Tischtennis

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Spielberichte 2017/18

Das Jahr 2018

Spielberichte der Verbandsrunde 2017/18


Herren I
Eine tolle Serie hingelegt.
Jahresbericht der 1. Mannschaft der TG Schömberg, Tischtennis in der Bezirksklasse: Tabellenplatz 3 – beste Mannschaft in der Rückrunde

Neu in der Bezirksklasse hat jeder Spieler in der Mannschaft äußerst wichtige Punkte erspielt, um diesen tollen Erfolg zu erreichen.
Andreas Sauter, die Nr. 2 in der Vorrunde und die  Nr. 1 in der Rückrunde, hatte einen sehr guten Lauf. Mit einer Gesamtbilanz von 23:11 war er der drittbeste Spieler in der gesamten Runde (auf dem 1. Platz ist Nicolai Engeser mit 23:3 gefolgt von Dominik Rapp mit 26:8 Spielen). Im Doppel mit Alfred Koch hatten sie mit 16:2 Spielen die beste Bilanz – in der Rückrunde sogar ungeschlagen!
Bernhard Hirschmeier, in der Vorrunde die Nr. 1 und in der Rückrunde die Nr. 2, spielte hochmotiviert eine starke Runde. Gegen den Meister Vöhringen II hatte er seinen absoluten Höhepunkt: er gewann beide Einzelspiele beim Unentschieden. Als Zweier-Doppel spielte er mit Felix Henke immer gegen das Einser-Doppel und hatte mit 6:1 Spielen in der Rückrunde eine Top-Bilanz.
Alfred Koch, in der Vor- und Rückrunde die Nr. 3, war mit seiner Bilanz von 22:13 Spielen nicht ganz zufrieden. Beim 8:8 gegen den zweiten Aufsteiger Bergfelden war er an 4 Punkten beteiligt. Hatten sie im Enddoppel mit Andreas Sauter zwei Matchbälle gegen sich. Mit seinen langen Noppen spielte er seinem Gegner drei unlösbare Bälle zu. Andreas Sauter setzte mit seiner gefürchteten Vorhand den Siegpunkt.
Felix Henke, in der Vorrunde die Nr. 5 und in der Rückrunde die Nr. 4, war die Überraschung der Mannschaft. Er wurde von Spiel zu Spiel immer stärker, seine Bilanz von 18:8 kann sich sehen lassen. Als Linkshänder an der Seite von Gerhard Völkle konnte er im letzten Spiel das Spitzendoppel gegen Nusplingen III (Gerhard Schreiber/Norman Schreiber) bezwingen. Felix hat sich auf den 3. Platz vorgearbeitet.
Gerhard Völkle, in der Vorrunde die Nr. 4 und in der Rückrunde die Nr. 5, verlor viele Spiele äußerst knapp. Bei den letzten drei Spitzenspielen steuerte auch er wichtige Punkte zum Erfolg bei.
Josef Sauter, in der Vor- und Rückrunde die Nr. 6, spielte öfters glücklos und haderte oft mit Netz- und Kantenbällen. Am letzten Spieltag in Nusplingen wurde er zum Matchplayer, konnte beide Einzel und das Doppel (mit seiner Schwester Marianne Koch) für die TG entscheiden.
Die Ersatzspielerin Mariann Koch ist für Bernhard Hirschmeier gegen Nusplingen eingesprungen. In einem hart umkämpften Spiel konnte sie ihr Einzel zum 7:8 gewinnen und somit den Weg zu dem Enddoppel frei machen. Ohne Mühe hat das Spitzendoppel Andreas Sauter/Alfred Koch gewonnen. Somit war die TG Schömberg die beste, ungeschlagene Mannschaft der Rückrunde.

          -Alfred Koch-




Herren II
Aufsteiger des Jahres

Mit der neu zusammen gestellten Mannschaft, bestehend aus den Stammspielern Wolfgang Brandstetter, Felix Riedel, Wolfgang Wäschle, Wolfgang Scherer, Michael Besenfelder und Alexander Leis konnte man den für viele überraschenden, aber auch verdienten Meistertitel und damit den Aufstieg in die Kreisliga A klar machen. Mit dabei waren auch Dieter Reiff, Doro Kalk, Jochen Gleich, Steffen Gropper und Kruno Herzigonja.
Eine tolle Stimmung in der Mannschaft und der Zusammenhalt waren neben der spielerischen Qualität sicher ein Mosaiksteinchen des Erfolges. So kamen teils sehr beeindruckende Bilanzen zustande. Alex Leis spielte beispielsweise eine überragende 24:1, Pinky 21:9, Michael Besenfelder 19:4 und Felix Riedel 16:12.
Sicher auch für viele Gegner überraschend, dass das 1er Doppel von den Spielern 5 und 6 Besenfelder / Leis gestellt wurde. Aber eine Bilanz von 16:2 ließ dann wenige Fragen offen. Nur das jahrelang eingespielte Villinger Doppel Rosing / Wintermantel konnte eine noch bessere Bilanz erspielen. Aber auch unsere anderen Doppelpaarungen, die wir vor allem dann in der Rückrunde gefunden hatten, waren sehr erfolgreich und nur schwer zu schlagen.
Die einzige Niederlage der Saison  musste die TG II in der Vorrunde hinnehmen, als 3 Stammspieler gegen den damaligen Tabellennachbarn aus Villingen nicht antreten konnten. In der Rückrunde musste man auch noch 2 teils unnötige Unentschieden verdauen. Letztendlich hatte es aber gereicht. Nachdem sich Villingen und Deißlingen gegen Ende der Saison unentschieden trennten und Seedorf das Spiel gegen die TG absagen musste, war uns der Meistertitel nicht mehr zu nehmen.
Eine riesige Meisterfeier steht also noch an! Aufgrund der vielen Paparazzi und Groupies wird der Austragungsort allerdings geheim gehalten... vorerst mal!!! :-D

-Baisy-


Spielbericht vom 21.04.2018
Bezirksklasse Herren

TSV Nusplingen III - TG Schömberg I         8:8

Gegen die auf Platz 4 unmittelbar hinter uns stehende Mannschaft aus Nusplingen durften wir nicht verlieren, um unseren 3. Platz halten zu können. Mit dem Gewinn aller drei Eingangsdoppel führten wir 3:0; ein auch für uns nicht erwarteter Traumstart. Erstmals spielten die beiden Geschwister Josef Sauter und Marianne Koch (Ersatzspielerin für den verhinderten Bernhard Hirschmeier) zusammen und gewannen prompt.
Schnell verflog unsere Euphorie, nachdem die nächsten 3 Spiele an den Gegner abgegeben werden mussten. Lediglich J. Sauter und Felix Henke unterbrachen die Siegesserie unserer Gäste zum zwischenzeitlichen 4:5 für uns. In der Folge gewann Nusplingen, diesmal sogar vier Spielen in Folge, sodass wenigstens ein Unentschieden aus unserer Sicht in weite Ferne gerückt war. Doch jetzt schlug das Geschwisterpaar ein weiteres mal erbarmungslos zu, indem sie in ihren Einzelspielen die beiden Punkte im hinteren Paarkreuz holten. Den Schlusspunkt zum 8:8 setzte das erfolgsverwöhnte Doppel  A. Koch/A. Sauter, das mit diesem Sieg in der Rückrunde ohne Niederlage bleiben konnte. Eine willensstarke Leistung der Beiden. Gratulation.

-J. Sauter-





Spielberichte vom 24.03.2018
Bezirksklasse Herren

SV Bergfelden - TG Schömberg I          8:8
Vier gewonnene Doppel waren ausschlaggebend, dass die 1. Mannschaft noch ein Unentschieden gegen den Tabellenzweiten holte.
Die Punkte für Schömberg: Sauter A./Koch (2), Hirschmeier/Henke (1),
Völkle/Sauter J. (1) Bernhard Hirschmeier (1), Alfred Koch (2), Felix Henke (1)



Kreisliga B 2 Herren
TTC Wellendingen - TG Schömberg II     4:9
Im Spiel gegen den Lokalrivalen tat sich Herren 2 anfangs sehr schwer. Nach den Doppeln führte Schömberg mit 2:1. Vorne und in der Mitte teilte man sich die Punkte. Das hintere Paarkreuz stellte mit seinen 2 Siegen den Halbzeitstand von 6:3 her. In der 2. Einzelrunde gab es Vorne wieder eine Punkteteilung. Im mittleren Paarkreuz gingen beide Punkte an Schömberg zum Endstand von 9:4.
Es punkteten: Besenfelder/Leis (1), Riedel/Scherer (1), Felix Riedel (2), Wolfgang Scherer (2), Michael Besenfelder (1), Alexander Leis (1), Jochen Gleich (1).

-Wäschle-






Spielberichte vom 17.03.2018
Damen Landesklasse

Schömberg I  -  Sondelfingen    8 : 1
Mit der Aufstellung Marianne Koch, Doro Kalk, Nadine Scherer und Elfriede Streifler haben wir die Gäste aus Sondelfingen zu unserem letzten Spiel in dieser Runde empfangen. Die Grippewelle hat die Gäste voll erwischt, sie konnten nur mit drei Spielerinnen antreten. Das Doppel Koch/Kalk konnte sich in teilweise knappen Sätzen durchsetzen, das zweite Doppel ist nicht ausgespielt worden. Marianne hat die erste Einzelrunde mit einem Sieg eröffnet, Doro hatte es mit der Spitzenspielerin der Gäste zu tun und ist nach einem spannenden Spiel im 5. Satz unterlegen. Nadine konnte sich eine Pause gönnen, wobei der Punkt für die TG gutgeschrieben wurde. Elfriede hatte keine Mühe und erspielte sich den Punkt zum Zwischenstand von 5:1 für die TG-Damen. In die zweite Runde startete Marianne mit einem knappen Sieg, Doro konnte sich ebenfalls durchsetzen und Nadine setzte mit ihrem gewonnen Spiel den Schlusspunkt zum 8:1 für die TG-Damen.
Auf diesem Wege möchte ich mich bei meinen Mitspielerinnen bedanken, vor allem bei den Kameradinnen aus der 2. Mannschaft, die bei Bedarf immer wieder bei uns ausgeholfen haben!
-M. Koch-


Damen Bezirksliga

Schömberg II  -  Aldingen  4 : 8

Mit der Aufstellung Nadine Scherer, Elfriede Streifler, Susanne Haller und Claudia Pfriender haben wir die Damen aus Aldingen willkommen geheißen. In den Doppelspielen trennte man sich mit 1:1, wobei Scherer/Streifler ihre Gegnerinnen besiegen konnten. Nadine erkämpfte sich im wahrsten Sinne des Wortes den Sieg, Elfriede hatte es mit der Nummer 1 von Aldingen zu tun und musste sich im 5. Satz geschlagen geben. Susanne setzte sich durch und Claudia fand kein Mittel gegen ihre routinierte Gegnerin und gab ihr Spiel ab zum Zwischenstand von 3:3  Nadine kam mit dem Spiel ihrer Gegnerin nicht zurecht und gab den Punkt ab, Elfriede konnte ihr Spiel in knappen Sätzen gewinnen. Susanne hat sich nicht durchsetzen können und Claudia gab ihr Spiel in knappen Sätzen ab zum Zwischenstand von 4:6 gegen die TG-Damen.
Die dritte Runde hat Susanne gegen die Nummer 1 aus Aldingen mit einer Niederlage begonnen, Nadine spielte glücklos und musste sich mit 10:12 / 10:12 / 21:19 und 7:11 äußerst knapp geschlagen geben zum Endstand von 4:8 gegen die TG-Damen.
Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag in Rosenfeld statt, die momentan auf dem 2. Tabellenplatz stehen.

-M. Koch-



Kreisliga B 2 Herren

TG Schömberg II – TTV Hardt II       9:0

Gegen eine stark ersatzgeschwächte Hardter Mannschaft holte die 2. Mannschaft einen Kantersieg. Damit bleibt Herren 2 weiter auf dem 1.Platz, dicht gefolgt von Deißlingen und Villingen. Es punkteten: Besenfelder/Leis (1), Riedel/Scherer (1), Wäschle/Gleich (1), Felix Riedel (1), Wolfgang Wäschle (1), Wolfgang Scherer (1), Michael Besenfelder (1), Alexander Leis (1), Jochen Gleich(1).

-Wäschle-









Spielberichte vom 10.03.2018
Bezirksklasse Herren

Schömberg I -- Dürbheim I    9:6

Unser vorletztes Heimspiel bestritten wir gegen Dürbheim, einer Mannschaft, der wir -ersatzgeschwächt- in der Vorrunde noch unterlagen. Schon in seiner Ansprache betonte Bernhard Hirschmeier, dass beide Seiten stark motiviert in die Begegnung gehen werden, zumal bei einer Niederlage unsere Gäste auf einen Abstiegsplatz landen werden und wir nur noch einen Punkt zum sicheren Verbleib in der Bezirksklasse bräuchten. Wie gewohnt siegten unsere beiden erfolgsverwöhnten, starken Doppel Hirschmeier/Henke und Koch/A. Sauter, während unser "Problemdoppel" Völkle /J. Sauter wieder einmal dem Gegner gratulieren mussten. Mit dieser kleinen Führung ging es in die Einzelspiele, allen voran unserem derzeitigen Spitzenspieler A. Sauter, der zurzeit als erfolgreichster Spieler in der Bezirksklasse antritt. Mit jeweils 3:0 Sätzen in seinen beiden Einzeln hatten seine Gegner im vorderen Paarkreuz kaum eine Chance. Ausnahmsweise hatte sein Vater J. Sauter seit langem mal wieder einen guten Tag erwischt und konnte, -nach zahlreichen Niederlagen in der Vorrunde und einer letztendlich beschämenden Bilanz-, im hinteren Paarkreuz ebenfalls seinen beiden Kontrahenten das Nachsehen ermöglichen. Somit waren die beiden Feckenhausener an 5 Punkten von 9 beteiligt. Die restlichen vier Punkte steuerten ihre Mannschaftskameraden Koch, Henke und Völkle mit je einem gewonnen Spiel bei, während Hirschmeier an diesem Abend gegen starke Gegner keine Mittel fand, in seinen Einzeln Punkte zum Sieg beizutragen.
Bislang stehen wir auf einem für uns sehr stolzen dritten Tabellenplatz, doch unsere nächsten drei Spiele sind gegen den Ersten, Zweiten und Vierten in der Tabelle und das auch noch auswärts. Da können wir uns als bislang erfolgreichste Mannschaft in der Rückrunde beweisen.   

-J. Sauter-



Kreisliga B 2

TG Schömberg II – Rottweil III     8:8
Gegen den in der Tabellenmitte stehenden TTC Rottweil hatte man sich vorgenommen den Vorrundenerfolg zu wiederholen.

Nach den Doppeln sah es noch sehr gut aus. Alle 3 Doppel gingen an die Heimmannschaft. Doch Rottweil zeigte sich nicht geschockt und spielte munter weiter. Wolfgang Brandstetter gab sein Spiel nach 2:0 Führung noch 2.3 ab. Felix Riedel konnte sich auch nicht durchsetzen. Wolfgang Wäschle erhöhte mit seinem Sieg auf 4.2, ehe Wolfgang Scherer sich mit 1:3 geschlagen geben musste. Im hinteren Paarkreuz fand Michael Besenfelder überhaupt nicht zu seinem Spiel und musste seinem Gegner gratulieren. Souverän dagegen Alex Leis, der nichts anbrennen ließ. Spielstand zur Halbzeit: 5:4
In der 2. Einzelrunde holten die Rottweiler nun vier Punkte in Folge zum 5:8. Alles sah nach einem Sieg für Rottweil aus. Michael Besenfelder machte mit seinem 3:2 Sieg den 6.Punkt für Schömberg und es keimte wieder Hoffnung auf. Alex Leis steuerte mit seinem 2.Sieg den 7 Punkt bei. Das anschließende Schlußdoppel gewannen Besenfelder/Leis mit 3:1 zum umjubelten 8:8.
Es punkteten: Besenfelder/Leis (2), Brandstetter/Riedel (1), Wäschle/Scherer (1), Wolfgang Wäschle (1), Michael Besenfelder (1), Alex Leis (2)
Alles in allem ein wichtiger Punkt, um im Rennen der Meisterschaft weiter dabei zu sein.



-Wäschle-

Damen Landesklasse

Schömberg I  -  Eningen  2 : 8
Mit der Aufstellung Martina Lösch, Marianne Koch, Doro Kalk und Nadine Scherer haben wir die Gäste aus Eningen empfangen.
Das Doppel Lösch/Koch konnte sich im 5. Satz mit 11:9 durchsetzen, Kalk/Scherer hatte das Nachsehen. Die folgenden sechs Einzelspiele gingen alle an Eningen. Das einzige Spiel konnte Doro für die TG gewinnen. Das Endergebnis zeigt nicht den Spielverlauf an, es sind einige Sätze in der Verlängerung verloren worden.
Am kommenden Samstag ist unser letztes Spiel in dieser Runde gegen den Tabellenzweiten aus Sondelfingen.

-M. Koch-







Spielberichte vom 03.03.2018
Damen Landesklasse

Reutlingen - Schömberg I   2 : 8

Mit der Aufstellung Martina Lösch, Marianne Koch, Doro Kalk und Elfriede Streifler sind wir gegen den Tabellenletzen in Reutlingen angetreten.
Die Punkte der Doppel Lösch/Koch wie auch Kalk/Streifler gingen an die TG. Die erste Einzelrunde startete Marianne mit einem Sieg, Martina machte es spannend, denn erst im 5. Satz konnte sie das Spiel für sich entscheiden. Die Elfriede fand kein Mittel gegen ihre routinierte Gegnerin und gab ihr Einzel ab, Doro konnte ohne Probleme gewinnen zum Zwischenstand von 5:1 für die TG. In der zweiten Runde hat Martina sich geschlagen geben müssen und Marianne konnte gewinnen. Doro fegte ihre Gegnerin vom Tisch und Elfriede hat ihre Gegnerin im 5. Satz regelrecht niedergerungen zum Endstand von 8:2 für die TG-Damen.

Am kommenden Samstag spielen wir in Schömberg gegen die Damen aus Eningen, die in der Tabellenmitte zu finden sind.

-M. Koch-





Spielberichte vom 24.02.2018
Bezirksklasse Herren

Schömberg I -- Seedorf     9:4

Am Samstag empfingen wir die Gäste vom TTC Seedorf in Schömberg. Da Henke wegen eine Grippe ausfiel, kam Felix Riedel zu seinem ersten Einsatz in der ersten Herrenmannschaft der TG Schömberg. Das Doppel, mit seinem Partner Hirschmeier, konnte nach einem 0:2 Satzrückstand und Abwehr von 4 Matchbällen mit 11:9 im fünften Satz gewonnen werden. Die beiden anderen Doppel konnten jeweils mit 3:0 ihre Partien deutlich für sich entscheiden. Gewohnt souverän konnte Sauter A. sein erstes Einzel für sich entscheiden, während Hirschmeier nach hartem Kampf dem gegnerischen Spitzenspieler mit 2:3 knapp unterlag. Auch in der Mitte gab es eine Punkteteilung zum Zwischenstand von 5:2 für die TG. Das furios aufspielende hintere Paarkreuz mit Sauter J. und Riedel F. konnten den Vorsprung auf 7:2 ausbauen. Im Spitzeneinzeil des Abends der wohl zwei besten Spieler der Liga zog Sauter A. knapp den kürzeren und musste nach einem 2:3 dem Gegner zum Sieg gratulieren. Auch Hirschmeier konnte sein zweites Einzel nicht gewinnen, so dass die Gäste auf 7:4 verkürzen konnten. Ein sehr starkes mittleres Paarkreuz mit Koch und Völkle machte letztendlich nach zwei deutlichen Einzelsiegen die beiden fehlenden Punkte zum Endstand von 9:4 für die TG klar.
Es spielten: Hirschmeier/Riedel 1:0, Sauter A./Koch 1:0, Sauter J./Völkle 1:0, Sauter A. 1:1, Hirschmeier 0:2, Koch 2:0, Völkle 1:1, Sauter J. 1:0, Riedel 1:0
Durch diesen Sieg können wir jetzt nicht mehr direkt absteigen. Keiner hat gedacht, dass dieser Erfolg, wenn überhaubt, bereits im Februar erreicht werden könnte. Im nächsten Spiel am 10.03. erwarten wir die Gäste aus Dürbheim, gegen die wir in der Vorrunde nur knapp unterlegen waren. Mit einer konzentrierten Leistung und der tollen Unterstützung unserer Zuschauer sollten wir auch hier Revanche nehmen können.

-Hirschmeier-



Damen Bezirksliga
Schömberg II – Schwenningen II   8 : 4

Mit der Aufstellung Nadine Scherer, Elfriede Streifler, Susanne Haller und Janine Riedlinger wurden die Tabellenzweiten aus Schwenningen begrüßt. Von der Tabelle her sollte es eine klare Sache für Schwenningen werden, doch die Damen der TG wuchsen über sich hinaus.
Das Doppel Scherer/Riedlinger musste sich geschlagen geben, Streifler/Haller konnten sich durchsetzen.
Im ersten Einzel spielte Nadine glücklos und hat in knappen Sätzen verloren, Elfriede setzte sich in knappen Sätzen durch. Susanne behielt in drei Sätzen die Oberhand. Janine gewann den ersten Satz, doch die folgenden Sätze gingen verloren zum Zwischenstand von 3:3 - zu diesem Zeitpunkt war das schon ein Erfolg, ging das Spiel in der Vorrunde mit 0:8 verloren.
In der zweiten Runde spielte Nadine das Spiel des Abends, sie konnte ihre Gegnerin mit 3:2 besiegen, wobei alle fünf Sätze äußerst knapp entschieden wurden. Auch Elfriede konnte ihr Spiel gewinnen. Susanne hatte keine Probleme und holte ihren zweiten Sieg. Janine gewann die ersten beiden Sätze klar, gab die folgenden beiden Sätze ab, spielte im 5. Satz konzentriert und hat ihre Gegnerin bezwungen zum Zwischenstand von 7:3 für die TG. Das Unentschieden war damit schon gesichert!
Die dritte Runde startete Susanne mit einer Niederlage, doch Nadine erspielte mit ihrem Punktgewinn den sensationellen Endstand von 8:4

-M. Koch-



Damen Bezirksliga

Rottweil – Schömberg II   8 : 1
In gleicher Aufstellung wie gegen Schwenningen ging die Fahrt nach Rottweil. Gegen den Tabellenführer war nichts zu holen, lediglich Susanne konnte sich durchsetzen und hat den Ehrenpunkt erspielt.
Das nächste Spiel findet statt am 17.03. in Schömberg gegen Aldingen.

 -M. Koch-







Spielberichte vom 17.02.2018
Bezirksklasse Herren

Schömberg I -- Liptingen II   9 : 1

Letzten Samstag empfingen wir die zweite Mannschaft des SV Liptingen. Gegen die Liptinger, die bis dahin noch keinen Punkt am Tabellenende stehen, hofften wir auf zwei Punkte. Wie die letzten Spiele konnten wir nach den Doppeln eine 2:1 Führung  behaupten. Durch sechs weitere Siege in der Stand es zur Halbzeit 8:1 für die TG. Somit war es Sauter A. vorbehalten,  nach erneut starker Leistung den Sieg Punkt zum 9:1 zu holen.
Es kamen zum Einsatz: Sauter A. /Koch 1:0, Hirschmeier/Henke 1:0, Sauter J. / Völkle 0:1, Sauter A. 2:0, Hirschmeier 1:0, Koch 1:0, Henke 1:0, Völkle 1:0, Sauter J. 1:0

Am kommenden Samstag erwarten wir den TSV Seedorf in Schömberg.  Die Sedorfer, die mit vier Punkten auf den vorletzten Platz belegen, haben im ersten Spiel der Vorrunde etwas glücklich gegen uns mit 9:7 gewonnen.  Mit einem Sieg würden wir nicht nur Revanche nehmen sondern könnten auch endgültig nicht mehr direkt absteigen. Dies alleine sollte Ansporn genug sein.

-Hirschmeier-



Kreisliga B 2

TG Schömberg II – SG Deißlingen II      9:7

Zum Spitzenspiel empfing die 2. Mannschaft die Mannschaft aus Deißlingen. Beide Mannschaften mussten auf zwei wichtige Spieler verzichten. In den Doppeln konnten nur Riedel/Leis ihr Spiel gewinnen, während Brandstetter/Wäschle und Scherer/Reiff jeweils mit 0:3 ihr Spiel abgaben. Spielstand: 1:2. Im vorderen Paarkreuz siegte Wolfgang Brandstetter mit 3:2, Felix Riedel musste sich 2:3 geschlagen geben. In der Mitte konnte Wolfgang Wäschle nach 0:2 Rückstand noch 3:2 gewinnen, Weniger Glück hatte Wolfgang Scherer der 1:3 unterlag. Hinten kam es zur Punkteteilung. Spielstand: 4.5 für die Gäste.

In der 2. Runde brachten Wolfgang Brandstetter und Felix Riedel erstmals Schömberg in Führung (6:5). In der Mitte gab Wolfgang Wäschle sein Spiel mit 2:3 ab, ehe Wolfgang Scherer 3:1 seinem Gegner das Nachsehen gab. Im hinteren Paarkreuz gab es wieder zwei Fünfsatz Spiele mit einer Punkteteilung. Der überragende Alexander Leis holte den wichtigen Punkt zum 8:7.
Im Schlußdoppel stellten Riedel/Leis mit einem ungefährdeten 3:1 Sieg den Endstand her.
Die 2. Mannschaft ist jetzt Tabellenführer mit 22:4 Punkten.

-Wäschle-



Damen Landesklasse

Mittelstadt – Schömberg I    8 : 5
Mit der Aufstellung Martina Lösch, Marianne Koch, Doro Kalk und Nadine Scherer ging die Fahrt nach Mittelstadt. Bei den Doppelspielen konnten Lösch/Koch sich im 5. Satz mit 13:11 behaupten, Kalk/Scherer haben in knappen Sätzen verloren. In den Einzelspielen hat Marianne schon mit 2:0 Sätzen geführt, doch ihre Gegnerin stellte sich immer besser ein und hat die folgenden 3 Sätze gewonnen. Martina setzte sich mit 3:1 Sätzen durch. Nadine hatte ebenfalls mit 2:0 Sätzen geführt und musste sich ebenfalls mit 2:3 geschlagen geben. Doro konnte ohne Probleme ihr Spiel gewinnen zum Zwischenstand von 3:3
In der nächsten Runde kam Martina mit ihrer Gegnerin nicht zurecht und gab ihr Spiel ab, Marianne konnte die ersten beiden Sätze jeweils in der Verlängerung gewinnen, verlor den 3. Satz und hat den 4. Satz für sich entschieden. Doro wie auch Nadine spielten glücklos und haben ihre Spiele abgegeben zum Zwischenstand von 4:6 aus Sicht der TG.
Die dritte Runde startete Martina mit einem Sieg, Doro machte gegen die Nummer eins von Mittelstadt ihr bestes Spiel an diesem Tag und musste sich knapp im 5. Satz mit 8:11 geschlagen geben. Auch Nadine spielte gegen die Nummer zwei super, hat aber in knappen Sätzen verloren zum Endstand von 5:8 für Mittelstadt.
Das nächste Spiel findet am 03.03. in Reutlingen statt.

-M. Koch-







Spielberichte vom 03.02.2018
Bezirksklasse Herren

Schömberg I -- TG Schwenningen III   9 : 3

Zum ersten Heimspiel der Rückrunde empfingen wir die dritte Mannschaft der TG Schwenningen. Die Schwenninger, die wie wir 11:9 Punkte haben wurden in der Vorrunde denkbar knapp mit 9:7 bezwungen. Der Sieger dieses Spiels würde auch einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen, da beide Teams jeweils nur drei Punkte von einem Relagitionsplatz entfernt sind.
Nach den drei Eingangsdoppeln lagen wir mit 2:1 in Führung. Anzumerken hierbei ist, dass die Paarung Hirschmeier/Henke zum fünften Mal in Folge!!! dem Spitzendoppel des Gegners das Nachsehen gaben. Im vorderen Paarkreuz trennte man sich 1:1. Durch einen an diesem Tag glänzend aufspielenden Henke und Koch in der Mitte konnte die Führung auf 5:2 erhöht werden. Im hinteren Paarkreuz gab es eine Punkteteilung zum Halbzeitstand von 6:3 für die TG. Das vordere Paarkreuz eröffnete, wie schon letzte Woche gegen Rosenfeld mit zwei Siegen und konnte die Führung auf 8:3 ausbauen. Etwas überaschend verlor Koch sein zweites Einzel. Ein hervorragend aufspielender Henke holte an diesem Abend den neunten Punkt zum Endstand zum 9:4 für die TG.
Es spielten:
Sauter A./Koch 1:0, Hirschmeier/Henke 1:0, Völkle/Sauter J. 0:1, Sauter A. 2:0, Hirschmeier 1:1, Koch 1:1, Henke 2:0, Völkle 1:0, Sauter J. 0:1
Mit diesem, am Ende doch sehr deutlichen und unerwartet hohen Sieg, konnten wir uns mit 13:9 Punkten auf den dritten Tabellenplatz schieben. Am Samstag in einer Woche empfangen wir den Tabellenletzten aus Liptingen. Die Liptinger, die immer noch ohne Punktgewinn die rote Laterne innehaben, sollten mit einer konzentrierten Mannschaftsleistung zu schlagen sein.

-Hirschmeier-



Kreisliga B 2

TG Schömberg II  - Liptingen III      9 : 1

Doppelspieltag in Schömberg. Um 17 Uhr empfing die zweite Mannschaft der TG Schömberg zunächst den Tabellenletzten aus Liptingen. Nach den Doppeln war man bereits 3:0 vorne, nach dem man abermals die Doppel 2 und 3 umgestellt hatte. Das Endergebnis war letztendlich ein klares 9:1 gegen die stark ersatzgeschwächten Liptinger. Nur Felix Riedel musste sein Spiel leider im Fünften in der Verlängerung zu 14  gegen den unangenehmen Noppenmann und Ex-Bundesliga Schiedsrichter Wigand Keller abgeben.

Im zweiten Spiel ging es dann gegen die starken Schwenninger, die allerdings ohne ihre Nummer 1 Thomas Glöckler anreisten. Nach den Doppeln war man wieder mit 2:1 vorne. Nur unser Doppel 2 Brandstetter / Riedel musste sich knapp im Fünften gegen das starke Doppel 1 geschlagen geben. Im vorderen Paarkreuz gab es dann zunächst 2 Niederlagen zum Stand von 2:3. Im mittleren und hinteren Paarkreuz gab es dann aber nicht viel zu holen für die Schwenninger. Nur Wolfgang Scherer gab 2 Sätze ab und lag sogar mit 2:0 hinten, als er seinem Gegner dann prophezeite, dass er hier noch einige Sätze zu spielen hat. Endstand 3:2 für Wolfgang Scherer. Unser Pinky ist derzeit unser Fünfsatz König!!! Zwischenstand zur Halbzeit 6:3 für Schömberg. In der zweiten Runde musste Wolfgang Brandstetter sein Spiel abgeben und Felix Riedel legte ebenso eine fulminante Aufholjagd mit teils sensationellen Ballwechseln hin und machte aus einem 0:2 ein 3:2. Auch dank guter Arbeit von Mentalcoach Baisy!!! Im mittleren Paarkreuz wurde dann 1:1 gespielt. Wolfgang Scherer gewann wie mittlerweile kaum mehr überraschend in 5 Sätzen. Den Schlusspunkt setzte dann Michael Besenfelder mit einem letztlich klaren 3:0 zum 9:5 Sieg für Schömberg. Damit überdauert die TG zumindest mal die Fasnetszeit auf Platz 1 der Tabelle mit 20:4 Punkten. Nach der Fasnet kommt es dann zum Spitzenspiel gegen die derzeit Tabellenzweiten aus Deißlingen. Kartenvorverkauf läuft bald an...

-Besenfelder-


Damen Landesklasse

Schömberg I  -  Dettenhausen    3 : 8

Mit der Aufstellung Martina Lösch, Marianne Koch, Doro Kalk und Anette Kohler sind die Gäste vom Tabellenführer aus Dettenhausen erwartet worden.
Bei den Doppelspielen konnten Lösch/Koch sich behaupten, Kalk/Kohler mussten sich gegen das Spitzendoppel von den Gästen geschlagen geben.
In den Einzelspielen haben sich Martina und Marianne nicht durchsetzen können, Doro hat ihre Gegnerin im 5. Satz regelrecht niedergerungen und Anette hatte keine Probleme und hat ihr Spiel klar gewonnen zum Zwischenstand von 3:3
Leider gingen die folgenden fünf Spiele verloren zum Endstand von 8:3 für Dettenhausen.
Am 17.02. spielen wir gegen den Tabellenletzten in Reutlingen.

-M. Koch-


Damen Bezirksliga

Schömberg II  -  Nusplingen    0 : 8
Mit der Aufstellung Nadine Scherer, Susanne Haller, Ulrike Riedlinger und Claudia Pfriender gingen die Damen II ins Spiel.
Gegen die stark aufspielenden Gegnerinnen hatten die TG-Damen nichts entgegenzusetzen, wenn auch einige Sätze knapp verloren gingen.
Am 17.02. sind die Tabellendritten aus Schwenningen zu Gast in Schömberg.

-M. Koch-






Spielberichte vom 27.01.2018
Bezirksklasse Herren

Rosenfeld I - Schömberg I    4 : 9

Am Samstag fuhren wir nach Rosenfeld.  Gegen den Tabellennachbarn traten wir leider mit Ersatz an. Umso erstaunlicher war es, dass wir nach den drei Eingangsdoppeln mit 3:0 in Führung lagen. Im vorderen und mittleren Paarkreuz trennte man sich jeweils 1:1 zu einer beruhigenden 5:2 Führung. Leider gingen im hinteren Paarkreuz beide Partien knapp an die Gastgeber aus Rosenfeld zum 5:4 Halbzeitstand für die TG. Mit zwei Siegen leutete das vordere Paarkreuz die zweite Hälfte ein. Da wollte auch die Mitte nicht nachstehen und gewann auch  ihre beiden Einzel souverän zum Endstand von 9:4 für die Stauseestädter. Mit diesem Sieg sicherten wir uns zwei wichtige Punkte im Kampf gegen die drohende Relegation.
Es spielten im Einzelnen :
Sauter A./Koch 1:0, Hirschmeier/Henke 1:0, Sauter J./Gropper 1:0, Sauter A. 2:0, Hirschmeier 1:1, Koch 1:1, Henke 2:0, Sauter J. 0:1,Gropper 0:1
Am kommenden Samstag haben wir die zweite Mannschaft der TG Schwenningen in Schömberg zu Gast. Die Schwenninger,  die wir aktuell 11:9 Punkte aufweisen, konnten in der Vorrunde knapp mit 9:7 bezwungen werden. Wir erwarten spannende und enge Spiele.

-Hirschmeier-

Landesklasse Damen
Riederich - Schömberg    1 : 8

Mit der Aufstellung Martina Lösch, Marianne Koch, Anette Kohler und Elfriede Streifler ging die Reise zum ersten Rückrundenspiel nach Riederich. Beide Doppel konnten gewonnen werden, wobei das Doppel Kohler/Streifler einen 0:2-Rückstand noch umgebogen hat. Die Einzelspiele von Martina, Marianne und Anette gingen an die TG, Elfriede hat in einem spannenden Spiel mit 1:3 verloren zum Zwischenstand von 5:1. für Schömberg. Die drei folgenden Einzel konnten wiederum von den TG-Damen gewonnen werden zum Endstand von 8:1.
Anmerkung: Der Sieg im 2. Spiel von Elfriede zählte dann leider nicht mehr zum Ergebnis.
Am kommenden Samstag spielen in Schömberg die Damen 1 gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Dettenhausen und die Damen 2 gegen Nusplingen.

          -M. Koch-


Kreisliga B 2

TTC Villingen – TG Schömberg II        8:8

Zum Rückrundenauftakt reiste die 2. Mannschaft zum ungeschlagenen Tabellenführer aus Villingen. Nach den Doppeln lag man 2:1 hinten. In gewohnter Manier holten Besenfelder/Leis den Punkt für Schömberg. Im vorderen Paarkreuz punkteten Wolfgang Brandstetter mit 3:1 sowie Felix Riedel mit 3:0. In der Mitte verlor Wolfgang Wäschle nach 2:0 Führung noch sein Spiel mit 2:3, ebenso erging es Wolfgang Scherer der mit 0:3 das Nachsehen hatte. Michael Besenfelder hatte kein Glück und musste sein Spiel mit 2:3 abgeben. Besser machte es Alex Leis durch seinen 3:0 Sieg. Halbzeitstand: 5:4 für Villingen.
Die 2. Einzelrunde war wiederum sehr ausgeglichen. Felix Riedel glich mit seinem 2.Sieg zum 5:5 aus. Wolfgang Brandstetter und Wolfgang Wäschle verloren beide mit 0:3, ehe Wolfgang Scherer nach einem 0:2 Satzrückstand mit 3:2 gewinnen konnte. Das hintere Paarkreuz mit Michael Besenfelder und Alex Leis sorgte mit seinen beiden Siegen für eine 7:8 Führung. Im entscheidenden Schlußdoppel mussten sich Besenfelder/Leis gegen ein starkes Villinger Doppel mit 0:3 geschlagen geben. Endstand: 8:8
Damit bleibt die 2.Mannschaft weiterhin im Titelrennen.

-Wolfgang Wäschle-




Spielbericht vom 19.01.2018
Reservemannschaft
Schömberg III - Rosenfeld V    6 : 2

Am Freitag den 19.01. fand bei uns das erste Spiel der Rückrunde in der Reserverunde statt. Wir spielten mit Dieter, Jochen, Kruno und Thomas gegen unsere Gegner die 5. Mannschaft des SV Rosenfeld.
Da wir die 2. Mannschaft (Schömberg IV) in der Reserverunde zurückziehen mussten, werden wir zukünftig versuchen, die Spielerinnen und Spieler der 2. Reservemannschaft in die 1. Reservemannschaft einzubauen, ohne das Ziel: 2. Platz und damit Teilnahme am "Final-4" aus den Augen zu verlieren.
Beim Spiel hatten wir in den Doppeln wenig Schwierigkeiten, sowohl Dieter und Jochen im Doppel 1, als auch Kruno und Thomas gewannen ihr Doppel glatt in 3 Sätzen. Bei den Einzeln setzte sich Dieter klar durch. Jochen verlor sein erstes Einzel 1:3. Im Anschluss gewann Kruno 3:1 und Thomas verlor in 3 Sätzen. Damit stand es nach den Doppeln und den ersten Einzeln 4:2 für uns. Bei den 2. Einzeln hatten Dieter und Jochen keine Probleme und gewannen beide in je 3 Sätzen ihre Spiele. Somit endete das erste Spiel der Rückrunde mit 6:2 für Schömberg. So kann's weitergehen.

-Hercigonja-




Spielberichte vom 09.12.2017
Kreisliga B 2
Schömberg II - Seedorf II   9 : 5

Zum Abschluss der Vorrunde kam der TTC Seedorf II nach Schömberg. Wie erwartet ein nicht zu unterschätzender unangenehmer Gegner. Nach den Doppeln stand es 2-1 für die TG Schömberg. Wolfgang Brandstetter musste sich abermals im Fünften gegen den starken Michael Haag geschlagen geben. Felix Riedel sorgte für eine kleine Überraschung, indem er die Nummer 1 von Seedorf klar mit 3-0 besiegte. Im mittleren Paarkreuz siegte Wolfgang Scherer nach 0-2 Satzrückstand noch mit 3-2. Unser Pinki liebt es derzeit die Spannung aufrecht zu erhalten. Michael Besenfelder schlug die 3 von Seedorf klar mit 3-0. Im hinteren Paarkreuz wurde 1-1 gespielt. Zwischenstand 6-3. In der zweiten Runde wurde im vorderen Paarkreuz 0-2 gespielt und in der Mitte 2-0. Den Schlusspunkt setzte dann Alexander Leis zum letztendlich verdienten 9-5 Heimsieg. Damit überwintert die TG auf Tabellenplatz 3 in Schlagdistanz zum punktgleichen Tabellennachbarn aus Deißlingen und nur 2 Punkte hinter Tabellenführer Villingen. Es sieht nach einem Dreikampf um den Aufstieg in der Rückrunde aus. Danke noch an dieser Stelle unserem Ersatzspieler Steffen Gropper, der zwar nicht punkten konnte, aber dafür die Gegner für uns müde spielte! Gute Arbeit!

Besenfelder / Leis 1-0
Brandstetter / Riedel 1-0
Scherer / Gropper 0-1
Brandstetter 0-2
Riedel 1-1
Scherer 2-0
Besenfelder 2-0
Leis 2-0
Gropper 0-1

-Besenfelder-


Landesklasse Damen
Schömberg  -  Mittelstadt    6 : 8

Mit der Aufstellung Martina Lösch, Marianne Koch, Doro Kalk und Nadine Scherer wurden die Gäste aus Mittelstadt zum letzten Spiel in der Vorrunden empfangen.
Das Doppel Lösch/Koch konnte gewinnen, Kalk/Scherer mussten sich in knappen Sätzen geschlagen geben.
Martina eröffnete die erste Einzelrunde mit einem knappen Sieg im 5. Satz, Marianne und auch Doro konnten ebenfalls die Punkte für die TG sichern. Nadine kam mit dem Spiel ihrer Gegnerin nicht zurecht und gab den Punkt ab zum Zwischenstand von 4:2 für die TG. Die folgenden 6 Punkte gingen an die Gegnerinnen, wobei Marianne im 5. Satz mit 9:11 verlor und auch Nadine in knappen Sätzen ihr Spiel abgegeben hat. Martina konnte die Negativserie beenden und holte den Punkt für die TG zum Zwischenstand von 5:7 für Mittelstadt. Hoffnung auf ein Unentschieden kam auf, als auch Marianne ihr Spiel gewinnen konnte, doch Nadine musste sich gegen eine stark aufspielende Gegnerin geschlagen geben zur ersten Heimniederlage der Vorrunde.
Die Damen beenden die Vorrunde auf dem 2. Tabellenplatz, mit dem wohl keine Spielerin zu Beginn gerechnet hat.
Am 27.01.2018 beginnt die Rückrunde mit dem Spiel in Riederich.
Auf diesem Wege möchte ich mich bei unseren „Ersatzspielerinnen“ der 2. Damenmannschaft bedanken, auf die wir uns immer verlassen konnten.

          -M. Koch-




Spielberichte vom 02.12.2017
Kreisliga B 2
Deißlingen II - Schömberg II   8:8

Am vorletzten Spieltag der Hinrunde reiste die TG voll angespannter Vorfreude zum Tabellennachbarn aus Deißlingen. Laut einer Tageszeitung der Gegend ein Spiel bei dem der Verlierer erst mal kleinere Brötchen backen müsse. Ganz so entscheidend würde es wohl noch nicht sein, aber dennoch ein enorm wichtiges Spiel. Nach den Doppeln stand es 2:1 für Deißlingen. Nur das Doppel 1 Besenfelder / Leis konnte ihr Spiel sicher mit 3:0 nach Hause bringen. Im vorderen Paarkreuz ging man dann auch ohne Punkte von den Platten. Wolfgang Wäschle hatte es mit dem sehr unangenehmen Spiel von Mark Strunskij zu tun und fand in 3 Sätzen letztlich nicht das richtige Mittel gegen das spezielle Noppenspiel. Wolfgang Brandstetter musste sich im Fünften geschlagen geben. Stand: 4:1 für Deißlingen. Besser lief es dann für das mittlere und hintere Paarkreuz. Alle Spiele gingen an die TG zum zwischenzeitlichen 4:5 für Schömberg. Im vorderen Paarkreuz hatte Schömberg dann ein weiteres mal das Nachsehen. Und im mittleren Paarkreuz spielte man 1:1. Felix Riedel gab leider seinen sicher geglaubten Sieg nach mehreren Matchbällen noch aus den Händen. Überragend jedenfalls  Wolfgang Scherer (Pinki), der in 2 Fünfsatzkrimis die Nerven behielt und punktete. Stand 7:6 für Deißlingen. Im hinteren Paarkreuz kam es dann zu einem 1:1 wobei sich beide Spieler überraschend schwer taten und nur Alex Leis noch nach 0:2 Satzrückstand Punkten konnte. Und somit kam es dann zum fulminanten Schlussdoppel Strunskij / Reeger gegen Besenfelder / Leis. Die TG Männer beherrschten die Deißlinger nach Belieben, so dass nach 2:0 Satzführung der Materialspezialist Strunskij ratlos die Schläger der Schömberger begutachtete. Endresultat 3:0 für Besenfelder / Leis und somit immerhin noch einen Punkt gesichert womit die Meisterschaft weiterhin sehr spannend bleibt. Das Pils haben wir dieses Mal in die Dusche verschoben!!! Herrliche Kombination!! Danke an den Erfinder des Duschenbiers!!!

-Besenfelder-




Landesklasse Damen

Eningen  -  Schömberg     6 : 8

Mit der Aufstellung Martina Lösch, Marianne Koch, Doro Kalk und Janine Riedlinger ging die Reise zum Tabellennachbar nach Eningen.
Das Doppel Lösch/Koch hat gewonnen, Kalk/Riedlinger gaben den Punkt ab.
Die erste Einzelrunde begann Marianne mit einem Sieg, wobei der 1. Satz mit 18:16 denkbar knapp gewonnen werden konnte. Martina musste sich in einem spannenden Spiel im 5. Satz mit 9:11 geschlagen geben. Janine spielte konzentriert, hatte aber das Nachsehen, Doro erspielte sich im 5. Satz den Sieg zum Zwischenstand von 3:3
Die zweite Runde startete Martina mit einem Sieg, Marianne spielte nervenstark und konnte im 5. Satz mit 12:10 gewinnen. Auch Doro konnte im 5. Satz gewinnen, Janine steigerte sich, gab die Punkte aber in knappen Sätzen ab zum Zwischenstand von 6:4 für die TG.
Martina eröffnete die 3. Runde mit einem Sieg, Doro musste sich gegen die Nr. 1 der Gegnerinnen geschlagen geben. Nadine hatte das Nachsehen und Marianne konnte mit ihrem 3. Sieg das Endergebnis von 8:6 für die TG sichern.
Am kommenden Samstag werden die Gäste aus Mittelstatt in Schömberg erwartet.

          -M. Koch-


Bezirksliga Damen

Aldingen  - Schömberg II     8 : 5

Das letzte Spiel in der Vorrunde ging wiederum denkbar knapp mit 5:8 verloren!
Die TG-Damen Nadine Scherer, Elfriede Streifler, Ulrike Riedlinger und Claudia Pfriender gingen motiviert auf die Reise nach Aldingen.
Bei den Doppel-Spielen trennte man sich 1:1 - Scherer/Streifler konnten punkten.
Das vordere Paarkreuz spielte ebenfalls 1:1 - Nadine konnte in knappen Sätzen gewinnen. Auch das hintere Paarkreuz spielte unentschieden, hier ist die Gegnerin von Ulrike nicht angetreten.
Die folgenden drei Spiele gingen an die Gegnerinnen, ehe Claudia kampflos wieder einen Punkt für die TG gutgeschrieben bekommt zum Zwischenstand von 6:4 gegen Schömberg.
Hoffnung keimte auf, als Nadine ihr Spiel gewinnen konnte, doch Ulrike musste sich im 5. Satz knapp gegen die Nummer 1 von Aldingen geschlagen geben. Claudia konnte sich nicht durchsetzen, somit blieben die Punkte in Aldingen.
Die Damen 2 beenden die Vorrunde auf dem 6. Tabellenplatz!

          -M. Koch-






Spielberichte vom 25.11.2017
Bezirksklasse Herren

Liptingen II - Schömberg I    3 : 9

Zum fälligen Punktspiel reisten wir am letzten Samstag zum Mitaufsteiger nach Liptingen. Die Liptinger, die nach dem Aufstieg ihren stärksten Spieler abgeben mussten, belegen den letzten Tabllenplatz mit keinem Punkt auf der Habenseite. Auch wir mussten auf unsere etatmässige Nr. 4 verzichten, was im Vorfeld für ein mulmiges Gefühl auf den Gesamtausgang des Matches sorgte. Wie auch im letzten Heimspiel konnten wir nach den ersten drei Doppeln mit 2:1 in Führung gehen. Ewas überaschend verlor Sauter A. sein erstes Einzel. Durch einen glücklichen 3:2 Sieg konnte aber Hirschmeier die knappe Führung verteidigen. Das mittlere Paarkreuz lies durch zwei klare Siege nichts anbrennen und baute die Führung auf 5:2 für die Schömberger aus. Im hinteren Parkreuz, das durch Reiff D., verstärkt wurde kam auch ein Punkt, sodass wir zur Halbzeit 6:3 führten. Die zweite Runde wurde durch zwei Siege des vorderen Paarkreuzes eröffnet. Somit war es Koch A. vorbehalten, mit einem klaren 3:0 den Sieg und damit zwei Punkte nach Schömberg zu holen.
Es spielten:
Sauter A./Koch 1:0
Hirschmeier/Henke 1:0
Sauter J./Reiff 0:1
Hirschmeier 2:0
Sauter A 1:1
Koch 2:0
Henke 1:0
Sauter J. 1:0
Reiff 0:1
Am Samstag in einer Woche empfangen wir den Tabellenzweiten aus Begfelden. Die Bergfeldener spielen eine starke Vorrunde und mussten sich bisher nur dem Tabellenführer aus Vöhringen beugen. Mit einer kompletten Aufstellung sollten wir durchaus in der Lage, sein die Gäste ein wenig zu ärgern.

-Hirschmeier-


Kreisliga B 2
TTC Schwenningen I - TG Schömberg II  6:9

Zum erwartet schweren Auswärtsspiel fuhr man in Stammformation und einem entsprechend guten Gefühl zum Verfolger nach Schwenningen. Die Gastgeber traten ebenfalls in Bestbesetzung an. Es gab eine Punkteteilung nach den beiden Eingangsdoppeln, während das 3. Doppel an den Gastgeber ging. Wolfgang Wäschle bezwang im Eröffnungseinzel die bis dahin ungeschlagene Nummer eins des Gastgebers nach zweimaligem Satzrückstand sensationell im 5. Satz. Ebenso sicherte sich unsere Nummer 1, Wolfgang Brandstetter den Punkt zur 3:2 Führung. Beeindruckt vom Erfolg im vorderen Paarkreuz gingen die restlichen Paarungen allesamt an die TG Schömberg, sodass wir souverän mit 7:2 führten.

Als schon gefühlter Sieger genehmigte sich der eine oder andere TT-Kamerad bei erstem Schneefall und vorweihnachtlicher Stimmung das erste Pils. Die logische Konsequenz waren vier Niederlagen in Folge im vorderen und mittleren Paarkreuz zum nur noch 7:6 Zwischenstand. Besser machten es Alexander Leis und Michael Besenfelder, die ihre Spiele zum letztendlich verdienten Sieg von 9:6 für uns nach Hause brachten.

-Leis-


Bezirksliga Damen
Nusplingen - Schömberg II    8 : 5

Denkbar knapp ging das Spiel gegen den Tabellennachbarn verloren!
Mit der Aufstellung Nadine Scherer, Elfriede Streifler, Ulrike Riedlinger und Susanne Haller ging die Reise nach Nusplingen.
Schon zu Beginn bei den Doppelspielen zeigte es sich, dass sich beide Mannschaften auf Augenhöhe begegneten. In knappen Sätzen, teilweise in Verlängerung gaben Scherer/Streifler ihr Doppel mit 1:3 ab. Riedlinger/Haller lagen schon mit 0:2 zurück, erspielten sich die beiden folgenden Sätze und mussten sich im 5. Satz dann doch geschlagen geben.
Elfriede konnte den ersten Punkt für die TG erspielen, für Nadine reichte es nicht zum Sieg. Susanne konnte sich im 5. Satz durchsetzen, Ulrike spielte glücklos und gab ihr Spiel ab zum Zwischenstand von 4:2 für Nusplingen.
Im zweiten Durchgang setzten sich Nadine und Elfriede jeweils im 5. Satz durch, Ulrike konnte den 1. Satz für sich entscheiden, die Gegnerin stellte sich aber immer besser ein und nahm ihr das Spiel ab. Susanne erkämpfte sich den Punkt zum Zwischenstand von 5:5
Die letzte Runde verlief für die Damen der TG unglücklich, die Gegnerinnen erspielten sich mit 3 Siegen in Folge den Gesamtsieg.

          -M. Koch-



Landesklasse Damen

Schömberg I  -  Riederich     8 : 5
Mit der Aufstellung Martina Lösch, Marianne Koch, Doro Kalk und Claudia Pfriender wurden die Gäste empfangen.
Das Doppel Lösch/Koch konnte sich durchsetzen, Kalk/Pfriender gaben in drei Sätzen das Spiel ab, wobei zwei in der Verlängerung verloren wurden.
Martina, Marianne und Doro erspielten die Punkte für die TG, Claudia spielte gut, musste sich aber geschlagen geben zum Zwischenstand von 4:2 für Schömberg.
Den zweiten Durchgang eröffnete Martina mit einem Sieg, Marianne fand kein Mittel und gab ihr Spiel ab. Doro erspielte sicher den Punkt und Claudia konnte sich nicht durchsetzen zum Zwischenstand von 6:4 für Schömberg.
In der Schlussrunde begann Doro mit einer Niederlage, ehe Martina mit ihrem 3. Sieg und Marianne im letzten Spiel die Punkte nach Schömberg holten.

 -M. Koch-   







Spielberichte vom 18.11.2017
Bezirksklasse Herren

Schömberg I - Nusplingen III   9 : 7

Zum fälligen Punktspiel empfingen wir am Samstag die Gäste aus Nusplingen. Wir rechneten uns, nach zuletzt starken Leistungen, zumindest einen Punkt gegen den Tabellennachbarn zu holen, aus. Nach den ersten Doppeln gingen wir mit 2:1 in Führung. Anzumerken ist hier, dass das Doppel Hirschmeier/Henke das gegnerische Spitzendoppel nach Abwehr von zwei Matchballen mit 3:2 besiegen konnte. Leider wurde hier eine höhere Führung verspielt, da unser drittes Doppel eine klare 2:0 Satzführung nicht in einen Sieg ummüntzen konnte. Als dann auch noch die ersten beiden Einzel verloren wurden, wechselte die Führung mit 3:2 nach Nusplingen. In den weiteren Paarkreuzen trennte man sich unentschieden zum Halbzeitstand von 5:4 für die Gäste. Auch das vordere und mittlere Paarkreuz kam danach über eine Punkteteilung nicht hinaus und die Nusplinger konnten eine knappe 7:6 Führung verteidigen. Mit einer bärenstarken Leistung von Henke und Sauter J. im hinteren Paarkreuz und den damit verbundenen klaren Siegen konnten wir ersmals nach den gewonnen Eingangsdoppeln wieder in Führung gehen. Beim Stand von 8:7 für die TG kam es zum Schlussdoppel. Hier konnte sich das Doppel Sauter A./Koch klar gegen ihre Kontrahenten durchsetzen. Somit ging das Spiel zwar knapp, aber verdient mit 9:7 an die TG.
Es kamen zum Einsatz:
Hirschmeier 0:2
Sauter A. 1:1
Koch 2:0
Völkle 0:2
Henke 2:0
Sauter J. 1:1
SauterA./Koch 2:0
Hirschmeier/Henke 1:0
Völkle/Sauter J. 0:1
Nach sieben Spielen belegen wir somit mit einen ausgeglichenen Punktekonto einen guten fünften Platz. Am kommenden Samstag müssen wir beim Tabellenletzten in Liptingen antreten. Gegen das Tabellenschlusslicht mit null Punkten auf der Habenseite sollte ein Sieg Pflicht sein. Aber man soll bekanntlich das Fell des Bären nicht verteilen, bevor er erlegt ist...

-Hirschmeier-




Bezirksliga Damen

Schömberg II  -  Oberndorf  =  8 : 4
Den ersten Sieg in der laufenden Runde haben die Damen II von der TGS erspielt. Mit der Aufstellung Nadine Scherer, Elfriede Streifler, Claudia Pfriender und Susanne Haller wurden die Gäste aus Oberndorf erwartet. Das erste Doppel Scherer/Pfriender lag schon mit 0:2 Sätzen zurück, stellten sich immer besser auf die Gegnerinnen ein und haben die folgend drei Sätze zum 3:2 gewonnen. Das Doppel Streifler/Haller konnte mit 12:10, 19:17 und 12:10 den Punkt ebenfalls für die TGS erspielen.
In die Einzelrunde startete Nadine mit einem Sieg, Elfriede gab ihr Spiel in knappen Sätzen ab. Claudia konnte sich nicht durchsetzen und Susanne brachte ihr Spiel durch zum Zwischenstand von 4:2 für die TGS.
Die zweite Runde begann mit einem Sieg für Nadine, Elfriede rang ihre Gegnerin im 5. Satz mit 12:10 regelrecht nieder, Claudia musste sich geschlagen geben und Susanne brachte mit ihrem 2. Sieg die TGS zum 7:3 voran.
In der letzten Runde kam Claudia gegen die Spitzenspielerin von Oberndorf an den Tisch und gab nach einem tollen Kampf den Punkt ab. Nadine erspielte mit ihrem
3. Sieg den noch fehlenden Punkt zum 8:4 für die TGS.
Am kommenden Samstag geht die Reise nach Nusplingen, die punktgleich auf dem 5. Tabellenplatz stehen.

          -M. Koch-








Spielberichte vom 04.11.2017
Landesklasse Damen

Kiebingen  -  Schömberg I    0 : 8
Der Tabellenletzte aus Kiebingen hatte gegen die TGS nichts entgegenzusetzen.
Knapp war es bei Anette Kohler, die bereits mit 0:2 zurücklag und ihr Spiel dann noch mit 3:2 gewinnen konnte. Auch Marianne Koch musste in den 5. Satz. Nach einer 2:0-Führung gingen die beiden folgenden Sätze an Kiebingen, doch im 5. Satz spielte sie wieder konzentriert durch und konnte mit 3:2 gewinnen.
Am kommenden Samstag geht die Reise nach Eningen II, die auf dem 2. Tabellenplatz stehen.

          -M. Koch-




Spielberichte vom 28.10.2017
Bezirksklasse Herren
Aistaig I -  Schömberg I  8:8

Am Samstag Abend mussten wir zum Auswärtsspiel in Aisteig beim TTSB antreten. Die Aisteiger, die bereits das Nachmittagsspiel gegen den SV Rosenfeld mit 9:6 gewonnen hatten, traten auch gegen uns ohne ihren Spitzenspieler an. Somit rechneten wir uns durchaus Chancen auf einen Punktgewinn aus.
Nach den beiden Eingangsdoppeln lagen wir mit 2:1 zurück. Nur Sauter A./Koch konnten gewinnen. Im vorderen, mittleren und hinteren Paarkreuz trennte man sich jeweils 1:1 das es zur Halbzeit 5:4 für die Aisteiger stand. Die zweite Runde begann mit zwei Siegen im vorderen Paarkreuz zum 6:5 Zwischenstand für die TG. Da im mittleren Paarkreuz beide Partien verloren gingen, war man wieder mit einem Punkt hinten. Im hinteren Paarkreuz kam es wieder zu einer Punkteteilung. Somit ging es beim Stand von 8:7 für Aisteig ins Schlussdoppel welches deutlich mit 3:1 an uns zum Endstand von 8:8 ging. Somit war ein Punkt gerettet. Es muss wieder einmal angemerkt werden, dass Sauter A. wiederholt zwei Punkte im Einzel und mit seinem Doppelpartner Koch weitere zwei Punkte im Doppel beisteuerte.
Es spielten
Sauter A./Koch 2:0
Hirschmeier/Henke 0:1
Völkle/Sauter J. 0:1
Hirschmeier 1:1
Sauter A. 2:0
Koch 1:1
Völkle 0:2
Henke 1:1
Sauter J. 1:1
In drei Wochen erwarten wir den Tabellennachbarn aus Nusplingen. Da man im Vorfeld nie weiss, mit welcher Aufstellung die Nusplinger antreten, ist es sehr schwer, irgendwelche Prognosen über den Spielausgang zu treffen. Wir belegen nach einem guten Start in die Runde mit 5:7 Punkten den 5. Tabellenplatz. Um beruhigt über den Winter zu kommen, wäre es aber notwendig, noch den ein oder anderen Punkt in der Vorrunde zu holen.  

-Hirschmeier-



Kreisliga B
Rottweil III - Schömberg II    4:9

Mit der Aufstellung Wolfgang Brandstetter, Wolfgang Wäschle, Felix Riedel, Wolfgang Scherer, Alexander Leis und Steffen Gropper fuhr die 2. Mannschaft zum Lokalrivalen nach Rottweil. In den Eingangsdoppeln besiegten Brandstetter/Wäschle, Riedel/Scherer und Leis/Gropper jeweils im 5. Satz ihre Gegner zur 3:0 Führung. Dies war enorm wichtig, da die nachfolgenden Partien sehr ausgeglichen waren. Im vorderen Paarkreuz und mittleren Paarkreuz teilte man sich die Punkte. Im hinteren Paarkreuz holte man beide Punkte, zur beruhigenden 7: 2 Führung. In der 2. Einzelrunde das gleiche Bild, wieder Punkteteilungen, so dass es am Ende zu einem klaren Sieg kam. Damit bleibt die 2. Mannschaft weiter auf dem 3. Platz.
Punkte für Schömberg:  Brandstetter/Wäschle(1), Riedel/Scherer(1), Leis/Gropper(1), Wolfgang Brandstetter(2), Felix Riedel(1), Wolfgang Scherer(1), Alexander Leis(1), Steffen Gropper(1).

-Wäschle-




Spielberichte vom 21.10.2017
Bezirksklasse
Dürbheim I  -  Schömberg I  9:5

Mit gemischten Gefühlen fuhren wir nach Dürbheim, einer Mannschaft, die sich im oberen Drittel der Tabelle festgesetzt hat. Zudem fehlten bei uns noch zwei Spieler aus der regulären Aufstellung. Nach den 3 Eingangsdoppeln stand es 2:1 für uns. Es gewannen unser Doppel 1,  A. Sauter/Koch, und die neu formierte Paarung J. Sauter/Völkle.
Nach zum Teil hochklassigen Ballwechseln rang A. Sauter im vorderen Paarkreuz seinen Gegner nieder. Auch in seinem 2. Spiel gewann er gegen Dürbheim’s Spitzenspieler Zepf, sodass er der erfolgreichste Spieler des Abends war. Durch das Fehlen von Hirschmeier und Henke musste J. Sauter ins mittlere Paarkreuz aufrücken und verlor seine beiden Spiele, während Völkle wenigstens eines gewinnen konnte. Leider ohne Punktgewinn waren im hinteren Paarkreuz unsere beiden Ersatzspieler, Besenfelder und Leis, so dass es nur zu 5 Punkten gereicht hat. Wir stehen als Aufsteiger der letzten Runde nun auf einem 5. Platz von 10 Mannschaften.


-J. Sauter-

Damen Landesklasse
Schömberg I  - Reutlingen II   8 : 2

Gegen den Mit-Aufsteiger aus Reutlingen gingen wir mit der Aufstellung Martina Lösch, Marianne Koch, Doro Kalk und Anette Kohler an die Tische. Die Doppel wurden von den Damen der TG gewonnen, wobei Kalk/Kohler erst im 5. Satz ihren Sieg klar machen konnten.
Die Einzelspiele begann Martina mit einem ungefährdeten 3:0 Sieg, Marianne hat in knappen Sätzen verloren. Die Spiele von Doro und Anette konnten gewonnen werden zum Zwischenstand von 5:1 für die TG. Martina konnte sich wiederum durchsetzen, Marianne erwischte nicht den besten Tag und gab ihr Spiel mit 1:3 ab, ehe Doro und Anette mit ihren Siegen zum 8:2 für die TG punkten konnten. Wir stehen jetzt auf Platz 3 in der Tabelle. Das nächste Spiel der Damen I findet am 04.11. in Kiebingen bei Rottenburg statt.

          -M. Koch-



Schömberg II  -  Rottweil    1 : 8
Gegen die neu in der Klasse spielenden Damen aus Rottweil gingen Nadine Scherer, Ulrike Riedlinger, Janine Riedlinger und Susanne Haller an heimischen Tischen ins Spiel. Beide Doppel gingen an die Gegnerinnen.
Die Einzelspiele mussten Nadine und Ulrike abgeben, Janine spielte konzentriert auf und konnte mit 3:1 gewinnen. Susanne hat nach einem 0:2 Satzrückstand die folgenden beiden Sätze gewinnen können und musste sich erst im 5. Satz knapp geschlagen geben zum Zwischenstand von 1:5 für Rottweil.
Die folgenden drei Spiele gingen an die Damen aus Rottweil, wobei leider der Sieg von Susanne nicht mehr gezählt hat.
Das nächste Spiel der Damen II ist am 21.10. in Schwenningen, die als Absteiger der vorherigen Runde nicht unterschätzt werden dürfen.

          -M. Koch-





Spielberichte vom 14.10.2017
Bezirksklasse
Schömberg I  -  SV Rosenfeld I  9:7

Am Samstag empfingen wir die Gäste des SV Rosenfeld. Die Rosenfelder traten, ebenso wie wir, in Bestbesetzung an. Nach den ersten drei Doppeln lagen wir mit 2:1 zurück. Nur Sauter A./Koch konnten ihr Spiel gewinnen. Im vorderen Paarkreuz starteten wir mit zwei Siegen zum 3:2 Zwischenstand.  Im mittleren und hinteren Paarkreuz trennten wir uns jeweils 1:1 zum Halbzeitstand von 5:4 für die TG. Mit drei Siegen in Folge starten wir in die zweite Hälfte der Partie und zu einer deutlichen 8:4 Führung. Das Unentschieden war somit sicher und ein Sieg greifbar. Doch wir hatten die Rechnung ohne die Rosenfelder gemacht, die ihrerseits mit drei Siegen in Folge auf 8:7 herankamen. Aber unser Schlussdoppel ließ am Ende nichts anbrennen und gewann deutlich zum Endstand 9:7 für die TG und zum zweiten Sieg im vierten Spiel.

Es spielten:
Sauter A. /Koch 2:0
Hirschmeier/Sauter J.  0:1
Völkle/Henke 0:1
Hirschmeier 2:0
Sauter A.  2:0
Koch 2:0
Völkle 0:2
Henke 1:1
Sauter J. 0:2
Mit dieser Leistung konnten zwei wichtige Punkte zum Saisonziel Klassenerhalt erkämpft und der sechste Tabellenplatz gefestigt werden. Am kommenden Samstag geht es zum TTFC Dürbheim. Die Dürbheimer spielen eine starke Vorrunde was der momentan dritte Platz belegt. Für die erste Mannschaft der TG, die voraussichtlich mit zwei Ersatzspielern antreten muss, werden die Punkte hier wohl sehr hoch hängen.

-Hirschmeier-








Spielberichte vom 07.10.2017

Damen Landesklasse
TSV Sondelfingen - Schömberg I  6:8

Zum zweiten Spiel der Runde ging die Reise nach RT-Sondelfingen. Mit der Aufstellung Martina Lösch, Marianne Koch, Neuzugang Anette Kohler und Doro Kalk spielten wir mit kompletter Aufstellung.
Nach den Doppelspielen stand es 1:1 unentschieden. Im vorderen Paarkreuz hat Martina in knappen Sätzen verloren und Marianne konnte sich im 5. Satz knapp durchsetzen. Im hinteren Paarkreuz hat Anette ihre Gegnerin in allen drei Sätzen jeweils in der Verlängerung regelrecht niedergerungen und Doro, die schon mit 2:0 führte, die beiden folgenden Sätze verlor und den 5. Satz gewinnen konnte, führte die TG zum Zwischenstand von 4:2.
Der zweite Durchgang vom vorderen Paarkreuz ging ebenfalls an die TG, wobei Martina klar in 3 Sätzen siegte und Marianne mit 1:2 zurücklag und die beiden nächsten Sätze knapp für sich entscheiden konnte. Im hinteren Paarkreuz musste sich Doro im 5. Satz mit 9:11 geschlagen geben, Anette brachte ihr Spiel durch zum Stand von 7:3 für die TG und somit war ein Punkt schon gesichert.
Den dritten Durchgang starteten die Damen aus Sondelfingen mit drei Siegen in Folge, wobei Doro und Anette jeweils im 5. Satz verloren haben. Den Siegpunkt erspielte Marianne im letzten Spiel der Begegnung zum 8:6 für die TG. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung ist der TG in dieser Klasse der erste Sieg gelungen, der dann auch in geselliger Runde gefeiert wurde. Hier möchten wir uns noch bei unseren tollen mitgereisten Zuschauern bedanken!
Wir freuen uns schon auf den nächsten Samstag, wo wir um 18:00 Uhr in Schömberg gegen die Damen von Reutlingen II antreten.

-M. Koch-




Kreisliga B
Liptingen III - Schömberg II    1:9

Zum dritten Spiel der Saison startete die 2. Mannschaft erstmals vollzählig in Liptingen und ließ nichts anbrennen. Bereits nach den Doppeln stand es 3-0 für die TG. Wobei Doppel 1 und 2 sich das Leben unnötig schwer machten und beide nach 2-0 Satzführung in einen fünften gehen mussten. Felix Riedel und Wolfgang Scherer machten im dritten Doppel den dritten Punkt klar. In den Einzeln gab es dann im vorderen Paarkreuz zwei Fünfsatz Krimis. Stand 4-1 für Schömberg. Die restlichen Spiele gingen dann klar an Schömberg und man konnte nach nur knapp 2 Stunden und einem 9-1 Sieg die Heimreise antreten und das wohlverdiente, frische, eiskalte, super leckere, wunderbar eingeschenkte kühle Blonde genießen. Auf ein Neues!!! Damit ist der zweite Tabellenplatz gefestigt. Nächste Woche wird der aktuelle Tabellenführer empfangen und es kommt somit zum Spitzenspiel gegen Villingen in Schömberg. Die Übertragungsrechte werden gerade noch mit Sky und RTL ausgehandelt. Wir freuen uns auf zahlreiche Fans und dann den gemeinsam machbaren Sieg zur Tabellenführung!

-Besenfelder-






Spielberichte vom 30.09.2017

Bezirksklasse
TG Schwenningen III - Schömberg I  7:9

Zum fälligen Auswärtsspiel mussten wir am Samtag bei der dritten Mannschaft der TG Schwenningen antreten. Die Schwenninger, die bereits im Nachmittagsspiel die Liptinger mit 9:3 bezwungen hatten, traten mit allen ihren Topleuten an. Wir mussten auf F. Henke verzichten, der durch M. Besenfelder ersetzt wurde. Erstmals gingen wir in der Vorrunde nach den Doppeln mit 2:1 in Führung. Hervorzuheben ist hier unser drittes Doppel Völkle/Besenfelder, die einen 0:2 Satzrückstand in einen 3:2 Sieg umwandeln konnten. Im vorderen Paarkreuz gewann Sauter A. mit 3:2 und Hirschmeier B. verlor deutlich mit 1:3. Im mittleren und im hinteren Paarkreuz gab es in der ersten Runde nicht viel zu erben und alle Partien wurden mehr oder minder deutlich verloren. Somit stand es bei Halbzeit 6:3 für die TG Schwenningen. Was danach kam, ist hinterher wohl kaum erklärbar. Es wurden fünf!!! Einzel in Folge gewonnen. Lediglich Besenfelder musste sich nach tollen Kampf knapp mit 2:3 geschlagen geben. Auch hier wäre ein Sieg durchaus drin gewesen. So musste am Ende das Schlussdoppel entscheiden, das von Sauter A./Koch A. klar mit 3:0 den letzten Punkt zum Endstand von 9:7 für die Schömberger holte. Danach kannte der Jubel keine Grenzen über die ersten Punkte in der Bezirksklasse. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten die Schwenninger niedergerungen werden. Damit haben wir nach drei Spielen erstmal die Abstiegsplätze verlassen und belegen somit Platz fünf. Einen einzelnen Spieler bei einer solchen Mannschaftsleistung hervorzuheben fällt schwer, aber herausragend spielte Sauter A. mit zwei gewonnenen Einzeln und Doppeln. Dabei war gerade sein Einsatz bis Freitag Abend fraglich.

Es spielten:
Sauter A./Koch 2:0
Hirschmeier/Sauter J. 0:1
Völkle/Besenfelder 1:0
Hirschmeier 1:1
Sauter A. 2:0
Koch 1:1
Völkle 1:1
Sauter J. 1:1
Besenfelder 0:2

Am kommenden Wochenende haben wir erstmal spielfrei. Das heisst aber nicht, daß wir uns auf den Lorbeeren des Wochenendes ausruhen können. Am Samstag in einer Woche erwarten wir die Mannschaft des SV Rosenfeld zum fälligen Heimspiel. Die Rosenfelder gelten gegen uns als klarer Favourit. Das galten aber die Schwenninger auch...

-Hirschmeier-





Spielberichte vom 23.09.2017

Bezirksklasse
Schömberg I - Vöhringen II  3:9

Zum ersten Heimspiel der Saison empfingen wir am Samstag die zweite Mannschaft des TTC Vöhringen. Da wir mit zwei Ersatzspielern antreten mussten und die Vöhringer in ihrer stärksten Aufstellung antreten konnten, wussten wir, dass es ein sehr schweres Spiel werden würde. Diese Vermutung wurde nach zwei von drei verlorenen Doppeln bestätigt. Im vorderen Paarkreuz konnte Koch A. sein Spiel gewinnen. Leider verlor Hirschmeier sein Einzel zum Zwischenstand von 2:3. Auch wurden die weiteren vier Spiele verloren. Lediglich Hirschmeier konnte noch einen Punkt für die Schömberger holen bevor wieder zwei Einzel an den Gegner gingen. Somit verlor man das Spiel am Ende deutlich mit 9:3. Wobei das Endergebnis deutlicher aussieht, als es am Ende war. Viele Spiele wurden erst nach großer Gegenwehr verloren.
Im Einzelnen spielten:
Hirschmeier/Sauter J. 1:0
Koch/Henke 0:1
Brandstetter/Wäschle 0:1
Hirschmeier 1:1
Koch 1:1
Henke 0:2
Sauter J. 0:1
Brandstetter 0:1
Wäsche 0:1
Nächsten Samstag müssen wir bei der dritten Mannschaft der TG Schwenningen antreten. Trotz der beiden Niederlagen zum Auftakt haben wir uns mehr als achtbar aus der Affäre  gezogen. Wenn wir auch weiterhin mit dem Engagement im Training und im Wettkampf weiterspielen,  werden die ersten Punkte in der Bezirksklasse nicht mehr lange auf sich warten lassen.


-Hirschmeier-


Kreisliga B 2
TG Schömberg II – TTC Wellendingen       9:7

Schömberg spielte in der Aufstellung: Felix Riedel, Dorothea Kalk, Wolfgang Scherer, Michael Besenfelder, Alexander Leis und Jochen Gleich. Die Engangsdoppel gingen mit 1:2 an die Gäste, Kalk/Gleich holten den Punkt für die TG. Im vorderen Paarkreuz unterlagen Felix Riedel und Doro Kalk, so dass Wellendingen mit 4:1 führte. Doch Schömberg kämpfte, und durch Siege von Wolfgang Scherer, Michael Besenfelder, Alexander Leis und Jochen Gleich führte man zur Halbzeit mit 5:4. In der 2. Einzelrunde holte Wellendingen wieder beide Punkte im vorderen Paarkreuz. Erneut Wolfgang Scherer, Michael Besenfelder sowie Alexander Leis brachten Schömberg mit 8:6 in Front. Den nächsten Punkt machten die Gäste, so dass es zum Schlußdoppel kam. Besenfelder /Leis zeigten hervorragendes Tischtennis und bezwangen ihre Gegner mit 3:0 Sätzen, zum viel umjubelten 9:7 Sieg.

-Wäschle-



Damen Landesklasse
Dettenhausen – Schömberg I     8 : 5

Das erste Spiel in dieser Klasse führte uns nach Dettenhausen. Mit der Aufstellung Martina Lösch, Marianne Koch, Neuzugang Elfriede Streifler und Claudia Pfriender gingen wir an die Platten. Nach den Doppelspielen stand es 1:1 unentschieden. Im vorderen Paarkreuz startete Marianne mit einer Niederlage und Martina konnte sich durchsetzen. Die Ersatzspielerinnen Claudia und Elfriede mussten sich jeweils geschlagen geben zum Zwischenstand von 2:4 gegen die TG.
Den zweiten Durchgang eröffnete Martina mit einem Sieg, Marianne führte im 1. Satz schon mit 9:3, dann „riss der Faden“ und das Spiel ging verloren. Elfriede konnte in einem spannenden Spiel im 5. Satz gewinnen, Claudia gab ihr Spiel ab.
Den dritten Durchgang eröffnete die stark aufspielende Martina mit ihrem 3. Sieg, Elfriede und Claudia waren gegen die beiden Top-Spielerinnen aus Dettenhausen ohne Chance und somit stand das Endergebnis von 5:8 gegen die TG fest.

          -M. Koch-






Spielberichte vom 16.09.2017

Bezirksklasse
TTC Seedorf : TG Schömberg 9:7

Im ersten Spiel in der Bezirksklasse mussten wir in Seedorf gegen den TTC antreten. Leider konnten wir nicht komplett spielen, da Felix Henke wegen seines Studiums verhindert war. Nach den drei Eingangsdoppeln lagen wir mit 2:1 zurück. Nur Sauter A./Koch konnten ihre Partie für sich entscheiden. Die anderen beiden Partien gingen klar verloren. Auch in den beiden ersten Einzeln im vorderen Paarkreuz hatten Hirschmeier B. und Sauter A. zum Zwischenstand von 4:1 für die Seedorfer das Nachsehen. Mit vier Siegen in Folge durch Koch A., Völkle G., Sauter J. und Wäschle W. konnten wir erstmals mit 5:4 in Führung gehen. Leider wurden im vorderen Paarkreuz auch die zweiten Partien verloren und damit konnten die Seedorfer die Führung wieder zurückerobern. Danach trennte man sich im mittleren und hinteren Paarkreuz 1:1 und so kam es bei Stand von 8:7 für Seedorf zum Schlussdoppel. Leider wurde diese am Ende auch verloren und so musste man nach knapp drei Stunden dem Gegner zum verdienten Sieg grautulieren.
Es spielten:
Sauter A/Koch A.  1:1
Hirschmeier B./Sauter J.  0:1
Völkle G./Wäschle W.  0:1
Hirschmeier B.    0:2
Sauter A.    0:2
Koch A.    2:0
Völkle G.    1:1
Sauter J.   1:1
Wäschle W.    2:0
Am kommenden Samstag empfangen wir im ersten Heimspiel der Saison um 17.00 Uhr die zweite Mannschaft des TTC Vöhringen. Es bedarf einer deutlichen Steigerung, vor allem im ersten Paarkreuz, wenn wir gegen die Vöhringer um den Sieg mitreden wollen.

-Hirschmeier-




Kreisklasse B 2

TTV Hardt II – TG Schömberg II 4:9
Mit zwei Mann Ersatz fuhr man mit gemischten Gefühlen zum 1. Spiel der neuen Runde nach Hardt. Doch die Ersatzspieler machten ihre Sache sehr gut.
Schömberg spielte mit Felix Riedel, Dorothea Kalk, Wolfgang Scherer, Michael Besenfelder, Alexander Leis und Steffen Gropper. Die Doppel gingen mit 2:1 an Schömberg. In der 1. Einzelrunde musste man im vorderen Paarkreuz beide Punkte an den Gastgeber abgeben. Das mittlere Paarkreuz war ausgeglichen und im hinteren Paarkreuz gingen beide Punkte an Schömberg. Spielstand zur Halbzeit 4:5 für die TG. In der 2. Einzelrunde drehte Schömberg förmlich auf und holte, in teilweise hart umkämpften Spielen, die nächsten 4 Punkte zum Sieg.
Die Punkte für Schömberg: Besenfelder/Leis(1), Scherer/Gropper(1), Felix Riedel(1), Dorothea Kalk(1), Wolfgang Scherer(1), Michael Besenfelder(2), Alexander Leis(1), Steffen Gropper(1).

-Wäschle-





 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü