ohne "Sechs" endet  1 : 9
Zurzeit ist der Wurm drin, bedingt durch Krankheit musste die 2. Mannschaft komplett durch Spieler der 3. und 4. Mannschaft ersetzt werden und hatte so gegen den Tabellennachbarn Vöhringen 4 keine Chance. Ausserdem konnte man nur mit 5 Spielern antreten,  d.h. 3 Punkte gingen von vorne herein kampflos an den Gegner. Den einzigen Punkt erkämpfte sich Dieter Reiff im vorderen Paarkreuz. Weiterhin waren eingesetzt: Peter Wuhrer. Günther Steidle, Jochen Gleich und Hubertus Kalk.
Im nächsten Spiel hat man gegen Dürrenmettstetten anzutreten, auch hier wird man wohl keine Chance haben, da die Verletztenliste nicht kleiner wird.

Hinweis: Die Hauptversammlung der Tischtennisabteilung ist am Donnerstag den 17. April um 20.00 Uhr im Gasthaus Waldeck. Hierzu ergeht schon heute herzliche Einladung für alle Interessierten.


Teilnahme bei den Seniorenmeisterschaften von Marianne Koch
Am 15./16.03. fanden in Neckarsulm die Baden-Württembergischen Seniorenmeisterschaften statt, zu denen Marianne Koch nominiert wurde. Den Grundstein hatte sie im Januar bei den Württemb. Meisterschaften durch das Erreichen des Viertelfinales im  Einzel gelegt. Im Doppel erreichte sie mit ihrer langjährigen Doppelpartnerin Gudrun Wentsch aus Ulm einen hervorragenden 2. Platz
Bei den Baden-Württembergischen Seniorenmeisterschaften nehmen die nominierten Spieler und Spielerinnen aus vier Verbänden teil. Die Einzelkonkurrenz wird in Gruppenspielen mit je 4 Teilnehmern je Gruppe im Modus jeder gegen jeden gespielt, wobei  sich die 1.+2. platzierten Spieler für die Endrunde qualifizieren. Marianne Koch erreichte in ihrer Gruppe mit 2:1 Spielen den 2. Platz und kam im Viertelfinale gleich gegen die spätere Siegerin. In einem spannenden Spiel musste sie sich mit 2:3  Sätzen geschlagen geben.
Im Doppel erreichte Marianne Koch mit Janette Bruckmeier aus Ludwigsburg das Halbfinale, wo sie dann gegen die späteren Sieger chancenlos waren. Doch über den 3. Platz war die Freude groß!
Im Mixed hatte Marianne Koch kein Losglück, kam sie mit ihrem Partner aus Ailingen im ersten Spiel gleich gegen die späteren Sieger und verlor mit 1:3 Sätzen.




Spielberichte vom 14.03. bis 20.03.2014

Reserverunde:
Schömberg IV  -  Rosenfeld V     6:0
Gleich/Herzigonja(1:0) Steidle/Kalk H.(1:0) Steidle(1:0)Gleich(1:0) Herzigonja(1:0) Kalk H:(1:0)

Wehingen II  -  Schömberg III    6:1
Erste Niederlage in dieser Runde gegen den Tabellenführer Reiff/Gleich(0:1)Steidle/Kalk H.(0.1)Reiff(1:1) Steidle(0:1)Gleich(0:1) Kalk H.(0.1)

Zimmern III  -  Schömberg III    1:6
Reiff/Kalk H.(1:0) Gleich/Herzigonja(1:0) Reiff(2:0) Steidle(1:0)Gleich(1:0) Herzigonja(0:1) 20.03.21:45  Zimmern III-Schömberg IV(3:6)Steidle/KalkH.(0:1) Gleich/Herzigonja(0:1) Steidle(2:0) Gleich(2:0) Herzigonja(2:0) KalkH.(0:1)







Spielberichte vom 15.03.2014
Jugendmannschaft
Am Samstag standen für die erste Jungendmannschaft 2 Spiele in Hochmössingen an. Leider konnten wir zu den Spielen nicht antreten. Aus gesundheitlichen Gründen konnte Amelie nicht spielen und kurzfristig hatten wir dann noch am Samstag eine weitere Absage. So waren wir nur zu zweit, das führte zur Spielabsage. Somit gingen die Spiele gegen den TTC Sulgen II und den TSV Hochmössingen mit 0:6 verloren. Am 29.03. kommt Liptingen nach Schömberg, da sind wir dann hoffentlich wieder komplett.


Reserverunde

Schömberg IV  -  Aldingen III   6:4
Doppel:Gleich/Herzigonja (0:1) Steidle/Kalk H.(1:0)
Einzel:Steidle (1:1), Gleich (1:1), Herzigonja (2:0), Kalk H.(1:1)




Spielberichte vom 08.03.2014
Herren Kreisklasse A 1
TG Schömberg I - TSV Endingen-Frommern II    9 : 5
Unerwarteter Sieg gegen Endingen.
Durch das Fehlen von 3 Stammspielern habe man wenig Hoffnung auf eine Revanche für die in der Vorrunde erhaltene 2:9 Niederlage, so Mannschaftsführer J. Sauter bei seiner Begrüßung der Gäste. Aber weit gefehlt:  schon die 3 Eingangsdoppel gingen zur Überraschung aller an uns, wobei M. Koch mit ihrem Doppelpartner D. Reiff das gegnerische Spitzendoppel in 4 Sätzen niederrang. Nachdem B. Hirschmeier und J. Sauter den Gästen die zwei Spiele im vorderen  Paarkreuz überlassen mussten, war der Vorsprung schnell wieder zusammengeschmolzen. Nun aber kam die Stunde des mittleren Paarkreuzes, in welchem M. Koch und W. Scherer ihre jeweiligen Begegnungen gewinnen konnten. Beide Spieler waren die eigentlichen  Gewinner des Abends mit insgesamt 5 erreichten Punkten. Nachdem B. Hirschmeier im 2. Durchgang seinen Angstgegner erstmals besiegen konnte, erkämpfte sich den noch fehlenden Siegpunkt S. Gropper in 5 Sätzen. Die Freude auf unserer Seite war riesengroß,  die Enttäuschung dagegen bei den Spielern aus Endingen berechtigt, hatten sie doch durch den Ausfall unserer Stammspieler einen Sieg anvisiert.
An dieser Stelle sei noch der ausdrückliche Dank an unsere 3 Ersatzspieler aus der 2. Mannschaft, Wolfgang Scherer, Steffen Gropper und Dieter Reiff angebracht, die relativ kurzfristig einsprangen. Alle drei gewannen wenigstens  ein Spiel, wobei jenes von D. Reiff leider nicht mehr in die Wertung aufgenommen werden konnte.




Spielberichte vom 22.02.2014

Jugendmannschaft
Am Samstag spielte die 2. Jugendmannschaft auswärts in Hardt. Ruben Laux spielte mit Lendrid, der wieder einspringen musste. In den Einzeln sah es dann auch  nach einer klaren Sache für Hardt aus. Sowohl Lendrid als auch Ruben verloren ihr Auftakteinzel klar. 0:3 und 1:3 gingen die Spiele an Hardt. Im anschließenden Einzel spielten beide dann aber groß auf und gewannen die ersten beiden Sätze knapp  zu 9. Der 3. Satz ging dann mit 8:11 an Hardt, ehe die beiden dann den vierten Satz wieder mit 11:8 gewannen. In den anschließenden zweite Einzeln gewann dann Ledrid und Ruben ihre ersten Sätze. Ruben spielte sicher weiter und geann auch den zweiten  Satz, Lendrid gab seinen Satz ab. Leider verlor Lendird in der Folge auch die zwei weiteren Sätze. Umso bitterer wurde der Punktverlust, da Ruben sein zweites Spiel letztlich mit 3:1 gewann. Es zählte aber nicht, da Lendirds Spiel als erstes zählte.  Somit verlor man unterm Strich 1:3. Trotzdem waren beide Spieler sehr stark und hatten sich ein schönes Spiel gelifert. Da beide Spieler noch sehr jung sind- 9 und 11 Jahre, ist hier in der Zukunft noch einiges zu erwarten. Jetzt ist erstmal Fasnetspause.  Am 23.03. geht’s gegen die 2. Mannschaft in Dormettingen wieder weiter.

Reserverunde
Schömberg III - Dormettingen III  6:3
1.Platz 17:1 Punkte
Doppel:Reiff/Kalk D.(1:0 ) Gleich/Kalk H.(0:1)Einzel:KalkD.(1:1) Reiff (2:0)  Gleich(2:0) Kalk H.(0:1)





Spielberichte vom 14.02. und 15.02.2014

Jugendmannschaft
Am Samstag ging es für die 2 Jugendmannschaften weiter. Wir hatten zwei Auswärtsspiele in Schwenningen beim TTC. Dort traf Thomas Patyk und Ruben Laux auf  die 2. und 3. Mannschaft des TTC Schwenningen. Zusätzlich hatten wir noch unseren neuesten Spieler, Lendrid, mit dabei. Er sollte erste Erfahrungen sammeln. Im ersten Spiel gegen die 2. Mannschaft des TTC spielten Thomas und Ruben die Auftakteinzel.  Beide gewannen ihre Spiele sensationell in 3 Sätzen. Danach kam das Doppel dran. Hier spielte Lendird mit Ruben. Obwohl Lendird zum ersten Mal mitspielte, und noch ein paar Infos zum Ablauf beim Doppel brauchte, spielten beide ein hervorragendes Spiel  und gewann 3:1. Somit war der erste Sieg der 2. Mannschaft eingetütet- 3:0. Im anschließenden Spiel gegen die 3. Mannschaft spielte Lendird für Thomas die Einzel. Dafür spielte Thomas das Doppel zusammen mit Ruben. In den Einzelpartien zu  Beginn hatte Ruben leichtes Spiel und gewann klar in 3 Sätzen. Lendird tat sich schwerer. Er verlor den ersten Satz, gewann dann den Zweiten. Leider verlor er in der Folge die nächsten zwei Sätze und gab somit das Spiel ab. Das Doppel verlief  wiederum positiver. Zwar taten sich Thomas und Ruben schwerer als erwartet, gewannen das Spiel dann aber doch. Zwischenstand: 2:1, es musste also nur noch ein Punkt her. Die zweiten Einzel verliefen ähnlich wie die Ersten. Ruben spielte stark und gewann  sein Spiel mit 3:1, Lendird tat sich, verständlicher Weise, schwer. Letztlich verlor er sein Spiel wiederum mit 1:3. Was jedoch egal war, da Ruben zu dem Zeitpunkt schon den 3. Punkt geholt hatte. Am Ende wurde also auch das zweite Spiel gewonnen:  Endstand: 3:2. Nächsten Samstag geht’s für die zweite Mannschaft gleich weiter, wie spielen in Hardt.
Bericht: Kruno

Reserverunde
Schömberg IV  -  Rottweil V   6:1
3.Platz 13:11 Punkte
Doppel: Gleich/Herzigonja (0:1), Steidle/Kalk H. (1:0),
Einzel: Steidle (2:0) Gleich (1:0)  Herzigonja (1:0) Kalk H. (1:0)



Spielberichte vom 08.02.2014

Herren Kreisklasse A 1
TTC Aichhalden  -  TG Schömberg I   2 : 9
Mit dem sichtlich erkrankten Bernhard Hirschmeier fuhr man mit gemischten Gefühlen zu unserem Gegner nach  Aichhalden, denn in den letzten Wochen zeigten wir alles andere als eine konstante Leistung in unseren Begegnungen. Doch die Skepsis wich sofort, als wir alle drei Eingangsdoppel für uns entscheiden konnten. In gewohnter Souveränität erspielte sich dabei Marianne Koch mit ihrem Patenkind Andreas Sauter gegen das an Nummer Eins gesetzte Doppel von Aichhalden mit ihren beiden Spitzenspielern Schwarzkopf und Gitschier einen wenig gefährdeten Sieg. Munter gingen wir daraufhin in unsere Einzel und prompt stand es rasch 8:0 für uns. Lediglich der angeschlagene Hirschmeier und Wolfgang Wäschle in einem 5-Satz-Spiel mussten sich dem jeweiligen Gegner beugen. Gegen die sympathischen und äußerst sportlich auftretenden Spieler des TTC Aichhalden hatten wir eine angenehme Begegnung hinter uns gebracht, in der A. Sauter im vorderen Paarkreuz spielend, ein weiteres mal 3 Punkte auf unser Konto einspielte.  


Herren Kreisklasse B2
Rosenfeld III  -  TG Schömberg II   3 : 9
Rosenfeld - ein gutes Pflaster für die "Zweite"

Der Doppelspieltag in Rosenfeld sollte für die Schömberger zum Erfolgserlebnis werden.  Zuerst stand das Spiel gegen Rosenfeld 3 an, Schömberg musste Detlef Hauser und Steffen Gropper ersetzen, hierfür kamen Dorothea Kalk und Jochen Gleich ins Team, was sich schon in den Doppeln als Glücksgriff erwies. Die beiden zeigten nur im  2. Satz Nerven, konnten diesen dann aber doch mit 20:18 gewinnen. Auch Martina Riedel und Wolfgang Scherer brachten ihr Doppel im 5.Satz nach Hause. Nur unser Doppel Nr.1 musste nach schwachem Spiel ebenfalls im 5. Satz Federn lassen. Die nächsten  4 Einzel gingen an Schömberg zur 6:1 Führung. Jochen Gleich gab sein Spiel leider ab, doch Dorothea Kalk und Gerhard Völkle bauten den Vorsprung auf 8:2 aus. Es war nur noch die Frage, wer erzielt den Siegpunkt? Wolfgang Brandstetter war in diesem  Spiel etwas neben sich und so war es dann Martina Riedel, die den 9. Punkt erspielte. Punkteverteilung: Völkle/Brandstetter 0:1, Riedel/Scherer 1:0, D.Kalk/Gleich 1:0, Völkle 2:0, Brandstetter 1:1, Riedel 2:0, Scherer 1:0, D. Kalk 1:0, J. Gleich  0:1.

Rosenfeld II  -  TG Schömberg II   8 : 8
Das ungleich schwerere Spiel stand gegen Rosenfeld 2 an, den punktgleichen Tabellenführer zusammen mit Dormettingen 2. Unser Team konnte in diesem Spiel wieder auf Steffen Gropper zurück greifen, dafür verzichtete Jochen Gleich  auf seinen Einsatz in den Einzeln und spielte wie im vorangegangenen Spiel nur das Doppel mit Dorothea Kalk. Man ahnte schon Böses als Rosenfeld nach den Doppeln mit 3:0 führte, doch Schömberg ließ sich nicht entmutigen, Völkle, Brandstetter,  Riedel und Scherer punkteten nach schwer umkämpften Spielen zum 4:3 aus Schömberger Sicht. Doch jetzt waren wieder die Rosenfelder an der Reihe: drei Siege in Serie gegen D.Kalk, Gropper und Völkle und es stand 6:4 für Rosenfeld. Brandstetter  hatte seine Form wieder gefunden und ließ seinem Gegner keine Chance. Leider mussten sich Riedel und Scherer geschlagen geben, Spielstand 8:5 für die Rosenfelder. Für Schömberg gingen Steffen Gropper und Dorothea Kalk in die letzten beiden  Einzel. Gropper zeigte sen bisher bestes Spiel für Schömberg und verkürzte auf 8:6 während Dorothea Kalk gegen ihren Angstgegner Paul Eberhardt einen großen Kampf lieferte und im 5. Satz den Anschlußpunkt erzielte. Was niemand mehr glaubte,  nun war sogar noch ein Remis möglich und es lag am Doppel Brandstetter/Völkle, die heute nicht ihren besten Tag hatten. Doch die Beiden fanden super in ihr Spiel und und schlugen die "angezählten" Rosenfelder mit 3:2 Sätzen. Riesenjubel im  Schömberger Lager, nach insgesamt 6,5 Stunden konnte man 3 Punkte mit nach Hause nehmen und hat den 3. Tabellenplatz zurück erobert.
Punkteverteilung: Völkle/Brandstetter 1:1, Scherer/Gropper 0:1, Kalk/Gleich 0:1, Völkle 1:1, Brandstetter  2:0, Riedel 1:1, Scherer 1:1.Gropper 1:1, D. Kalk 1:1.




Reserverunde

Dormettingen III  -  Schömberg IV (3:6)
Doppel Rauscher/Rauscher-Steidle/Scherer N.(3:2) Uttenweile/Jung-Gleich/Herzigonja (1:3) Einzel: Rauscher W.-Gleich(3:0) Uttenweiler-Steidle(2:3) Rauscher Chr.-Scherer N.(3:2) Jung-Herzigonja(0:3) Rauscher W.-Steidle (0:3) Uttenweiler-Gleich (2:3) Rauscher Chr.-Herzigonja (0:3)








Spielberichte vom 01.02.2014
Herren Kreisklasse A 1
TG Schömberg I  -  Aistaig  8 : 8
Gegen den Tabellenzweiten der Kreisliga hat unsere 1. Mannschaft ein für alle Beteiligten achtbares Unentschieden geholt und das ohne unseren an Nummer eins gesetzten Spitzenspieler Bernhard Hirschmeier. Entscheidend für die über 3 Stunden  dauernde Begegnung waren 3 gewonnene Doppel und der unermüdliche Kampfgeist von Ersatzspieler Wolfgang Brandstetter im hinteren Paarkreuz. Mit zwei gewonnenen Einzelspielen hatte er die beste Einzel-Bilanz an diesem Spieltag. Ebenfalls spielte Andreas Sauter  an Nummer eins in seinen Begegnungen auf hohem Niveau und musste leider sein 2. Spiel in der Verlängerung unglücklich abgeben. Aber durch seine Mitwirkung in 2 gewonnenen Doppeln war er letztendlich an 3 Punkten beteiligt. Mit seiner Doppelpartnerin Marianne Koch lehren sie ihren Gegnern das Fürchten, denn beide haben bislang erst eine Doppelpaarung verloren. Sie lösen das lange an Platz eins gesetzte Doppel Josef Sauter und B. Hirschmeier damit wohl ab. Ohne Punkte mussten Wolfgang Wäschle  und J. Sauter von den Platten. J. Sauter spielte unter starken Rückenschmerzen und hatte gegen keinen seiner Kontrahenten, zumal im vorderen Paarkreuz spielend, eine echte Chance. Um allerdings die 2. Mannschaft durch sein Fehlen nicht noch mehr zu schwächen, verzichtete er auf einen Ersatz für seine Person. Die restlichen 3 Punkte zum Endstand kamen jeweils von Felix Henke, M. Koch und dem Doppel J. Sauter/Henke. Mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 13:13 steht man noch auf Platz 3 in  der Verbandstabelle.

Am kommenden Samstag spielen wir auswärts gegen Aichhalden, das mit 10:12 Punkten quasi als Tabellennachbar kein leichter Gegner sein wird.


Herren Kreisklasse B 2
Schömberg II  -  Nusplingen IV  4 : 9
eine nicht erwartete hohe Niederlage musste unsere 2. Mannschaft am Wochenende einstecken. Natürlich  wusste man um die Nusplinger Möglichkeiten, eine neuformierte, starke Mannschaft für die Rückrunde ins Rennen zu schicken um dem Abstieg zu entgehen.
Schömberg musste auf Wolfgang Brandstetter verzichten der in der ersten Mannschaft eingesetzt wurde, so musste Martina Riedel auf die Position zwei vorrücken. Sie zeigte gegen den Nusplinger Spitzenspieler Roland Schreiber ein tolles Spiel und gab  sich erst im 5. Satz geschlagen. Nicht so gut lief es gegen Andreas Badowski, der bisher in der Runde noch ungeschlagen war, und ihr mit seinen ungewöhnlichen Stil schwer zu schaffen machte. Doch den Nimbus der Unschlagbarkeit sollte Andreas Bladowski  in der Schömberger Halle verlieren. Gerhard Völkle konnte sich nach anfänglichen Schwierigkeiten immer besser auf den, mit einer gewissen Überheblichkeit spielenden Gegner einstellen und zeigte ihm im 5. Satz seine Grenzen auf. Leider blieb  das mittlere Paarkreuz ohne Punktgewinn und auch im hinteren Paarkreuz konnte nur Dorothea Kalk ihren Gegner bezwingen. Besser lief es in den Doppeln. Scherer/Völkle verloren zwar im 5. Satz, aber Riedel/Hauser und D. Kalk/Reiff gaben ihren Gegnern  das Nachsehen.
Am nächsten Wochenende steht ein schwerer Doppelspieltag in Rosenfeld an. Hier werden die Trauben sehr hoch hängen, denn man wird wieder einmal nicht komplett antreten können, was sich zumindest gegen den Tabellenzweiten Rosenfeld  2, auswirken wird.


Jugend
Letzten Samstag ging es für die erste Mannschaft der Schömberger TT-Jugend nach Liptingen. Hier trat man gegen die zweite Mannschaft aus Tuttlingen, sowie  die erste Mannschaft aus Wehingen an. Leider mussten wir kurzfristig auf Julian Moser verzichten. Für ihn sprang Jonas Lösch ein. So dass wir mit Felix Riedel, Amelie Hauser, Kim Erbsland und Jonas Lösch antraten. Tuttlingen hingegen trat dieses  Mal in der Rückrunde, waren viele Ersatzspieler dabei, in der stärksten Besetzung auf. Mit Jasmin Kaufmann spielt bei Tuttlingen eine ehemalige Bekannte an Eins. Sie spielte auch schon bei den Schömberger Damen in der Landesliga als Jugendersatzspielerin.  Ohne zuviel zu verraten, kann ich vorweg schon sagen, dass Jasmin ihre Spiele alle glatt gewann. Fangen wir aber mit den Doppeln an. Hier verloren Amelie und Jonas is Doppel, Felix und Kim konnten ihre aber mit 3:1 gewinnen. In den darauffolgenden Einzeln  musste Felix über 5 Sätze gehen, und verlor schließlich doch die Partie. Amelie bekam es mit Jasim zu tun und verlor glatt in 3 Sätzen. Auch Jonas verlor sein Spiel glatt. Lediglich Kim konnte sein Spiel gewinnen. So stand es zwischenzeitlich  2:4. Im Anschluss musste Felix gegen Jasmin ran und verlor auch in 3 Sätzen. Amelie musste in ihrem zweiten Spiel den ersten Satz zu 10 und den zweiten zu 8 abgeben. Den 3. Satz verlor sie dann glatt und somit verloren wir das erste Spiel mit 2:6.
Danach ging es gegen Wehingen. Nach der Niederlage im ersten Spiel war die Stimmung gedrückt. Keiner der Spieler konnte an diesem Tag seine üblich Form abrufen. Und so kam es denn wie es kommen musste. Nach den Doppeln stand es noch 1:1- Kim und  Felix gewannen ihr Doppel glücklich in 5 Sätzen. Danach verlor Amelie ihre Sätze immer knapp, das Spiel jedoch glatt in 3 Sätzen. Auch Felix war nicht gehemmt und verlor seine ersten beiden Sätze. Danach kam er noch ran gewann die darauffolgenden  Sätze, verlor den 5. Satz dann aber wieder. Auch Jonas und Kim konnten seine Punkte für Schömberg holen. So stand es nach den ersten Einzeln bereits 1:5. In den zweiten Einzelpartien keimte dann nochmal kurz Hoffnung auf. Sowohl Amelie als auch  Felix kämpften sich ein ums andere Mal durch ihre Sätze, mal knapp für sie, mal knapp gegen sie. So erreichten beide den 5. Satz. Dieser lief bei Amelie dann nicht so gut und sie verlor ihr Spiel. Felix machte es besser und gewann sein Einzel.  Trotzdem war das Spiel mit 2:6 verloren. Das nächste Spiel der Ersten findet erst im März statt, viel Zeit um wieder Selbstvertrauen zu tanken.
Vorletzte Woche fand noch das erste Spiel der zweiten Mannschaft statt. Leider musste Holzhausen sein Spiel verschieben, so dass es in Rosenfeld nur zu einem Spiel kommen konnte. Unsere Mannschaft war durch Ruben Laux und Jonas Clemens vertreten. Die  beiden sind noch sehr jung und mussten in Rosenfeld gegen arrivierte Jugendspieler ran. Außer an Erfahrung, war an dem Tag nichts zu gewinnen. Trotzdem hat es ihnen Spaß gemacht, und wenn sie so weiter trainieren, kann es in der nächsten Saison  schon knapper werden. Die zweite Mannschaft spielt wieder am 15.02. in Schwenningen.


Reserverunde
Herren IV  -  Wehingen II      5 : 5
Überaschender Punktgewinn gegen den Tabellenzweiten Wehingen. Doppel:Gleich/Herzigonja (0.1) Kalk H./Steidle (1:0) Steidle(1:1) Gleich (0:2) Herzigonja (2:0) Kalk(1:1)





Spielbericht vom 25.01.2014
Herren Kreisklasse A 1
TTC Vöhringen III  -  TG Schömberg I   9 : 7
Lediglich das vordere Paarkreuz  mit Hirschmeier und A. Sauter überzeugten wieder einmal bei dieser unnötigen, knappen Niederlage. Leider konnte das mittlere Paarkreuz mit J. Sauter und Henke keinen einzigen Punkt zu dieser Begegnung beitragen, was letztendlich die Begründung des schmächlichen Ergebnisses darstellt. Ausgeglichen spielte das hintere Paarkreuz, denn sowohl M. Koch als auch Wäschle erreichten durch ihren starken sportlichen Einsatz je ein gewonnenes Spiel. Leider mussten wir dann im entscheidenden Schlussdoppel mit J. Sauter und Hirschmeier den Siegpunkt an unsere Gegner abgeben, wobei J. Sauter keineswegs überzeugte.
Das kommende Spiel gegen Aistaig ohne unsere planmäßige Nummer Eins wird für uns wiederum eine Niederlage bedeuten, denn dieser Gegner steht sehr weit oben in der Tabelle.


Reserverunde
Schömberg III - Schömberg IV  6:3

Punkte für II. Mannschaft: Reiff D. 2;  Kalk D. 2;  Czerny P. 2;
Punkte für IV. Mannschaft: Doppel Steidle G./Kalk  H. 1, WilleG./ Kellner A. 1, Wille G. 1




Spielbericht vom 18.01.2014
Herren Kreisklasse A 1
TG Schömberg  -  TTV Hardt      4 : 9
Die Tischtenniskollegen aus Hardt hatten an diesem Abend sich auf schmerzliche Art für ihre in der Vorrunde erlittene Niederlage gerächt. Lediglich das zurzeit fast unschlagbare Doppel Sauter A./Koch M. konnte einen Punkt in den Eingangsdoppeln  erlangen. Das vordere Paarkreuz spielte 2:2, denn sowohl Sauter A. als auch Hirschmeier verloren je ein Einzel. Den 4. Punkt zum End-Spielstand erspielte sich Sauter J. im mittleren Paarkreuz. Die restlichen Begegnungen wurden teilweise knapp verloren.  Es kam insgesamt 4-mal zu einem 5. Satz, wobei wir nur einen gewinnen konnten. Erschwerend kam noch hinzu, dass Henke, bei uns an Nummer 4 in der Rangliste geführt, wegen terminlichen Überschneidungen absagen musste.

TG Schömberg  -  TTC Seedorf      4 : 9
Das 2. Spiel an diesem Abend endete mit dem exakt gleichen Ergebnis wie 3 Stunden zuvor gegen Hardt. Mit  4 : 9 schickte uns der derzeitige Tabellenführer Seedorf von den Platten. Das Ergebnis war aber insofern eindeutig, als es keinen einzigen 5. Satz gab. Die 4 Punkte wurden wiederum von  den gleichen Spielern im vorderen und mittleren Paarkreuz geholt wie zuvor gegen Hardt.


Herren Kreisklasse B 2
TG Schömberg II – TTC Vöhringen V 9:1
Auch ohne die Nr. 2 Wolfgang Brandstetter hatte man gegen den Tabellenletzten keine Mühe zu einem ungefährdeten Sieg.
Es punkteten: Völkle/Riedel(1), Scherer/Gropper(1), Kalk D./Reiff(1), Völkle Gerhard(2), Riedel Martina(1), Scherer Wolfgang(1), Kalk Dorothea(1), Reiff Dieter(1)



Jugend

Seit dem 30.11. hatten die Jugendlichen kein Spiel. Höchste Zeit also, dass die Rückrunde begann. Nun, am Samstag war es soweit. Die erste Mannschaft spielte zu Hause gegen SG Deißlingen II und den TTV Zimmern. Nachdem Kim Erbsland in der Hinrunde eine bessere Bilanz hatte als Julian Moser, rutscht er in der Rückrunde auf die Position 3 der Mannschaft vor. Somit spielt die 1. Mannschaft  der TG mit Felix Riedel, Amelie Hauser, Kim Erbsland und Julian Moser. Nun zu den Spielen:  Den Auftakt machte der Gegner aus Deißlingen die in der Hinrunde aus der Kreisliga als ungeschlagene Mannschaft aufstiegen. Nach den Doppeln konnte man  einen Eindruck bekommen, warum das so war. Amelie und Julian verloren ihr Spiel glatt in 3 Sätzen und Kim und Felix mühten sich gegen das stärkere Doppel über 4 Sätze zu einem knappen 3:1 Erfolg. In den folgenden Einzeln gewannen dann jedoch  Felix und Julian ziemlich klar mit 3:0 und 3:1. Kim verlor seine ersten beiden Sätze, um danach einen beherzten Kampf abzuliefern. Zum Schluss stand ein 3:2 für ihn und die Mannschaft führte nach Amelies Niederlage mit 4:2. Danach ging es in  der zweiten Einzelpartien der Jugendlichen wieder enger zu. Felix verlor sein zweites Spiel knapp mit 1:3. Amelie begann ihr zweites Spiel mit einem 14:16 im ersten Satz. Danach gewann sie den zweiten Satz zu 8 und verlor den 3. Satz wiederum zu 2. Es  war ein langes Spiel. Zeitgleich gewann Kim sein zweites Spiel souverän mit 3:0, was mindestens ein Unentschieden in der Endabrechnung bedeutete. Aber Amelies Spiel lief ja noch. Nachdem sie den 3. Satz klar verlor, kämpfte sie im vierten Satz im  jeden Ball und gewann diesen zu 9. Im letzten Satz war es wieder eng und als Amelie von der Platte ging, hatte sie ein Lächeln im Gesicht denn sie gewann den Satz zu 8. Damit war der erste Sieg mit 6:3 perfekt.
Im zweiten Spiel ging es gegen den TTV Zimmern. Die Mannschaft musste stark ersatzgewächt antreten, 3 Spieler der 2. Mannschaft traten an. Von einem Qualitätseinbruch der Mannschaft die in der Rückrunde den 3 Platz belegt war bei den Doppeln  aber nichts zu sehen. Bei Julian und Amelie lief es noch besser und man gewann mit 3:1, doch Kim und Felix mussten nach einem klaren Sieg im ersten Satz zu 4, die nächsten beiden Sätze abgeben. Um zu gewinnen mussten nun also 5 Sätze her. Letztlich  gewannen beide dann auch, aber es war doch knapper als gedacht. Somit stand es nach den Doppeln 2:0. In den anschließenden Einzeln gab nur Amelie einen Punkt ab. Somit stand es am Ende 6:1. Schön zu sehen war, dass Julian, der in der Hinrunde eine  ziemlich schwache Bilanz hatte, am Samstag in zwei Spielen zwei Punkte machen konnte. Weiter so,… Am kommenden Wochenende geht es dann in Rosenfeld auch für die zweite Mannschaft los. Die Erste spielt am 01. Februar wieder weiter- dann in Liptingen.
Bericht: Kruno




Spielbericht vom 12.12.2013

Herren Kreisklasse A 1

SV Hardt I  -  Schömberg I  4 : 9
Titelaspirant deutlich geschlagen
Ein Ergebnis, mit dem wir nie gerechnet haben: den vermeintlichen Titelaspiranten an den eigenen Platten zu schlagen.
Mit gemischten Gefühlen fuhren wir am letzten Donnerstagabend nach Hardt, um zu unserem letzten Spiel in der Vorrunde anzutreten.  Der Gegner stieg letzten Jahres aus der Kreisliga ab und bekanntlich sind solche Mannschaften potenzielle Wieder-Aufsteiger, wenn sie personell sich nicht verschlechtert haben. Und Hardt trat komplett an. Aber es kam wie in den Begegnungen zuvor: wir haben derzeit  einen tollen Lauf. Insbesondere das vordere Paarkreuz war an diesem Abend nicht zu schlagen. 4 Punkte und jeweils ihre Doppel gewonnen haben Andreas Sauter und Bernhard Hirschmeier. Mannschaftsführer Josef Sauter machte es ihnen im mittleren Paarkreuz  nach und holte 2 Einzelsiege und ein Doppel. Somit waren diese 3 Spieler allein an 8 von möglichen 9 Punkten beteiligt. Den noch fehlenden Zähler zum Kantersieg holte Felix Henke.

Somit schließt die 1. Mannschaft der TG Schömberg eine erfolgreiche Vorrunde des Spieljahres 2013/14 mit 12:6 Punkten ab und überwintert auf dem 3. Tabellenplatz. Allen 6 Beteiligten machte es bislang sichtlich Freude, in der jetzigen Mannschaftsaufstellung auf Punktejagd  zu gehen, denn es herrscht ein loyaler und respektvoller Umgang untereinander, wobei der Spaß am Freizeitsport Priorität einnimmt. Nur im Tischtennis ist es möglich, generationenübergreifend eine Sportart auszuüben, in der Mitspieler von 20 Jahren und über 60 Jahren (wie es zurzeit bei uns der Fall ist) in der gleichen Mannschaft spielen können. Mit Marianne Koch haben wir darüber hinaus noch eine erfolgreiche Spielerin in unseren Reihen, die sich in der Männerdomäne bislang achtbar geschlagen hat.





Spielberichte vom 07.12.2013

Herren Kreisklasse A 1

SV Bergfelden I  -  Schömberg I  8 : 8
Einen wahren TT-Krimi lieferte die 1. Mannschaft ab, als sie bereits mit 8:4 beim Tabellennachbarn SV Bergfelden I zurücklag  und dennoch am Ende ein gerechtes Unentschieden erreichen konnte. Schon zu Beginn konnte in den Eingangsdoppeln nur ein Doppel von Dreien gewonnen werden und nachdem auch noch unsere beiden verlässlichen Punktelieferanten im vorderen Paarkreuz ihre Einzel verloren, sahen wir einer saftigen Klatsche entgegen. 4:1 stand es dadurch, aber J. Sauter und der zurzeit in einer blendenden Form auftrumpfende Felix Henke kämpften sich durch ihre beiden Siege wieder an eine Ergebniskosmetik heran wobei die  ganz Euphorischen unter uns gar an eine Kehrtwende zu einem knappen Sieg glaubten. Es kam aber gänzlich anders, denn im folgenden Verlauf der Begegnung verloren wir von 5 Spielen 4 Einzel und plötzlich stand es zu unserem Entsetzen 8:4 für unseren  Gegner. Wer aber dachte, damit hätten wir unser Schicksal kampflos aufgegeben, der irrt. Den nachfolgenden Spielern Felix Henke, sowie Marianne Koch und Ersatzspieler Wolfgang Brandstetter gelangen dankenswerter Weise 3 Siege und somit das Erzwingen  eines Schlussdoppels. Unser an diesem Tag aufgestelltes Doppel 1 mit Koch und A. Sauter waren, wie im ersten Durchgang, wiederum nicht zu schlagen und fertigten das Spitzendoppel von Bergfelden in 4 Sätzen ab. Mit 3 Siegen am letztendlich positiven  Ergebnis waren allein A. Sauter und M. Koch beteiligt, wobei Henke mit seinen 2 gewonnenen Spielen die beste Einzelbilanz aufweisen kann.
Zum Vorrundenabschluss geht es am kommenden Donnerstag gegen den letztjährigen Absteiger aus der Kreisliga und heutigen Titelaspiranten Hardt. Ein achtbares Ergebnis wäre im Bereich des Machbaren.



Reserverunde
Wehingen II -  Schömberg IV   6 : 1
4.12.2013 Gleich/Krunoslav(0:1) Steidle/Kalk H.(1:0) Steidle(0:2) Gleich (0:1) Krunoslav(0:1)Kalk H. (0:1) 8:8 Punkte  
Platz 5 in der Vorrunde

Zimmern III - Schömberg III  0 : 6
5.12.2013  Kalk D./Reiff(1:0) Czerny/Gleich(1:0) Kalk D.(1:0) Reiff (1:0) Czerny(1:0) Gleich(1:0)
15:1 Punkte mit 3 Punkten Vorsprung  vor Wehingen II Halbzeitmeister




Spielberichte vom 30.11.2013
Herren Kreisklasse A 1

Seedorf I  -  Schömberg I  6 : 9
Eine freudige Überraschung erlebte die erste Mannschaft beim Spiel in Seedorf. Mit einem 9:6 konnte man den Tabellenzweiten der Liga in die Schranken weisen. Die beiden besten Spieler an diesem Abend, Wolfgang Wäschle und Andreas Sauter, gewannen  ihre beiden Einzel und Andreas darüber hinaus noch zusammen mit Marianne Koch auch das Doppel. Auf einem hochklassigen Niveau spielend, fegte er im vorderen Paarkreuz seinen an Nummer Eins gesetzten Gegner chancenlos von der Platte. Bernhard Hirschmeier,  unser zweiter Spitzenspieler, gab sein letztes Einzel leichtsinnig und eigentlich völlig unnötig ab, denn er führte im 5. Satz bereits mit 7 : 2, konnte aber den Satz und damit sein Spiel letztendlich nicht gewinnen. Im mittleren Paarkreuz spielten  Felix Henke und Josef Sauter überraschend stark und gewannen je ein Einzel. Beide verloren gegen den gleichen, vehement und sehr aggressiv auftrumpfenden Spieler relativ klar. Dass Wäschle in seinen beiden Spielen jeweils im 5. Satz und das auch  noch in den Verlängerungen gewann, spricht für seinen unbedingten Kampfeswillen und seiner Nervenstärke. Koch machte mit einem schlussendlich nie gefährdeten Sieg in ihrer 2. Begegnung den entscheidenden Punkt zum Spielgewinn.
Wir stehen zu unserer eigenen Überraschung zurzeit auf dem dritten Tabellenplatz, obwohl die Devise nach dem Abgang unseres ehemaligen Spitzenspielers Reichelt eigentlich hieß: nur nicht absteigen. Aber dass sich nun sowohl spielerisch als auch  kameradschaftlich eine sehr angenehme Situation entwickelt hat, nehmen wir dankend an und freuen uns am kommenden Samstag auswärts auf den nächsten Gegner, Bergfelden I.




Spielberichte vom 23.11.2013
Herren Kreisklasse B 2
Punktejagd beim Doppelspieltag in Vöhringen

Vöhringen IV - Schömberg II 3:9
Vöhringen V - Schömberg II  0:9
Ohne Detlef Hauser, aber mit Dorothea Kalk fuhr man zum unbequemen Gegner nach Vöringen - hier spielt man immer irgendwie gehemmt und so begann das Spiel mit 2 Niederlagen im Doppel. Nur Scherer/Gropper konnten ihr Spiel im 5. Satz nach Hause bringen - als dann auch noch Gerhard Völkle knapp mit 2:3 verlor, wurde die Stimmung keinesfall besser. Wolfgang Brandstetter leitete dann die Wende ein, er konnte seinen unorthodox spielenden Gegner im 5. Satz besiegen. Drei weitere knappe Siege für Martina Riedel, Wolfgang Scherer und Dorothea Kalk brachten die 5:3 Führung, die Steffen Gropper durch einen klaren Erfolg weiter ausbaute. Nun war das vordere Paarkreuz wieder an der Reihe und es sollte nochmal spannend werden. Der Vöhringer Spitzenspieler Fink verlangte unserer Nr.1 Wolfgang Brandstetter alles ab, konnte aber dessen Sieg im 5. Satz nicht verhindern. Gerhard Völkle und Wolfgang Scherer legten nach und der Sieg war mit 9:3 perfekt.
Im 2. Spiel gegen Vöhringen V, ließ unser Team von Anfang an keinen Zweifel über den späteren Sieger aufkommen.
Unsere Spieler fegten den Gegner, der insgesamt lediglich 4 Sätze für sich verbuchen konnte, förmlich von den Platten.
Am nächsten Wochenende steht das letzte Spiel der Vorrunde in Dürrenmettstetten an. Eine weite Anfahrt zu einem unberechenbaren Gegner. Leider müssen die Schömberger auf ihre beiden Spitzenspieler W. Brandstetter und G. Völkle verzichten und gehen somit geschwächt ins Spiel. Dafür nachrücken werden Dorothea Kalk und Dieter Reiff.
Die Tischtennisjugend wird mit einem Stand am Schömberger Weihnachtsdorf teilnehmen. Im Angebot sind Glühwein, Apfelpunsch und köstliche Waffeln. Bitte unterstützen Sie die Jugendspieler mit Ihrem Besuch auf dem Stand.


Reserverunde
Schömberg III - Aldingen III  6:1
Kalk D./ Reiff (1:0) Czeny/Herzigonja(1:0) Kalk D.(2:0)Reiff(0.1) Czerny(1:0) Herzigonja(1:0) 29.11 SchömbergIV-Dormettingen III(6:1) Gleich/Herzigonja(1:0) Steidle/Kalk(1:0) Steidle( 2:0) Gleich(0:1) Herzigonja(1.0))Kalk H.(1:0)


Spielberichte vom 16.11.2013

Herren Kreisklasse A 1

Schömberg I – Vöhringen III    9:1
Unerwartet deutlich ist unser Sieg gegen den diesjährigen Aufsteiger ausgefallen. Lediglich Henke verlor sein Spiel gegen den an Nummer 3 gesetzten Routinier Esslinger im 4. Satz. Nach den 3 gewonnenen Eingangsdoppeln und den beiden Siegen  im vorderen Paarkreuz war die Partie eigentlich schon entschieden, denn sowohl A. Sauter und Hirschmeier hatten ihre Gegner gut im Griff und gewannen sicher. J. Sauter im mittleren und Koch und Wäschle im hinteren Paarkreuz kämpften sich teilweise  auch etwas mühsam zu weiteren Punkten. Den Schlusspunkt setzte Hirschmeier mit 3 überaus klar gewonnenen Sätzen zu einem Gesamtergebnis, das sicherlich etwas zu hoch ausgefallen ist.


Herren Kreisklasse B 2
Schömberg II - Dormettingen II 3:9
Hohe Niederlage gegen den Tabellenführer

Das war nicht der Tag für die mit großen Erwartungen gestarteten Schömberger zweiten Mannschaft. Bereits nach den Doppeln musste man um den Sieg bangen, gingen doch alle 3 Doppel im Satz verloren.
Ein Novum - alle Doppel wurden noch nie verloren. Auch Gerhard Völkle musste die Überlegenheit seines Gegners anerkennen, bei 0:3 Sätzen war nichts zu holen. Unsere Nr. 1, Wolfgang Brandstetter, sorgte für den Ehrenpunkt bevor die Zeit der  Dormettinger kam, die auf 6:1 davon zogen.
Für eine Resultatsverbesserung erspielte Detlef Hauser einen weiteren Punkt, doch Steffen Gropper und W. Brandstetter verloren beide im 4. Satz, somit stand es 8:2 für Dormettingen.
Gerhard Völkle schürte noch einmal die Hoffnung im Schömberger Lager, er ließ Markus Trick beim 11:7, 11:3, 11:2 keine Chance. Das enttäuschende Ende kam mit der Niederlage von Wolfgang Scherer.
Alle unsere Spieler wirkten gehemmt, keiner fand zur normalen Spielstärke.

Am kommenden Samstag hat Schömberg II einen Doppelspieltag in Vöhringen. Um 16.30 Uhr geht es gegen die 4. Mannschaft und um 20.00 Uhr gegen die 5. Mannschaft.  Hier sollten 4 weitere Punkte für unser team möglich sein.


Reserverunde (12.11.)
Deißlingen III  -  Schömberg III    5:5
erster Punktverlust für unsere Reservemannschaft
Kalk D./Reiff(1:0) Gleich/Wuhrer(0:1) Kalk D.(1:1)Reiff(1:1)Gleich(1:1) Wuhrer(1:1)



Reserverunde (5.11.)
Deißlingen III - Schömberg IV  6:3

Gleich/Herzigonja(0:1)Gleidh(2:0) Steidle(0:2) Herzigonja(0:1) Kalk H(0:1) 14.11 Rosenfeld  V-Schömber iV (1:6) Gleich/ Kalk H.( 1:0) Steidle /Scherer N.(1:0) Steidle(2:0)Gleich(1:0) Kalk H.(1:0) Scherer N.(0.1)




Spielberichte vom 26.10.2013

Herren Kreisklasse A 1
Schömberg I - Aichhalden I 9:2
Durch das Fehlen ihrer Nummer eins hatten wir einen stark verunsicherten Gegner als Gast. Alle drei Eingangsdoppel wurden gewonnen und darüber hinaus auch die beiden Einzel unserer Spitzenspieler. Da J. Sauter in der Mitte seinen Gegner auch mal wieder im Griff hatte, war die Vorentscheidung schon gefallen. Im weiteren Verlauf verloren lediglich Henke in einem mit sehenswerten Ballwechseln gespickten Spiel und M. Koch im verbissen geführten 5. Satz, was nur eine Ergebniskosmetik zur Folge hatte. Da beide Mannschaften vor dem Spiel sich im Tabellenkeller befanden, ergibt sich nun für uns ein erfreulicheres Bild in der Tabelle und eine Spielrunde mit dem Hintergedanken "Abstieg" wird uns dadurch vorerst erspart.
So können die Spieler/In um Mannschaftsführer J. Sauter am 16.11.2013 in der eigenen Halle die Aufsteiger aus Vöhringen gelassen empfangen.


Reserverunde

18.10 Schömberg III - Wehingen II  6:3
Czerny/Wuhrer (1:0) Gleich/Herzigonja (1:0)  Czerny (1:1) Wuhrer (0:2) Gleich (2:0) Herzigonja (1.0)
25.10 Dormettingen III - Schömberg III 0:6
Czerny/Gleich (1:0) Reiff/Steidle (1:0) Reiff (1:0) Czerny (1.0) Steidle (1:0) Gleich (1:0)


Schömberg III auf Platz 1 mit 10:0 Punkte


Spielberichte vom 19.10.2013
Herren Kreisklasse A 1
Aistaig I - Schömberg I 9:5
Gegen den Absteiger aus der Kreisliga und derzeitigem Tabellenführer taten wir uns schwer, zumal Felix Henke, der bislang  eine positive Bilanz aufweist, aus persönlichen Gründen nicht antreten konnte.
Nach den Eingangsdoppeln führten wir noch 2:1. Nachdem das vordere Paarkreuz (Hirschmeier gewann) die Punkte teilten, hatten wir immer noch die Nase vorn und erhofften insgeheim einen Überraschungssieg. Aber leider konnte das an diesem Tag enttäuschende mittlere Paarkreuz  keinen Punkt zum weiteren Ausbau des Spielstands beitragen, so dass der Gegner langsam davonzog. Die Punktgewinne durch M. Koch und A. Sauter sorgten nur noch für eine Ergebniskosmetik. Spannend hätte es noch werden können, wenn M. Koch auch ihr 2. Einzel gewonnen hätte, denn sie verlor gegen einen starken Gegner äußerst knapp in der Verlängerung.  


Herren Kreisklasse B 2

Nusplingen IV - Schömberg II 1:9

Klarer Erfolg gegen den Tabellenletzten
Mit gemischten Gefühlen fuhr die 2. Mannschaft zum Spiel nach Nusplingen, da wir dort schon lange nicht mehr gewinnen konnten.
Doch die bisherigen Ergebnisse des Gastgebers nährten die Hoffnung, dass es dieses mal was zu holen gibt.
Und so gingen wir voll konzentriert an die Platten. Schon bei den Eingangsdoppeln spürten wir, dass das kein Spaziergang wird; konnten jedoch
alle Spiele für uns entscheiden. Somit konnten wir nach einem 3:0 Start die Einzelspiele beruhigt angehen.
Im vorderen Paarkreutz wurden die Punkte geteilt. Wolfgang Scherer verlor nach großem Kampf, Gerhard Völkle stellte den alten Abstand wieder her.
Im mittleren Paarkreuz hatte Martina Riedel mit ihrem Gegner keine Mühe und gewann glatt in 3 Sätzen. Detlef Hauser musste sich gehörig ins Zeug
legen, um seinen jungen dynamischen Gegner zu bezwingen. In den folgenden Paarungen spielten unsere Materialspieler Steffen Gropper und Dieter Reiff
ihre ganze Routine aus und konnten beide Spiele erfolgreich gestalten. In einem spannenden und hochklassigen Match gelang es dann Gerhard Völkle
den 9. Punkt zu erspielen.
Nach einer längeren Spielpause freuen wir uns jetzt schon auf den dann anstehenden Lokalkampf gegen unsere Sportfreunde aus Dormettingen.


Reserverunde
Aldingen III - Schömberg IV  4:6
Glücklicher Sieg gegen einen gleichwertigen Gegner für die 4. Mannschaft. Erstmals konnte man komplett antreten. Doppel: Gleich/Herzigonja  (0:1)-Steidle Kalk (0:1 Vorne: Steidle (1:1)-Gleich(1:1) Hinten: Herzigonja (2:0)-Kalk(1:1)

Jugend
Am 19.10.2013 spielte die erste Mannschaft der Jugend in Schwenningen. Es standen zwei Partien an. Zunächst ging es gegen den Gastgeber aus Schwenningen. Wir spielten mit Felix Riedel, Amelie Hauser, Julian Moser und Kim Erbsland. Im Doppel spielten  Felix und Kim, das andere Doppel spielten Amelie und Julian. Die starken Schwenninger spielten komplett, so dass es ein Klasse Spiel werden sollte. Nachdem sich Kim und Felix in Ihrem Doppel durch 5 Sätze kämpften und gewannen, Amelie und Julian  Ihr Spiel leider 1:3 verloren, stand es nach den Doppeln 1:1. In den anschließenden Einzeln, ging es genau so weiter, Amelie verlor Ihr Spiel glatt, Felix gewann Seines. Anschließend mussten Kim und Julian ran. Nachdem Kim seinen ersten Satz verloren  hatte, gewann er anschließend die nächsten beiden Sätze. Leider riss dann der Faden und er musste das Spiel in 5 Sätzen abgeben. Damit kam ein Riss durchs ganze Spiel. Julian verlor sein erstes Spiel ebenfalls glatt. Lediglich Felix konnte  auch sein zweites Einzel gewinnen. Danach verloren Amelie und Julian Ihre Spiele und man verlor letztendlich mit 3:6. Damit ist Schwenningen jetzt Tabellenführer. Im zweiten Spiel ging es gegen die Mannschaft vom TTC Tuttlingen II. Diese trat ersatzgeschwächt  an. Nicht ein Spieler der Stammformation war angetreten. Dementsprechend souverän wurde ein 6:0 Sieg eingefahren. Man gab nicht einen Satz ab und hatte damit die ersten zwei Punkte der Saison eingefahren. Derzeit belegen wir den 6. Platz, sind also  im Mittelfeld. Nächste Woche (am 26.10.) geht es zu Hause gegen den TTC Sulgen II und den TSV Hochmössingen. Weitere Punkte sind geplant.





Spielberichte vom 12.10.2013
Herren Kreisklasse A 1
Schömberg I - Hochmössingen II   8:8
Dramatik pur
Mit einem aus unserer Sicht etwas enttäuschendem Unentschieden verließen wir die Halle in Schömberg, in der wir knapp dreieinhalb Stunden lang den Gegner aus Hochmössingen besiegen wollten. Der 2:1 Vorsprung aus den Eingangsdoppeln wurde schnell egalisiert  durch die beiden Niederlagen im vorderen Paarkreuz, bei dem Andreas Sauter gegen den an Nummer eins gesetzten Gegner zweimal in den Sätzen erst in der Verlängerung verlor. Besser machten es Henke und J. Sauter, die wieder einen kleinen Vorsprung  von 4:3 heraus spielten. Leider konnte das hintere Paarkreuz keinen Punkt einfahren, wobei sich Wäschle erst im 5. Satz in der Verlängerung! –knapper geht es nicht- geschlagen geben musste. Somit lagen unsere Gegner wieder mit einem Punkt  vorne. Sehr gut agierten nun A. Sauter und Hirschmeier, die beide für 2 Punkte gut waren, was zur Folge hatte, dass der Spielstand wieder für uns positiv bewertet werden konnte. Nun kam eine Dramatik auf, wegen der wir den Sieg eigentlich leichtsinnig  verspielt haben: J. Sauter führte im 5. Satz mit 10:7 und brachte ihn ebenso wenig heim wie sein Paarkreuzkollege Henke, der mit 9:11 ebenfalls im 5. Satz verlor, wobei er zwischendurch im letzten Satz noch mit 9:5 vorne lag. In aller Regel werden  solche Spielstände in den Sätzen gewonnen, doch das Unvermögen oder der Leichtsinn hat den Beiden den Sieg geraubt. Jetzt war Hochmössingen wieder mit einem Punkt vorne. Alle Hoffnungen ruhten auf dem hinteren Paarkreuz. Aber welch ein Schock,  Wäschle verlor in einem verbissen geführten Match im 5. Satz und es stand plötzlich 6:8 gegen uns. Die Niederlage schien besiegelt zu sein. Doch unsere einzige weibliche Spielerin, Marianne Koch ließ uns Männer nicht im Stich und ertrotzte  sich ein klares 3:0. Nun musste unser Schlussdoppel ran, um bei einem Sieg wenigstens ein 8:8 Unentschieden zu erreichen. Mit einem souverän geführten Spiel von den beiden Routiniers J. Sauter /Hirschmeier konnte das Minimalziel verwirklicht werden.  Erwähnenswert sind die nicht üblichen 7 Spiele bei einer Begegnung, die erst im 5. Satz entschieden wurden und von denen unsere Mannschaft nur 2 gewinnen konnte.


Herren Kreisklasse B 2
Schömberg II  -  Bochingen  9:1
Schömberg II  ist auf dem Platz an der Sonne
Letzten Samstag war Doppelspieltag in Schömberg angesagt, zunächst traf man auf den Aufsteiger  Bochingen, der sich als harter Brocken erwies. Das Ergebnis von 9:1 für Schömberg täuscht über den Spielverlauf hinweg. Sicherlich hatte man den Gegner unterschätzt. Sieben Partien gingen über die volle Distanz von 5 Sätzen, sechs davon  konnte Schömberg gewinnen. Auch die restlichen Spiele waren hart umkämpft und gingen teilweise glücklich an unser Team. Doch so läuft es eben manchmal - letztendlich zählt das Ergebnis.
Punkteverteilung: Völkle/Brandstetter 1:0,  Hauser/Riedel 1:0, D.Kalk/Scherer 1:0,Brandstetter 2:0, Völkle 1:0, Scherer 1:0, Riedel 1:0, Hauser 1:0, D.Kalk 0:1

Schömberg II  -  Endingen-Frommern  9:1
Im zweiten Spiel traf man auf die ebenfalls noch ungeschlagenen Spieler aus Endingen/Frommern. Sichtlich beflügelt vom vorherigen Sieg ging man an die Platten. Die Eingangsdoppel konnten Brandstetter/Völkle und Scherer/Gropper sicher gewinnen, das  dritte Doppel spielten Hauser und Riedel, leider ging das Spiel im 4. Satz mit 13:15 verloren.
Die nächsten Einzelspiel brachten Siege für Schömberg, Brandstetter, Völkle und Scherer waren für das 5:1 veranwortlich,
Martina Riedel gab ihr Spiel im 5. Satz ab, Detlef Hauser stellte den alten Abstand wieder her. Durch die Niederlagen von Gropper und Brandstetter schöpfte Endingen nochmals Hoffnung, doch ein gut aufgelegter Gerhard Völkle kämpfte seinen Gegner  im 5. Satz nieder. Spielstand 7:4, aber als Wolfgang Scherer sein Spiel verlor wurde es nochmal spannend. Martina Riedel und Detlef Hauser spielten ein tolles Tischtennis und sicherten zwei weitere Punkte für Schömberg.
Die zahlreichen Zuschauer dankten mit langem Applaus für die spannenden Stunden.
Punkteverteilung: Brandstetter/Völkle 1:0, Scherer/Gropper 1:0, Riedel Hauser 0:1, Brandstetter 1:1, Völkle 2:0,
Scherer 1:1,Riedel 1:1, Hauser 2:0, Gropper 0:1
Mit 8:0 Punkten ist Schömberg II nun Tabellenführer der Kreisklasse B, das nächste Spiel hat man beim Tabellenletzten Nusplingen zu bestreiten.


Reserverunde
Schömberg IV - Zimmern o.R. III 4:6
Die 4. Mannschaft konnte ersatzgeschwächt gegen Zimmern nicht gewinnen, ausschlaggebend waren zwei verlorene Doppel zu Spielbeginn.






Spielberichte vom 28.09.2013
Herren Kreisklasse A 1
Schömberg I - Zimmern I   9:6
Die eigentlichen Matchwinner in dieser Begegnung war unser vorderes Paarkreuz mit Andreas Sauter und Bernhard Hirschmeier. Beide zeigten großen Einsatz und Kampfeswille gegen die in der Region nicht unbekannten Spitzenspieler von Zimmern. Wenngleich mancher Satz knapp gewonnen werden konnte, gingen die insgesamt 4 Siege der beiden in Ordnung.  Leider konnte nur eines der insgesamt 3 Eingangsdoppel (Hirschmeier/Sauter J.) gewonnen werden, so dass die beiden Siege vorne unbedingt gebraucht wurden, um einem vorzeitigen Rückstand hinterher zu laufen. So stand es nach der 5. Begegnung 3:2 für uns. Im mittleren Paarkreuz teilte man sich die Punkte, so dass es beim knappen Vorsprung blieb. Wir setzten alle Hoffnung auf Marianne Koch und Wolfgang Wäschle im hinteren Mannschafts-Drittel, die mit ihren Siegen eine gewisse Vorentscheidung hätten herbeiführen können, doch es kam genau anders: beide verloren. Zimmern lag nun plötzlich vorne. Nun kam noch einmal die Stunde unserer beiden Spitzenspieler und wir führten in der Punkteliste wieder. Wie im ersten Durchgang gaben Felix Henke und Josef Sauter in der Mitte wieder je einen Punkt ab, aber die Begegnung war damit immer noch nicht entschieden und stand auf des Messer's Schneide. Die 2 noch fehlenden Punkte erspielten sich erfreulicherweise Koch und Wäschle in souveräner Manier zum umjubelten ersten Sieg in der noch jungen Saison.
Die nächste Begegnung findet wieder in Schömberg am 12.10. um 17 Uhr statt, an dem wir den TSV Hochmössingen empfangen werden.


Herren Kreisklasse B 2
Schömberg II  -  Rosenfeld II  9:4
Zahlreiche Zuschauer sehen ein spannendes Spiel
Beim Heimspieltag wurde bereits bei  den Doppeln der Grundstein für den Erfolg gelegt: alle drei Spiele konnten gegen starke Gegner gewonnen werden. Im vorderen Paarkreuz kam es zur Punkteteilung -Gerhard Völkle siegte in einem begeisternden Match gegen Bruckner mit 3:2 Sätzen,  doch Wolfgang Brandstetter verlor mit 3:2 gegen Oliver Hänle. Das gleiche passierte Wolfgang Scherer gegen Paul Eberhard. Den Spielstand von 4:2 bauten Martina Riedel, Detlef Hauser und Steffen Gropper auf 7:2 aus. Rosenfeld gab sich keinesfalls geschlagen  und die Zuschauer sahen weitere gute Spiele, wobei den Gästen noch eine Resultatsverbesserung auf 7:4 gelang, denn beide Spiele im vorderen Paarkreuz gingen verloren. Wolfgang Scherer brachte die Schömberger mit einem glatten 3:0 auf die Siegerstraße  und Martina Riedel konnte ein beim Stand von 0:2 schon verloren geglaubtes Spiel noch drehen und siegte mit 3:2. Somit war der viel umjubelte 9. Punkt geschafft und Schömberg stand als Sieger fest.
Punkteverteilung: Brandstetter/Völkle 1:0,Scherer/Gropper 1:0, Riedel/Hauser 1:0, Brandstetter 0:2, Völkle 1:1,Scherer 1:1, Riedel 2:0, Hauser 1:0, Gropper 1:0.
Am 12.10. ist wieder ein Heimspieltag: um 17.00 Uhr ist Bochingen, und um 20.00  Uhr Endingen 3 der Gegner.



Spielberichte vom 27.09.2013 bis 04.10.2013
Reserverunde
Schömberg IV - Schömberg III   2:6
Punkte: 4-Steidle/Kalk H. 1-Steidle G-. 1 -Scherer N. 1--Punkte3:-Kalk/Scherer 1-Kalk D. 2-Czerny P. 1-Wuhrer  P. 2
Rottweil V - Schömberg IV  2:6
Gleich /Kalk 1-Steidle G. 2-Gleich J. 2- Kalk H. 1
Schömberg III - Rosenfeld V   6:0
Czerny /Wuhrer 1-Kalk/ Scherer 1-Kalk D 1-Czeny P. 1 -Wuhrer P. 1-Scherer N. 1


Spielbericht 21.09.2013
Jugend
Wehingen - Schömberg  6 : 3
Am Samstag fand der Auftakt der Hinrunde bei der Jugend statt. Unsere U18 Jugend spielt dieses Jahr mit Felix Riedel, Amelie Hause, Julian Moser und Kim Erbsland  wieder in der Bezirksklasse. Zunächst musste unsere Mannschaft nach Wehingen. Leider fand die Mannschaft nicht gut ins Spiel. Das Doppel Julian/Kim verlor glatt in drei Sätzen. Felix und Amelie mühten sich zu einem 5. Satz. Die vorherigen Sätze  waren allesamt knapp und so ging es im 5. Satz dann auch wieder eng her. Letztlich verloren sie das Doppel zu -8. Bei den ersten Einzeln von Felix und Amelie sah es ähnlich wie im Doppel aus, beide mussten in den 5. Satz. Diesen konnte Amelie dann,  mit 11:5, klar für sich entscheiden. Bei Felix war es enger. Er musste 10:10 in die Verlängerung und verlor diese dann unglücklich zu -11. Danach waren Julian und Kim dran. Während Julian keinerlei Probleme mit seinem Gegner hatte und mit 3:0  gewann, tat sich Kim erstaunlich schwer. Zwar gewann er den ersten Satz souverän, verlor danach jedoch den Faden und das Spiel mit 1:3. Somit stand es nach den ersten Einzelpartien 2:4. Als nächstes waren wieder Felix und Amelie dran. Man konnte  beiden anmerken, dass ihnen die Pause zu lange waren, denn sie gingen auch bei den letzten beiden Spielen über die volle Distanz von 5 Sätzen. Und das obwohl beide die ersten beiden Sätze glatt verloren hatten. Danach kämpften sie sich allerdings  wieder formidable ins Spiel und gewannen die Sätze 3 und 4. Nun, im 5. Satz angelangt, war es für Felix einfacher. Er gewann sein Spiel klar zu -5. Amelie verlor leider ihren letzten Satz zu -9. Als danach auch noch Julian sein Spiel glatt mit 0:3  verlor, war die erste Niederlage der Saison besiegelt. Das Spiel ging mit 3:6 an den Gastgeber aus Wehingen. Am 19.10. geht’s für die erste Mannschaft in Schwenningen weiter. Hier spielt sie dann gegen den TTC Tuttlingen II und die TG Schwenningen.


Spielbericht 14.09.2013

Herren Kreisklasse A 1
Endingen II - Schömberg I 9:3
Das ging voll daneben!
Die Premiere in die neue Runde ging ordentlich schief und begann doch so hoffnungsvoll. Die Eingangsdoppel wurden sowohl von Hirschmeier/Sauter J. sowie
Henke/Wäschle jeweils gewonnen. Lediglich Henke gewann noch sein Einzel, doch dann ging nichts mehr gegen einen starken Gegner. J. Sauter verlor seine Spiele beidesmal knapp im 5. Satz. Er sieht sich momentan nicht in der Lage, seine starken Trainingsleistungen im Spielbetrieb auch umzusetzen. Am Ende fehlt immer die Konstanz oder auch das Quentchen Glück. Bezeichnend die 4 Niederlagen im vorderen Paarkreuz, das es in den letzten Jahren so noch nie gegeben hat. Leider hatten unsere beiden Spitzenspieler während der spielfreien Zeit nicht einmal trainieren können.
Das kommende Wochenende ist spielfrei, so dass wir unsere Wunden lecken können und der eine oder andere ein bisschen Trainingsrückstand aufholen kann.


Herren Kreisklasse B 2

Schömberg II  -  Vöhringen III  9 : 1
Auftakt nach Maß für die Zweite
Vorbei sind die Zeiten der knappen Ergebnisse gegen Rosenfeld 3. Schömberg trat in kompletter Aufstellung an und ließ dem Gegner keine Chance. Lediglich das Spitzendppel ging verloren. Die Punkteverteilung: Völkle/Brandstetter -1, Hauser/Riedel +1, Scherer/Gropper +1, Wolfgang Brandstetter +2, Gerhard Völkle +1, Wolfgang Scherer +1, Martina Riedel +1, Detlef Hauser +1, Steffen Gropper +1
In zwei Wochen ist die zweite Mannschaft von Rosenfeld zu Gast - sicherlich ein ganz anderes Kaliber, hier muss dann alles passen, wenn man gewinnen will.



Reserverunde
kein Spielbericht vorhanden....




 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü